17.02. - 17.02.2019 Evangelische Akademie Bad Boll

What Remains

Ausstellung mit Werken von Markus Wilke

Markus Wilke aus Reutlingen stellt mit seinen überwiegend malerisch ausgeführten Arbeiten nach eigenen Worten "Gesellschaftskritik ins Schaufenster". In seiner gelegentlich als "Müllbilder" beschriebenen Werkgruppe thematisiert er Auswirkungen der Konsumgesellschaft. Seine Intention ist hierbei nicht die gleichsam dokumentarische fotorealistische Wiedergabe, sondern eine produktive Irritation des Betrachters und eine Weitung seiner Wahrnehmung durch klaren kompositorischen Aufbau sowie durch ein subtiles Spiel mit Farbnuancen. Die Aufmerksamkeit für die Aufhäufungen alltäglich "entsorgten" Materials führt dabei wie von selbst zur Frage: What remains?

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Hätten Sie gedacht, dass Müllhalden einen eigenen ästhetischen Reiz haben können? Dass sich in dem, was wir sorgsam sammeln, aussortieren und ‚entsorgen‘, Strukturen bilden, die einen zweiten, näheren Blick darauf lohnen? Dass also Abfall zum Sujet faszinierender Bilder werden kann?

Die Malerei Markus Wilkes führt uns dies vor Augen. Zunächst fotografisch festgehaltene Schichtungen und Stapel von Metallschrott, Verpackungsmüll und Industrieabfällen verwandeln sich in seinen Gemälden zu Studien über die plastischen und farblichen Eigenwerte solcher Materialien.

Damit werden einerseits in durchaus kritischer Absicht Prozesse von Zerstörung und Transformation anschaulich gemacht, Fragen von Ressourcenverbrauch und Nachhaltigkeit aufgeworfen. Andererseits weiten die Bilder Wilkes unsere Wahrnehmung für meist übersehene und leichthin abgetane Gegenstände. Sie irritieren Betrachterinnen und Betrachter durch die Schönheit des Unscheinbaren und locken, sich in dieses Augenspiel zu vertiefen.

Wir laden Sie herzlich ein, diese ungewöhnliche Malerei zu entdecken und würden uns insbesondere freuen, Sie bei der Vernissage am Sonntag, den 17. Februar im Festsaal der Evangelischen Akademie Bad Boll begrüßen zu können!

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Studienleiter

Programm

Sonntag, 17. Februar 2019

15:00

Begrüßung

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring

15:15

Werkeinführung

Adrienne Braun, Stuttgarter Zeitung

16:00

Rundgang durch die Ausstellung

Musikalische Gestaltung:

Markus Schwind, diverse Instrumente

16:15

Kleine Verköstigung im Café Heuss

17:00

Ende der Veranstaltung

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Studienleiter

Referentin

Adrienne Braun
Stuttgarter Zeitung

Markus Schwind
Musiker

Weitere Infos

Tagungsnummer

936019

Anmeldeschluss

17.02.2019

Zielgruppen

Kunstschaffende und Kunstinteressierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Kultur

Kontakt

Jacqueline Detzel

Tagungssekretariat

E-Mail an: jacqueline.detzel@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164-79-307

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Hans-Ulrich Gehring

E-Mail an: Hans-Ulrich Gehring

Tel.: 07164 79-218

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Jacqueline Detzel

Tagungssekretariat

E-Mail an: Jacqueline Detzel

Tel.: 07164-79-307

Themengebiete

Download

Tagungs-Flyer als PDF