Hat der alte Goethe uns noch was zu sagen?

Für die Offenheit gegenüber dem Islam eine ganze Menge

Empfohlener eingebetteter Inhalt

Wir möchten Ihnen gern weitere Inhalte zu dem Thema anbieten.

Deshalb wird hier ein Inhalt über

youtube.com

eingebettet.

Durch Klick auf den Button erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Inhalte angezeigt werden. Dadurch können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden.

Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel, der von 1995 bis 2013 Professor für Theologie der Kultur und des interreligiösen Dialogs an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen war, hat bei einer Onlineveranstaltung im März 2021 aus seinem neuen Buch „Goethe und der Koran“ (2021) gelesen.  Aus dieser Veranstaltung ist ein Kurzfilm entstanden, der, ebenso wie das Buch, mit Kalligraphien von Shahid Alam illustriert ist.

In dem Film wird deutlich mit welcher Offenheit, Neugier und Interesse Goethe dem Islam begegnete. Unter allen Dichtern deutscher Sprache hatte er das leidenschaftlichste und kenntnisreichste Interesse an der Welt des Orients. Spannend, welche Inspiration wir daraus heute für den Dialog dieser beiden großen Religionen ziehen können. Die Schätze, die Goethe anlegte, sind dafür noch lange nicht gehoben.

Der filmische Beitrag steht in unmittelbarem Bezug zu der Tagung „Hafis, Goethe, Iqbal - Herausforderungen für ein Gespräch Christen – Muslime“, die am 29.10. - 30.10.2021 in der Evangelischen Akademie Bad Boll stattfinden wird. Die Tagung lädt dazu ein, Wege eines fruchtbaren Dialogs zu erkunden und sich mit eigenen Fragen, Erfahrungen und Ideen aktiv einzubringen.

Dieser Dialog wird vor Ort geführt werden zwischen Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel und Prof. Ahmad Milad Karimi, der als muslimischer Islamwissenschaftler an der Universität Münster tätig ist.

Am Abend erwartet Sie eine bezaubernde musikalisch-literarische Soiree zum "West-östlichen Divan" mit Irmgard Lersch, Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel und den Musikern Ehsan Hejri (Santur) und Farzad Djamali (Daf), deren Musik auch schon in dem Film zu hören ist.

Weitere Informationen und Anmeldung (bis 22.10.2021) unter https://www.ev-akademie-boll.de/tagung/540721.html

Claudia Schmengler ist Studienleiterin für Bildungspolitik und Pädagogik an der Evangelischen Akademie Bad Boll und Oberstudienrätin an der Geschwister-Scholl-Schule in Tübingen.

Kontakt

Alexander Bergholz

Alexander Bergholz

Referent Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Alexander Bergholz

Tel.: 07164 79-312

Kathrin Fechner

Kathrin Fechner

Referentin Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Kathrin Fechner

Tel.: 07164 79-300

Johanna Haas

Johanna Haas

Referentin Marketing, Stabsstelle Marketingberatung

E-Mail an: Johanna Haas

Tel.: 07164 79-245