28.06. - 29.06.2019 Evangelische Akademie Bad Boll

Partnerschaft auf Augenhöhe

Unternehmensverantwortung für die globalen Nachhaltigkeitsziele in Subsahara-Afrika


©ASDF_MEDIA_shutterstock

Die Agenda 2030 fordert Unternehmen in erster Linie durch das Ziel „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“ (SDG 8) heraus. In Verbindung mit den SDGs: sauberes Wasser, saubere Energie, Innovation, nachhaltiger Konsum und Klimaschutz bildet es den Kern der neuen Unternehmensverantwortung für globale Nachhaltigkeit. Wie sie in Entsprechung zu SDG 17 „Partnerschaften zur Erreichung der Ziele“ in einen Raum der Partnerschaft und Kooperation im globalen Kontext wahrgenommen werden kann, wird anhand von praktischen Beispielen und Projekten diskutiert.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Wie können Unternehmen die Herausforderungen im afrikanischen Kontext lösen? Wie kann Partnerschaft auf Augenhöhe mit Akteuren in diesem Kontext gelebt werden? Finden Sie bei dieser Tagung Ansätze für Unternehmensverantwortung für die globalen Nachhaltigkeitsziele!

Die Agenda 2030 fordert Unternehmen in erster Linie durch das Ziel „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“ (SDG 8) heraus. In Verbindung mit den SGDs: sauberes Wasser, saubere Energie, Innovation, nachhaltiger Konsum und Klimaschutz bildet es den Kern der neuen Unternehmensverantwortung für globale Nachhaltigkeit. Im Austausch mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Unternehmenspraxis erfahren Sie konkrete Lösungsansätze, wie Verantwortung “in einen Raum der Partnerschaft und Kooperation im globalen Kontext" wahrgenommen werden kann (SDG 17).

Eine Verantwortung von Unternehmen für die globalen Nachhaltigkeitsziele begründet sich auch aus dem Zusammenhang zukünftiger Marktentwicklungen und Marktchancen. Unternehmerisches Handeln ist eingebunden in globale Verflechtungen und Vernetzungen, die auf Dauer nur dann Bestand haben, wenn sie fairen und nachhaltigen Anforderungen genügen.

Wir möchten Sie für einen Perspektivwechsel gewinnen, in der die Umsetzung der SDGs den Rahmen für Marktentwicklungen und Marktchancen bestimmt. Dazu laden wir Sie herzlich in die Evangelische Akademie Bad Boll ein!

Prof. Dr. Georg Lämmlin, Evangelische Akademie Bad Boll
Karl-Ulrich Gscheidle, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Programm

Freitag, 28. Juni 2019

09:00

Ankommen

bei Kaffee und Brezeln

09:30

Begrüßung und Einführung

Karl-Ulrich Gscheidle, Evangelische Akademie Bad Boll / Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

09:45

Die globalen Nachhaltigkeitsziele als Herausforderung an Unternehmen: Nachhaltig den Unternehmenserfolg in globalen Märkten sichern

Nicolette Behncke, PwC | Partner Sustainability Services (Pricewaterhouse Coopers GmbH WPG, Frankfurt

Response:

Adina Arth, Jugendbotschafterin der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Bernhard Schwager, Leiter Geschäftsstelle Nachhaltigkeit Robert Bosch GmbH

11:00

Pause

für informelle Gespräche

11:30

Unternehmensverantwortung für die globalen Nachhaltigkeitsziele

Diskussion mit

Günther Schmid, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau BW

Nicolette Behncke, PwC

Adina Arth, UN-Dekade Biologische Vielfalt

Bernhard Schwager, Bosch GmbH

Moderation: Prof. Dr. Georg Lämmlin

12:30

Mittagessen

13:15

Unternehmenspartnerschaft im Kontext Afrika - Herausforderungen und Chancen

Agnes Ciuperca, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit

13:45

Workshopphase I: Unternehmen, Nachhaltigkeit, Entwicklung in Afrika

Vorstellung, anschließend Arbeitsphase

1) Ausbildung und Beschäftigung

2) House of Skills Tanji

3) Nachhaltigkeit entwickeln

15:30

Praxisbeispiel: Nachhaltiger Kaffee-Anbau in Subsahara-Afrika

David Quast und Christian Szabady, Rainbow Coffee

15:45

Kaffeepause

mit Kaffee und Kuchen

16:15

Gallery-Walk

zu den Ergebnissen der Workshops

16:45

Strategien für Unternehmen in Afrika - Chancen für nachhaltige Entwicklung nutzen

Prof. Dr. Philipp von Carlowitz, Hochschule Reutlingen

Kommentar:

Babatunde Ogboru, Gründer von "Rethink Lagos - Institute of Entrepreneurship", Lagos/Stuttgart

17:45

Herausforderungen und Perspektiven für die nachhaltige Marktentwicklung in Afrika

Fishbowl-Diskussion

mit

Günther Schmid, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau BW

Prof. Dr. Philipp von Carlowitz, Hochschule Reutlingen

Ralf Kunert, Naturamus GmbH

Babatunde Agboru, Rethink Lagos

Moderation: Simone Iltgen

18:30

Abendessen

19:30

Kamingespräch: Partnerschaftsperspektiven für Bildung und nachhaltige Entwicklung in Afrika

Impuls: Prof. Dr. Bernard Wagemann, Hochschule Neu-Ulm

Mit den Referentinnen und Referenten des Tages

21:00

Informelle Gespräche und Vernetzung

im Café Heuss

Samstag, 29. Juni 2019

08:00

Gelegenheit zur Morgenandacht

in der Kapelle

08:20

Gemeinsames Frühstück

09:00

Workshopphase II: Unternehmen und Entwicklungszusammenarbeit

4) Perspektiven und Förderprogramme

Simone Iltgen, EZ-Scout IHK Reutlingen

anschließend Arbeitsphase

10:45

Kaffeepause

11:00

Partnerschaft, Menschenwürde und nachhaltige Entwicklung - Der Beitrag von Unternehmen zu den SDGs

Schlussdiskussion mit den Referentinnen und Referenten der Tagung

12:00

Tagungsresümee und Ausblick

Karl-Ulrich Gscheidle, Evangelische Akademie und Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

12:15

Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Workshops

Workshop Nr. 1:

Ausbildung und Beschäftigung

Die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft als Nachhaltigkeitstreiber - Beispiel Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung
Philipp Peters, GIZ, Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung

Workshop Nr. 2:

House of Skills Tanji

Schaffung von Arbeitsplätzen und Berufsausbildung für nachhaltige Marktentwicklung – House of Skills Tanji, Gambia
Michael Junginger, Geschäftsführer MM Empowerment GmbH/C. Hilziger-Thum GmbH & Co. KG

Workshop Nr. 3:

Nachhaltigkeit entwickeln

Solarenergie für Afrika – Nachhaltigkeit entwickeln
Catherine Adelmann, Geschäftsführerin Fosera Solarsystems GmbH & Co. KGaA

Workshop Nr. 4:

Perspektiven und Förderprogramme

Perspektiven und Förderprogramme für das Engagement deutscher und lokaler Unternehmen in Schwellen- und Entwicklungsländern, insb. Afrika
Leitung: Simone Iltgen, EZ-Scout der GIZ GmbH an der IHK Reutlingen

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Georg Lämmlin Prof. Dr. Georg Lämmlin
Studienleiter

Karl-Ulrich Gscheidle Karl-Ulrich Gscheidle
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Referentinnen/Referenten

Catherine Adelmann
CEO Fosera Solarsystems GmbH & Co. KG aA, Illerkirchberg
http://fosera.com/support/impressum/

Adina Arth
Jugendbotschafterin der UN-Dekade Biologische Vielfalt; stud. M.Sc..„Sustainability, Society and the Environment” an der Christian-Albrechts-Universität, Kiel

Nicolette Behncke
Partner Sustainability Services | PwC (Pricewaterhouse Coopers GmbH WPG) Germany, Frankfurt
https://www.pwc.de/de/contacts/n/nicolette-behncke.html

Agnes Ciuperca
Zusammenarbeit mit der Wirtschaft, Nachhaltige Wirtschaftspolitik (Referat 110), Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Berlin

Simone Iltgen
Beraterin Entwicklungszusammenarbeit/ EZ-Scout der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH an der IHK Reutlingen im Auftrag des BMZ, Reutlingen
https://www.reutlingen.ihk.de/header/ansprechpartner/person/simone-iltgen/

Michael Junginger
Geschäftsführer C. Hilzinger-Thum GmbH & Co. KG; Geschäftsführer MM Empowerment GmbH; Mitglied im Aufsichtsrat der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) mbH, Tuttlingen
https://www.hilzinger-thum.de/impressum.aspx

Ralf Kunert
Geschäftsführer naturamus GmbH, Aichelberg
https://naturamus.pageflow.io/naturamus#198086

Babatunde Ogboru
Gründer und Executive Director von „Rethink Lagos – Institute of Entrepreneueship“, Lagos/Zürich

Philipp Peters
Komponentenleiter BMZ-Beratung, M&E, Kommunikation, Globalvorhaben Ausbildung und Beschäftigung bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
https://www.giz.de/de/html/index.html

David Quast
Rainbow Coffee, Co-Founder, Produktion, QM und Projektmanagement "Kenia", Lorch

Günther Schmid
Referat Grundsatz Wirtschaftspolitik und Reden im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, Stuttgart
https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/ministerium/

Bernhard Schwager
Leiter der Zentralstelle Nachhaltigkeit und Ideenschmiede Robert Bosch GmbH; Mitglied im Vorstand des DNWE; Vertreter des Unternehmens bspw. In econsense, B.A.U.M., VBU, GRI, GC, ISO, DIN, Stuttgart
https://www.bosch.com/de/unser-unternehmen/nachhaltigkeit/

Christian Szabady
Christian Szabady, Rainbow Coffee, Founder, Sales, Projektmanagement "Äthiopien", Lorch

Prof. Dr. Philipp von Carlowitz
Professor für International & Stratetic Management Hochschule Reutlingen/ESB Business School; Leiter des Instituts für neue Märkte GmbH, Reutlingen
https://www.esb-business-school.de/de/fakultaet/kontakte/name/philipp_von-carlowitz/

Prof. Dr. Bernard Wagemann
Professor em. für Unternehmensführung Hochschule Neu-Ulm; Leiter des Zentrums für Projektmanagement und Unternehmenskooperation Steinbeis Innovationszentren Stuttgart/Berlin, Neu-Ulm
https://www.hs-neu-ulm.de/bernard-wagemann/

Weitere Infos

Tagungsnummer

620219

Preis

Gesamtpreis bei Unterbringung im Einbettzimmer: 195,80 €

Gesamtpreis bei Unterbringung im Zweibettzimmer: 178,50 €

Gesamtpreis Teilnahme als Tagesgast 131,50 €

Ermäßigungen
Studierende erhalten einen Rabatt von 50% auf den Gesamtpreis.

Anmeldeschluss

14.06.2019

Zielgruppen

Unternehmen mit Nachhaltigkeitsanspruch; Akteure in der Entwicklungszusammenarbeit; entwicklungspolitisch Interessierte; Nachhaltigkeitsinteressierte; Studierende (Nachhaltigkeit, Unternehmensverantwortung, Entwicklungsökonomie)

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Bundeszentrale für politische Bildung

Die Evangelische Akademie Bad Boll ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Internationale Politik, Europa

Kontakt

Angie Hinz-Merkle

Tagungssekretariat

E-Mail an: angie.hinz-merkle@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-269

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 14.06.2019

Kontakt

Georg Lämmlin

Prof. Dr. Georg Lämmlin

Studienleiter

E-Mail an: Georg Lämmlin

Tel.: 07164 79-365

Karl-Ulrich Gscheidle

Karl-Ulrich Gscheidle

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Karl-Ulrich Gscheidle

Tel.: 07121-161771

Karl-Ulrich Gscheidle

Angie Hinz-Merkle

Tagungssekretariat

E-Mail an: Angie Hinz-Merkle

Tel.: 07164 79-269

Download

Tagungs-Flyer als PDF