22.04.2021, 10:00 - 15:00 Uhr, Online-Veranstaltung

Online-Veranstaltung: Hand in Hand – gemeinsam gegen Kinderarmut

Arm ist mehr als nur kein Geld


von Michal Jarmoluk auf Pixabay

Wie können erste Armutszeichen erkannt, die Not wendende Hilfen kommuniziert und entstehende Aufgaben verabredet werden zwischen den Zuständigkeiten verschiedener Ämter, Behörden, Initiativen und Schule, Ordnungsamt, Frauenhaus, etc.? Wen brauchen wir an einem Tisch, wenn es um kommunale Armutsprävention geht? Welche Wege und Mittel können wir vor Ort generieren, damit kein Kind verloren geht?

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Auch in einem relativ wohlhabenden Landkreis wie Nürtingen in Baden-Württemberg ist Kinderar-mut Realität. Armut ist ein Mangel an Teilhabe- und Verwirklichungschancen. Kinder in Armut kön-nen nicht ausreichend am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Schon in der Schule haben sie oft schlechtere Chancen und können sich als Erwachsene nur noch schwer aus der Armut befreien. Die knapp 20 Prozent armutsgefährdeter Kinder und Jugendlichen haben ein höheres gesundheitli-ches Risiko und damit geringere Chancen auf ein gesundes Leben.
Kinderarmut kann jedoch gemeinsam mit Vielen erfolgreich bekämpft werden: d.h. Kindertagesstät-ten, Schulen, Soziale Arbeit aber auch Träger der Wohlfahrt, Kirchen, bis hin zu regionaler Wirt-schaft, Handwerk sowie Verwaltung & Politik sind aufgefordert, um gemeinsam tragende Struktu-ren und hilfreiche Präventionsketten zu entwickeln.
Im Rahmen der Strategie „Starke Kinder – chancenreich“ des Ministeriums für Soziales und Integration startet in Nürtingen ein zweijähriger Prozess. Alle Kinder sollen gute und gleiche Chancen haben – von Anfang an: gute Unterstützungsangebote für Kinder und deren Familien sowie ein tragfähiges lokales Präventionsnetzwerk gegen Kinderarmut.
Wie das ausschauen kann? Das werden wir gemeinsam entwickeln!

Programm

Donnerstag, 22. April 2021

00:00

09:30

TechnikCheck,
Eintrudeln im digitalen Plenum

10:00

Begrüßung und Eröffnung

Dr. Fridrich, Oberbürgermeister der Stadt Nürtingen

10:05

Auftakt und Infos

Sigrid Schöttle, Moderatorin

Ev. Akademie Bad Boll

10:05

Ich bin hier dabei, weil…
Statements der Veranstalter*innen

Marcus Wittkamp, KSK Stiftung Esslingen-Nürtingen

Biluge Mushegera, Kinderstiftung Esslingen

Brigitte Chyle, Liga der freien Wohlfahrtspflege im Landkreis Esslingen

Pit Lohse, Trägerverein Freies Kinderhaus e.V.

Stefan Felder-von Hahn, Stadt Nürtingen

10:25

Grußwort zum Thema

Manfred Lucha, Minister für Soziales und Integration

10:50

Zur Situation der Armut von Kindern und Jugendlichen in und um Nürtingen
Zahlen, Daten, Fakten konkret
Vortrag und Möglichekti für Rückfragen

Dr. Nele Usslepp, Kommunalverband Jugend & Soziales, Stuttgart

11:15

Armutsfolgen für Kinder und Jugendliche
Vortrag
Gespräche in BreakoutSessions

Gerda Holz, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Frankfurt a.Main

11:55

Vorschau & Infos um Nachmittag

12:00

Mittagspause

13:00

Begrüßung und Warm up

13:05

Beobachtete Phänomene und eigene Erfahrungen im Austausch
Workshops nach Lebensabschnitten bzw. Strukturen im Leben der Kinder und Jugendlichen

A: 0 - 3 Jahre: Neuscheler

B: 3 - 6 Jahre: N.N.

C: 6 - 10 Jahre: Ljubek-Ples & Birkner

D: 10 - 15 Jahre: Thomschke & Kober

E: 15 - 21 Jahre: Henne

F: Open Space - IHR Thema? Schulz-Firuzeh & Wessel

G: Armutspräventionsketten: Rütten

14:10

Kurze Vorstellung einer zentralen Empfehlung aus den Workshop

14:40

Was ist mein persönlicher Schluss aus diesem Auftaktforum? Was könnte mein Part werden?
Gespräche in Breakoutsessions

14:50

Perspektiven & Verabredungen:
wie geht’s weiter? Was braucht es noch?

Stefan Felder-von Hahn

15:00

Dank & Verabschiedung

Workshops

Workshop Nr. 1:

A: 0 - 3 Jahre: moderiert von Neuscheler

Workshop Nr. 2:

B: 3 - 6 Jahre: moderiert von N.N.

Workshop Nr. 3:

C: 6 - 10: moderiert von Ljubek-Ples & Birkner

Workshop Nr. 4:

D: 10 - 15 Jahre: moderiert von Thomschke & Kober

Workshop Nr. 5:

E: 15 - 21 Jahre: moderiert von Henne

Workshop Nr. 6:

F: Open Space für eigene Themen: mod. v. Schulz-Firuzeh & Wessel

Workshop Nr. 7:

G: Armutspräventionsketten: moderiert von Rütten

Referierende

Leitung

Sigrid Schöttle Sigrid Schöttle
Studienleiterin

Referenten / Mitwirkende

Brigitte Chyle
Liga der freien Wohlfahrtspflege im Landkreis Esslingen, Esslingen

Stefan Felder-von Hahn
Stadt Nürtingen Amt für Bildung, Soziales und Familie, Jugendreferat, Nürtingen

Judith Fenn
Paritätische Akademie Süd gGmbH, Stuttgart
Technik-Host

Dr. Johannes Fridrich
Oberbürgermeister der Stadt, Nürtingen

Svenja Hermann
Praktikantin Stadt Nürtingen

Gerda Holz
Institut für Sozialarbeit & Sozialpädagogik, Frankfurt a.M.

Pit Lohse
Trägerverein Freies Kinderhaus, Nürtingen

Manfred Lucha
Minister für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg, Stuttgart

Biluge Mushegera
Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen, Esslingen

Meike Pollanka
Werkstudentin Stadt Nürtingen

Helga Rütten
Caritaszentrum, Esslingen

Dr. Nele Usslepp
KVJS-Landesjugendamt, Stuttgart

Marcus Wittkamp
Bildungsstiftung der Kreissparkasse für den Landkreis, Esslingen

Weitere Infos

Tagungsnummer

331321

Preis

Diese Online-Veranstaltung ist kostenlos.
Bitte melden Sie sich dennoch online an, damit wir Ihnen den Link und nähere Infos per Mail senden können.

Anmeldeschluss

21.04.2021

Zielgruppen

Haupt- und Ehrenamtlich Tätige in Stadt- und Landkreis Nürtingen, die eine kommunale, interdisziplinäre, konfessios- und trägerübergreifende Präventionsstrategie diskutieren und gemeinsam entwickeln wollen.

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Online-Veranstaltung

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Beate Schnabel

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: beate.schnabel@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-229

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 21.04.2021

Kontakt

Sigrid Schöttle

Sigrid Schöttle

Studienleiterin

E-Mail an: Sigrid Schöttle

Tel.: 07164 79-417

Beate Schnabel

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Beate Schnabel

Tel.: 07164 79-229

Download

Tagungs-Flyer als PDF