17.10. - 17.10.2014 Hospitalhof

Ägypten - von der Transformation zur Stagnation?

Christliche und muslimische Loyalitäten

Ägypten hat mit den Protesten auf dem Tahrirplatz einen Transformationsprozess begonnen, der derzeit stagniert. Die Machtübernahme des Militärs und die Verfolgung der Muslimbrüder als Terroristen stellen Fragen an christliche und muslimische Solidaritäten in Deutschland. Beeinflussen die Ereignisse in Ägypten Kirchen und Moscheen? Wie wirken sie auf den christlich-islamischen Dialog?

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Die große Euphorie, die Ägypten und auch weite Teile Europas angesichts der zivilgesellschaftlichen Proteste in einigen arabischen Ländern erfasst hatte, ist einer Ernüchterung gewichen.
Der Transformationsprozess im Land stagniert, so scheint es.

Nach einer kurzen Phase der Regierung der Muslimbruderschaft unter Präsident Mursi hat das Militär erneut die Macht übernommen und wird sie voraussichtlich auch künftig behalten. Die Muslimbrüder und Anhänger des gestürzten Mursi werden als Terroristen verfolgt.

Für Deutschland stellt sich die Frage, wo unsere Sympathien liegen, und wo Solidarität gefordert ist. Beeinflussen die Ereignisse in Ägypten Kirchen und Moscheen in Deutschland und damit auch den christlich-islamischen Dialog?

Markus Bickel, Korrespondent der FAZ in Kairo, gibt uns seine aktuelle Analyse der ägyptischen Gesellschaft und der jüngsten Entwicklungen. Prof. Wolfram Reiss, Religionswissenschaftler aus Wien, fragt mit besonderem Blick auf die neue ägyptische Verfassung nach den Rechten von Christen, Minderheiten und Frauen. Wie stehen die christlichen Gemeinden in Ägypten zu den politisch-muslimischen Kräften im Land?

In einer abschließenden Diskussion mit Vertretern der muslimischen und koptischen Gemeinden in Stuttgart wollen wir diese Analysen diskutieren. Dabei steht die Frage im Vordergrund: Was bedeuten diese Entwicklungen für die christlich-muslimische Begegnung in Deutschland?

Herzliche Einladung nach Stuttgart!

Heinrich Georg Rothe, Islambeauftragter der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
Simone Helmschrott, Studienleiterin der Evangelischen Akademie Bad Boll

Programm

Freitag, 17. Oktober 2014

15:30

Ankommen bei Kaffee, Begrüßung

16:00

Ägypten unter neuem Regime: Von der Transformation zur Stagnation?

Markus Bickel, Kairo

17:00

Imbiss

17:30

Die ägyptischen Kirchen und wir

Prof. Wolfram Reiss, Wien

18:30

Christliche und muslimische Loyalitäten

Diskussion mit Markus Bickel, Wolfram Reiss, Katja Buck sowie einem muslimischen Gesprächspartner

20:00

Ende der Veranstaltung

Referierende

Leitung

Simone Helmschrott, M. A.;Studienleiterin;Evangelische Akademie Bad Boll

Heinrich Georg Rothe
Islambeauftragter der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Referenten

Markus Bickel
Korrespondent der FAZ, Kairo

Katja Dorothea Buck
Journalistin, Religionswissenschaftlerin, Tübingen

Vater Johannes Ghali
Leiter der koptisch-orthodoxen Gemeinde St. Georg, Stuttgart

Dr. Assem Hefny
Universität Marburg, Zentrum für Nah- und Mitteloststudien, Akademischer Oberrat, Marburg

Prof. Wolfram Reiss
Professor für Religionswissenschaft an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien, Wien

Weitere Infos

Tagungsnummer

431814

Preis

Eintritt 7 Euro

Anmeldeschluss

10.10.2014

Zielgruppen

An Ägypten Interessierte, Haupt- und Ehrenamtliche im interreligiösen Dialog, Mitarbeitende von Migrations- und Integrationsberatungsdiensten, am interreligiösen Gespräch Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Hospitalhof

Themengebiete

  • Religion, Kirche, Ökumene

Tagungsort

Hospitalhof Stuttgart · Evangelisches Bildunsgzentrum

Büchsenstraße 33

70174 Stuttgart

Anfahrt

(png-Datei)

Kontakt

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-217

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Susanne Heinzmann

Tel.: 07164 79-217

Download

Tagungs-Flyer als PDF