02.02. - 02.02.2020 Evangelische Akademie Bad Boll

Formensprache - Martina Geist und Werner Stepanek


Im Bereich der Kunst wird das Jubiläumsjahr mit einer Ausstellung von Arbeiten zweier Künstler_innen eröffnet, die der Akademie in besonderer Weise verbunden sind. Die Skulpturen von Werner Stepanek – vorwiegend im Außenbereich zu sehen – und die Holzschnitte/Holztafeln und textilen Fahnen von Martina Geist stellen zwei künstlerische Konzepte dar, die miteinander in einen Dialog treten. Bei aller Verschiedenheit in Material und Gestaltung verbindet beide Künstler_innen ihre Faszination für die Form. Anlässlich der Ausstellungseröffnung am 2. Februar 2020 kommt als musikalische Kunstform der Jazz hinzu.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Mit den in einem zeichnerischen Gestus ausgeführten Holz- und Linoldrucken Martina Geists und den oft großformatigen skulpturalen Werken Werner Stepaneks treffen in der Ausstellung zwei auf den ersten Blick sehr unterschiedliche künstlerische Konzeptionen aufeinander. Hier eine umrisslinienbetonte, farb-flächige Annäherung an das Sujet, die Martina Geist in den letzten Jahren auch in Form textiler Fahnen ausgeführt hat. Dort die raumgreifende, dabei aber vielfach spielerische und oft auch ironisch gebrochene Massivität der Arbeiten Stepaneks in Metall und Stein.
Der Ausstellungstitel 'Formensprache' zeigt hingegen an, was diese beiden Werkkomplexe miteinander verbindet: Ihre Konzentration auf die Form, die sich aus der Aufmerksamkeit für die Strukturen des jeweiligen Gegenstands oder Materials ergibt und diesem gleichsam zu freiem Ausdruck verhilft. So wird die Unterschiedlichkeit zweier künstlerischer Konzepte zum Ausgangspunkt einer interessanten Korrespondenz.
Die Arbeiten Geists werden in den Innenräumen, die Skulpturen Stepaneks primär im Außenbereich der Akademie zu sehen sein.
Bei derAusstellungseröffnung nimmt die musikalische Gestaltung Bezug auf das Zusammenspiel von Form und freier Gestaltung. Mit dem Saxofonisten Jakob Manz und dem Pianisten Hannes Stollsteimer werden zwei Nachwuchstalente der aktuellen Jazzszene zu hören sein.

Dazu laden wir Sie herzlich ein ins Symposion der Akademie!

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Studienleiter

Programm

Sonntag, 2. Februar 2020

15:00

Begrüßung und Einführung

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring

15:30

Jazzklänge

Jakob Manz, Saxophon

Hannes Stollsteimer, Piano

16:00

Imbiss und Gelegenheit zur Besichtigung der Ausstellung

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Studienleiter

Referenten / Mitwirkende

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Studienleiter

Jakob Manz
Jazzmusiker, Saxofonist

Hannes Stollsteimer
Jazznusiker, Pianist

Weitere Infos

Tagungsnummer

936120

Preis

Die Teilnahme an der Vernissage am 2.2.2020 und die Besichtigung der Ausstellung sind kostenlos.

Anmeldeschluss

02.02.2020

Zielgruppen

An Kunst und Kultur Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Kultur

Kontakt

E-Mail an: ursula.aldrian@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164-79-233

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 02.02.2020

Kontakt

Hans-Ulrich Gehring

E-Mail an: Hans-Ulrich Gehring

Tel.: 07164 79-218

E-Mail an: Ursula Aldrian

Tel.: 07164-79-233

Themengebiete