KI im Gesundheitswesen

Künstliche Intelligenz - eine Chance für das Gesundheitswesen

Um den Begriff "Künstliche Intelligenz" ranken sich viele Mythen. Dabei ist diese technische Entwicklung im Zeitalter der Digitalisierung nicht mehr aufzuhalten. Auch für das Gesundheitswesen bietet Künstliche Intelligenz viele Chancen und Möglichkeiten.

Unter Künstlicher Intelligenz (KI) oder der englischen Bezeichnung Artificial Intelligence (AI) versteht man digitale Systeme, die selbstständig lernen, ableiten und entscheiden. Damit können sie Aufgaben übernehmen, die eigentlich menschliche Intelligenz erfordern. Ziel ist, dass die KI Aufgaben schneller und gegebenenfalls zuverlässiger löst. Dabei findet KI-Technologie selbstständig Lösungen - diese werden nicht durch eine Programmierung vorgegeben.

KI als Chance

Experten sind sich einig, dass Künstliche Intelligenz unser Leben zukünftig bedeutend verändern wird. Sie kommt in vielen Gebieten zum Einsatz - beispielsweise bei selbstfahrenden Autos, in Form von Chat-Bots oder im Gesundheitswesen. So kann KI zum Beispiel dabei helfen, Krankheitssymptome zu bewerten, indem sie zuvor mit vielen Beispielen trainiert wurde.

Man unterscheidet zwischen Maschinellem Lernen und dem sogenannten Deep Learning (tiefgehendem Lernen). Beim Maschinellen Lernen lernt das Programm, Lösungen aufgrund von gelernten Mustern und Regeln zu entwickeln. Deep Learning geht noch weiter. Mithilfe künstlicher Neuronen soll das menschliche Gehirn nachgeahmt werden, um noch komplexere Aufgaben zu lösen. Der Übergang zwischen Maschinellem Lernen und Deep Learning kann in der Praxis jedoch fließend sein.

Kooperation statt Konkurrenz

Künstliche Intelligenz soll und kann keinen Arzt ersetzen. Das wird schon daran deutlich, dass zum Beispiel beim Symptomcheck des Berliner Unternehmens "Ada Health" Ärzte den Algorithmus trainieren und ihm die Krankheitsbilder beibringen. Schon von Beginn an wird also menschliche Intelligenz benötigt. Auch künftig soll die App Ärzte unterstützen, um schneller eine Diagnose und Versorgung zu ermöglichen - ihnen also quasi zuarbeiten. Es geht um Kooperation zwischen Mensch und Maschine, nicht um Konkurrenz.

Würden Sie KI nutzen - eine Straßenumfrage

Künstliche Intelligenz ist in aller Munde. Doch was ist eigentlich Künstliche Intelligenz? Und wie kann sie die Medizin voranbringen? Wir haben uns dazu in den Fußgängerzonen umgehört. Den Film und weitere Informationen finden Sie hier.