10.07. - 10.07.2019 Evangelische Akademie Bad Boll

Konkrete Bürgerbeteiligung mit dem Mikro-Bürgergutachten

Weise Entscheidungen in kommunalpolitischen Fragen

Politikverdrossenheit? Das Gefühl, nichts ändern zu können? Die Politik sucht nach Antworten zu Problemen unserer Zeit. Wie kann eine echte Bürgerbeteiligung aussehen? Wir stellen mit dem schon bewährten „Bürgergutachten mit Planungszellen“ ein sinnvolles und effektives Verfahren vor. Erfahrungsorientierte Einführung in Ablauf, Geschichte, Verfahren und Praxis.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Politikverdrossenheit ist ein Phänomen unserer Zeit. Das Gefühl "eh nichts ändern zu können" hält manche davon ab, sich zu engagieren. Gleichzeitig suchen Politiker auf allen Ebenen nach Antworten zu den drängenden Problemen unserer Zeit.

Was können wir besser machen? Wie kann eine echte Bürgerbeteiligung aussehen, insbesondere in der Kommunalpolitik, die den Menschen am nächsten ist?

Vor 40 Jahren hat sich Prof. Dr. Peter Dienel bereits mit dieser Frage beschäftigt und ein Verfahren entwickelt, das sinnvoll und effektiv ist: Bürgergutachten mit Planungszellen.
Was hat es damit auf sich, wie funktioniert es und wie können wir dieses Verfahren in den politischen Alltag integrieren?

Der Workshop macht das Format des "Mikrobürgergutachtens" unmittelbar erlebbar: eine erfahrungsorientierte und praxisnahe Fortbildung für Akteurinnen und Akteure in Politik, Prozessberatung und Moderation.

Herzliche Einladung nach Bad Boll.
Sigrid Schöttle

Programm

Mittwoch, 10. Juli 2019

09:30

Anreise, Einchecken

Brezelimbiss zum Ankommen

10:00

Begrüßung
Einstieg in Gruppen & Thema

Einführung in das Thema

10:30

Praktische Durchführung eines Mikrobürgergutachtens mit den Seminarteilnehmenden zu einem aktuellen Thema

13:00

Mittagessen im Symposion

14:00

Informatives zu Bürgergutachten

Wie laufen sie ab, Geschichte, Vergleich mit anderen Verfahren, Erfahrungen mit den in den letzten 40 Jahren durchgeführten Bürgergutachten. Gesellschaftliche Wirkung von Bürgergutachten

15:30

Arbeit in Kleingruppen

a. Reflexion des Mikrobürgergutachtens

b. Wo können Bürgergutachten eingesetzt werden?

c. Transfer auf das eigene Arbeitsfeld bzw. politische Vorhaben

16:30

Rückblick, Perspektiven, Termine, Verabschiedung

17:00

Ende des Seminars

Referierende

Leitung

Sigrid Schöttle Sigrid Schöttle
Studienleiterin

Referenten / Mitwirkende

Dr.h.c. Wolfgang Scheffler
Physiker, Erfinder, Entwicklungshelfer, Aislingen

Weitere Infos

Tagungsnummer

331119

Preis

Kursgebühr, Brezelimbiss & Mittagessen, Seminargetränke 35,00 €.

Anmeldeschluss

08.07.2019

Zielgruppen

Organisator_innen, Quartiersmanager_innen, Jugendreferent_innen, freiberufliche Moderator_innen, politische Verantwortliche für Prozesse in öffentlichen Beteiligungsverfahren, Prozessberater_innen.

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • Fort- und Weiterbildung

Kontakt

Beate Schnabel

Tagungsorganisation

E-Mail an: beate.schnabel@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164-79-229

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Sigrid Schöttle

Sigrid Schöttle

Studienleiterin

E-Mail an: Sigrid Schöttle

Tel.: 07164 79-417

Beate Schnabel

Tagungsorganisation

E-Mail an: Beate Schnabel

Tel.: 07164-79-229