Im Dialog mit aktuellen Stimmen aus Osteuropa

Video-Mitschnitt der zweiten friedensethischen Tagung zum Ukraine-Krieg

Empfohlener eingebetteter Inhalt

Wir möchten Ihnen gern weitere Inhalte zu dem Thema anbieten.

Deshalb wird hier ein Inhalt über

youtube.com

eingebettet.

Durch Klick auf den Button erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Inhalte angezeigt werden. Dadurch können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden.

Der russische Eroberungskrieg in der Ukraine lässt viele Zeitgenossen hierzulande fragen: Wie kann es wieder Frieden geben? In den Kirchen wird die Fragen laut: Was können wir und die Zivilgesellschaft dafür tun?

In einer konzertierten Aktion begaben sich am 18. Oktober 2022 neun evangelische Akademien in Deutschland in den Online-Diskurs, um eine zeitgemäße Friedensethik weiter voranzubringen.  Dazu wurden kirchliche Stimmen und Stellungnahmen aus Osteuropa gehört und es wurde diskutiert, welche Schlussfolgerungen sich daraus für eine evangelische Friedensethik ergeben. 

Schauen Sie rein in den Video-Mitschnitt des Studien-Nachmittags mit Beteiligung von

  • Propst Tauno Toompuu Rakvere, Estland
  • Prof. Dr. Sergii Bortnyk, Theologische Akademie, Kiew
  • Erzbischof em. Dietrich Brauer, Ehemaliger Erzbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Russland
  • Regionalbischof Dr. Johann Schneider, Ev. Kirche in Mitteldeutschland
  • Dr. Jakob Stürmann, Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (stellv. Vorsitzender) [erkrankt]

sowie den Evangelischen Akademien Berlin, Bad Boll, Frankfurt, Hofgeismar, Loccum, Rheinland, Thüringen, Tutzing und Villigst.

Kontakt

Alexander Bergholz

Alexander Bergholz

Referent Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Alexander Bergholz

Tel.: 07164 79-312

Kathrin Fechner

Kathrin Fechner

Referentin Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Kathrin Fechner

Tel.: 07164 79-300

Johanna Haas

Johanna Haas

Referentin Marketing, Stabsstelle Marketingberatung

E-Mail an: Johanna Haas

Tel.: 07164 79-245