Publikationen zu Pädagogik und Ökologie

Buch und epd-Dokumentation zur Arbeit der Evangelischen Akademie Bad Boll

Bad Boll - Zwei neue Publikationen setzen sich mit Themen aus der Arbeit der Evangelischen Akademie Bad Boll auseinander.  Der Evangelische Pressedienst (epd) hat vier Beiträge zur Tagung „Ökologisierung Deutschlands“ in der Evangelischen Akademie Bad Boll veröffentlicht. Außerdem erscheint am 15. Februar das Buch „Reformpädagogik in der Schulpraxis“, einer der Herausgeber ist Studienleiter Dr. Thilo Fitzner.
Das Werk aus dem Klinkhardt -Verlag greift einerseits die kritische Diskussion der letzten Zeit auf und zeigt andererseits vor allem, wie heute in  reformpädagogisch orientierten Schulen gelernt, gearbeitet und gelebt wird. Den Auftakt bilden erziehungswissenschaftlicheBeiträge aus unterschiedlichen Perspektiven, historisch zurückblickend bis hin zu den neuesten Erkenntnissen über das Lernen. Im Mittelpunkt steht aber die Schulpraxis mit Beispielen aus Unterricht, Schulleben und Schulentwicklung. Das Buch kostet 24,90 Euro und kann beim Verlag bestellt werden.
Dr. Thilo Fitzner ist Pfarrer, Oberstudienrat und  Diplom-Pädagoge. Der Studienleiter ist an der Evangelischen Akademie Bad Boll für den Bereich Bildungspolitik zuständig.

Epd-Dokumentation mit Beiträgen von Eppler und Gabriel

Die Vorträge von Erhard Eppler, Sigmar Gabriel, Nico Paech und Angelika Zahnrt sind in der Ausgabe 5/2012 der Reihe "epd Dokumentationen" abgedruckt. Eppler kritisiert in seinem Beitrag die Wachstumsgläubigkeit und fordert, einen neuen Wachstumsbegriff. Wachstum war und ist ein Dogma, eine rein statisti-sche Zahl“, sagte der Bundesminister a.D. im November 2011 in der Evangelischen Akademie Bad Boll. Zu lange habe man sich nur am Wirtschaftswachstum orientiert. „Seit den 70er Jahren haben Staaten Schulden gemacht, um das Wachstum anzukurbeln. In einer Zeit, in der sie neue Schulden mit der Erhöhung der Zinsen auf ihre alten Schulden bezahlen, funktioniert dieses Modell nicht mehr“, sagte Eppler mit Blick auf die aktuelle Wirtschafts- und Finanzkrise. Der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel betonte, der Marktradikalismus sei am Ende: „Wir stehen vor einer Zeitwende. Viele Menschen sehen heute, dass unser aktuelles Wohlstandsmodell auf einer Ideologie basiert -  dem unbegrenzten Glauben an den Markt“.
Die Publikation kostet 4,10 Euro und ist hier bestellbar. Den Beitrag von Erhard Eppler finden Sie als Audio-Mitschnitt zum kostenlosen Download (mp3, 50 MB).

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Mitarbeiter nicht gefunden