03.05. - 03.05.2018 Evangelische Akademie Bad Boll

Tolle Mensa -

Mehrwert für die Schulgemeinschaft

Durch den Ausbau der Ganztagsschule wird die Mensa zum wichtigen Bindeglied zwischen Lernziel und Erholung. Eine gut etablierte und in das pädagogische Konzept der Schule eingebundene Mensa ist nicht nur für den Lernerfolg, sondern auch für das Schulklima und die Außenwirkung der Schule eine wichtige Stellschraube. Denn die Mensa bietet viel mehr, als einen Ort der Essensaufnahme. Sie dient als zentraler Treffpunkt, fördert Alltagskompetenzen und stärkt die Gemeinschaft. Beim Fachtag werden in Vorträgen und durch Praxisbeispiele gezeigt, wie die Mensa eine zentrale Bedeutung für die Entwicklung und das Renommee einer Schule haben kann.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Stellen Sie sich vor, die Schülerinnen und Schüler kommen fröhlich und ausgeglichen aus der Mittagspause. Sie schwärmen vom guten Essen, unterhaltsamen Tischgesprächen, ihrem Job in der Mensa und dass dank ihnen wenig vom Essen in den Müll gewandert ist.
Die Realität sieht oft anders aus. Haben Sie sich auch schon gefragt, wie die Mensa an Ihrer Schule zu einem begehrten Ort wird, an dem sich alle wohlfühlen und gerne hingehen?
Eine beliebte Mensa ist gut für das Schulklima und erzeugt eine positive Außenwirkung der Schule. Denn die Mensa ist viel mehr, als ein Ort der Essensaufnahme: sie dient als Treffpunkt, fördert Alltagskompetenzen und stärkt das Gemeinschaftserleben der Schule. Zudem bietet sie Raum für gelebte Ernährungsbildung und erste Berufserfahrungen in Praktika, Schülerfirmen und Helferjobs.

Der Fachtag spricht Schulleitungen, Mensa-beauftragte Lehrkräfte, Elternvertretungen, Mensapersonal, Schulträger und Fördervereine an. Vorträge und Praxisbeispiele zeigen das Potenzial der Mensa als Instrument der Schulentwicklung auf und wollen dazu anregen, Ihre eigenen Einrichtungen weiterzuentwickeln. Es werden praxisnahe Fragen beantwortet, zum Beispiel: Welche Möglichkeiten zur Einbindung der verschiedenen Akteure in die Gestaltung des Mensalebens gibt es? Wie wirkt sich deren Partizipation aus? Welche Vorteile bringt die Einführung einer Marke für die Mensa? Wie kann die Mensa mit dem Lehrplan verknüpft werden? Auch die Aspekte von Nachhaltigkeit in der Schulverpflegung, wie die Reduktion von Speisenabfällen in der Mensa, beschäftigen uns während des Fachtages.

Zum Fachtag „Tolle Mensa – Mehrwert für die Schulgemeinschaft“ laden wir Sie herzlichst ein.

Karin Uhlmann, Prof. Dr. Peter Grimm, Corinna Grätsch

Programm

Donnerstag, 3. Mai 2018

10:00

Begrüßung

Karin Uhlmann

Prof. Dr. Peter Grimm

10:15

Begrüßung

Staatssekretärin Friedlinde Gurr Hirsch MdL

10:30

Vortrag:
Mensa macht Schule - Eine Investition die sich lohnt

Prof. Dr. Petra Lührmann

11:15

Biopause

11:30

Praxisbeispiele
Mensa = Imagegewinn der Schule

Karin Waluga

11:30

Praxisbeispiele
Mensa 3.0 - so lecker kann Schule sein

Birgit Brake

12:30

Mittagessen

13:30

Projektinseln - Anregungen und Praxisbeispiele für den schulischen Alltag

Mensa als Lernort -

Die Mensa in das Schulleben integrieren

Schüler kochen für Schüler

Schillerschule Münsingen

Teller statt Tonne

Mensa Mulfingen

Partizipation von Schülern in der Mensa

Gymnasium Schönau

Die Mensa als Marke -

Logo und Name für die Mensa

Die Wohlfühlmensa

Ingenieurbüro Beck

Feedbackmöglichkeiten der Essensgäste

Mach's mal Snacks

Möglichkeiten für Bäckereien in der Schule

Zertifikatslehrgang Schnittstellenkoordinator/in

Kita- und Schulverpflegung

14:30

Kaffeepause

15:00

Vortrag:
Speiseabfälle in der Schulverpflegung – Möglichkeiten, Potenziale und erste, einfache Maßnahmen zur Vermeidung

Christiane Manthey

15:45

Praxisbeispiel
"Teller statt Tonne"

Andreas Berns

Markus Reinauer

16:00

Resümee

16:15

Ende der Veranstaltung

Referierende

Leitung

Karin Uhlmann Karin Uhlmann
Wirtschafts- und Sozialpfarrerin

Prof. Dr. Peter Grimm, Geschäftsführer der deutschen Gesellschaft für Ernährung Sektion Baden Württemberg
Corinna Grätsch, Leiterin Referat Schule der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Baden Württemberg

Referentinnen/Referenten

Andreas Berns
Praxisbegleiter Kita- u. Schulverpflegung BW, Verwaltungsleiter St. Josefspflege Mulfingen GmbH, Projektleiter Mensa, Mulfingen

Birgit Brake
Vorstandsvorsitzende, ASG-Kochteam e. V. Neckarsulm

MdL Friedlinde Gurr Hirsch
Staatssekretärin MDL, Ministerium f. Ländl. Raum u. Verbraucherschutz

Prof. Dr. Petra Lührmann
Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Christiane Manthey
Abteilungsleiterin Lebensmittel und Ernährung, Verbraucherzentrale Baden Württemberg e. V.

Markus Reinauer
Küchenchef Hotel und Restaurant Jagstmühle, gastronomischer Mensaberater der Gemeinde, Mulfingen

Karin Waluga
Schulleiterin, Georg-Elser-Schule Königsbronn

Weitere Infos

Tagungsnummer

210418

Preis

Verpflegung 25,30 €

Anmeldeschluss

19.04.2018

Zielgruppen

Schulleitungen, Lehrkräfte, Fördervereine, Elternbeiräte, Mensamitarbeiter, Verantwortliche in Kommunen

Veranstalter

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Heilbronn

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Bildung, Erziehung

Kontakt

Mona Keim

Sekretariat

E-Mail an: mona.keim@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07131 98233-11

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Karin Uhlmann

Karin Uhlmann

Wirtschafts- und Sozialpfarrerin

E-Mail an: Karin Uhlmann

Tel.: 07131 98233-14

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Mona Keim

Sekretariat

E-Mail an: Mona Keim

Tel.: 07131 98233-11

Themengebiete