01.07. - 03.07.2022 Evangelische Akademie Bad Boll

Teilhabe am Leben in Deutschland

Eine Tagung für Flüchtlingsfrauen

Frauen aus allen Teilen der Welt kommen nach Deutschland – mit den vielfältigsten Ideen, Fähigkeiten und Kenntnissen. Sie suchen neue Perspektiven und wollen teilhaben am Leben. Die Tagung soll sie dabei unterstützen, in ihrer neuen Umgebung Orientierung zu finden. Sie schafft Möglichkeiten für Begegnung und Austausch und informiert darüber, wie Teilhabe in unserer Gesellschaft möglich wird – für ein selbstbestimmtes Leben.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Frauen aus allen Teilen der Welt kommen nach Deutschland. Sie suchen hier neue Perspektiven und bringen ihr Wissen, ihre kreativen Ideen, Fähigkeiten und Kenntnisse mit.

An diesem Wochenende für Flüchtlingsfrauen geht es um Orientierungen im neuen Land und in der neuen Umgebung:
in Begegnungen und Austausch, im Kennenlernen unterstützender Angebote vor Ort, um wichtige Voraussetzungen für neue Perspektiven und ein selbstbestimmtes Leben in der deutschen Gesellschaft.

Wir haben in diesen Tagen aber auch Zeit: für uns selbst, unseren Körper, unsere Kreativität, dem Entdecken neuer Kräfte und Möglichkeiten.

Neben dem Kennenlernen von demokratischen Teilhabemöglichkeiten in der Bundesrepublik Deutschland, gehört zu unserer Tagung auch das gemeinsame Feiern,
Erholung und Zeit für Gespräche. Wir wollen das Wochenende in Bad Boll mit Musik, Spiel und Bewegung auch genießen.
Am Samstagabend feiern wir gemeinsam ein Fest. Bitte bringen Sie für diesen Abend Ihre Lieblingsmusik, gerne auch Musikinstrumente und festliche Kleidung mit.
Für Spaziergänge in der schönen Umgebung und im Boller Wald sollten Sie an geeignete Schuhe denken.

Auf interessante Tage und gute Begegnungen in Bad Boll am Fuße der Schwäbischen Alb freut sich mit dem ganzen Team der Flüchtlingsfrauentagung

Wolfgang Mayer-Ernst, Evangelische Akademie Bad Boll

Programm

Freitag, 1. Juli 2022

14:00

Anreise, Ankommen, Zimmer beziehen

14:30

Ankommen im Symposion

mit Kaffee, Tee und einem kleinen Imbiss

15:30

Begrüßung

und Einfinden in den Sprachgruppen

16:00

Wer bin ich, wo komm ich her?
Kennenlernen und erster Austausch

Moderiert von Ines Fischer

16:30

Wir bringen unsere Talente zusammen und entdecken neu unsere Kreativität

Bewegungs- und Kreativworkshops in zwei Durchgängen:

Tanz mit Zoi Vassia

Gymnastik mit Nihal Licker

Duftsäckchen mit Theresa Breitweg

Befreiendes Lachen mit Ines Fischer

Hena-Malen mit Najiba Maqsudi

18:30

Abendessen im Symposion

19:30

Waldeslust - ein Walkshop
Zur Bedeutung von Ökologie und Nachhaltigkeit angesichts des Klimawandels

Ein Spaziergang durch den Boller Wald

mit Martin Gerspacher (mit festen Schuhen!)

21:15

Offenes Zusammensein im Café Heuss oder auf der Terrasse

Samstag, 2. Juli 2022

08:15

Frühstück im Symposion

09:15

Einstimmung in den Tag

Wolfgang Mayer-Ernst

09:30

Meine Rechte!

Menschenrechte, Frauenrechte

Marina Walz-Hildenbrand

10:15

Atemholen

Atemübungen mit Myriam Parisse

10:30

Meine Rechte ganz konkret - Menschenrechte, Frauenrechte, Asylrecht

Rechtsberatung mit Rechtsanwältinnen in fünf Workshops mit den Workshopleiterinnen:

Ines Fischer

Bettina Neufeld

Lena Pfaff

Melanie Skiba

Marina Walz-Hildenbrand

13:00

Mittagessen im Symposion

15:00

Kaffee, Tee und Kuchen im Symposion

15:30

Wie umgehen mit Gewalt und Gewalterfahrung?

Zum Umgang mit häuslicher Gewalt, Krisen und Stress.

Sina Wandel

16:15

Atemholen

Atemübungen mit Myriam Parisse

16:30

EXIT - "wie Sport für die Seele"
Selbstermächtigung und Resilienz in Stresssituationen

Die innere Kraft erleben durch Bewegung, Atmung, Fantasie und Freude

Margarete Brugger

Yvonne Lux

19:00

Abendessen im Symposion

20:00

Frauenfest

Sonntag, 3. Juli 2022

08:15

Frühstück im Symposion

09:15

Einstimmung in den Tag

Ines Fischer

09:30

Alles rund um das Thema Frauengesundheit

Das Gesundheitssystem in Deutschland und die Bedeutung von Gesundheitsprävention

Dr. med., Dipl. Psych. Angelika Linckh

Dipl. Sozpäd. (FH) Anne Zangl

11:00

Kaffeepause

11:15

Alles rund um das Thema Frauengesundheit

Fortsetzung

12:15

Rückblick auf die Tagung und Verabschiedung

12:30

Mittagessen im Symposion

Ende der Tagung

Referierende

Leitung

Wolfgang Mayer-Ernst Wolfgang Mayer-Ernst
Studienleiter

Referentinnen, Referenten und weitere Mitwirkende

Atefe Ahmadi
Dolmetscherin für Dari-/Farsi-Sprachgruppe, Stuttgart

Deniz Arslan
Dolmetscherin für Englisch-Sprachgruppe, Caritasverband für Stuttgart e.V.

Souzan Aziz
Freiberufliche Dolmetscherin, Dolmetscherin für Kurmanci-Sprachgruppe, Stuttgart

Theresa Breitweg
Begleiterin, Sozialarbeiterin, AGDW (Arbeitsgemeinschaft für die eine Welt) e.V. Stuttgart

Margarete Brugger
Diplom Sozialpädagogin FH, EXIT-Trainerin, Freiburg

Jeyan Rafiq Chalak
Dolmetscherin für Arabisch-Sprachgruppe, Elterninitiative für Kurden und Araber in Reutlingen, Dolmetscherin, Reutlingen

Ines Fischer
Pfarrerin für Asylarbeit in der Evangelischen Prälatur Reutlingen

Martin Gerspacher
ehem. Revierförster, Forstrevier Albvorland, Bad Boll

Nihal Licker
Mitarbeiterin der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. (EVA), PBV-Stuttgart, Psychologische Beratungsstelle für politisch Verfolgte und Vertriebene, Stuttgart

Dr. med. Dipl. Psych. Angelika Linckh
Gynäkologin, Stuttgart

Yvonne Lux
Diplom-Pädagogin, EXIT- Trainerin, Freiburg

Najiba Maqsudi
Dolmetscherin für Dari-/Farsi-Sprachgruppe, Stuttgart

Bettina Neufeld
Rechtsanwältin, Ludwigsburg

Myriam Parisse
Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V. (EVA), PBV-Stuttgart, Psychologische Beratungsstelle für politisch Verfolgte und Vertriebene, Stuttgart

Lena Pfaff
Rechtsanwältin, Tübingen

Bahareh Salehi
Begleiterin, Sozialarbeiterin, Malteser Hilfsdienst e.V., Stuttgart

Antonia Seethaler
Begleiterin, Sozialarbeiterin, AGDW (Arbeitsgemeinschaft für die eine Welt) e.V. Stuttgart

Melanie Skiba
Projektmitarbeiterin, Öffentlichkeitsarbeit, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg, Stuttgart

Zoi Vassia
Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V. (EVA), PBV-Stuttgart, Psychologische Beratungsstelle für politisch Verfolgte und Vertriebene, Stuttgart

Marina Walz-Hildenbrand
Rechtsanwältin, Stuttgart

Sina Wandel, M.A.
Erziehungswissenschaftlerin, Beraterin, Wirbelwind e.V. Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt in Kindheit und Jugend im Landkreis Reutlingen

Anne Zangl
Sozialpädagogin und Sexualpädagogin, pro familia Beratungsstelle Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

520222

Preis

Gesamtpreis für Flüchtlingsfrauen: 30,00 €

Anmeldeschluss

22.06.2022

Zielgruppen

Flüchtlingsfrauen, haupt- und ehrenamtliche Begleiterinnen geflüchteter Frauen

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Bundeszentrale für politische Bildung

Die Evangelische Akademie Bad Boll ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

Schwerpunkttagung

  • Den Frieden sichern, Migration gestalten
    Internationale Zusammenarbeit fördern, zu einer menschlichen Flüchtlingspolitik finden

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • Gender, Lebensformen, Familie

Kontakt

Beate Schnabel

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: beate.schnabel@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-229

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Wolfgang Mayer-Ernst

Wolfgang Mayer-Ernst

Studienleiter

E-Mail an: Wolfgang Mayer-Ernst

Tel.: 07164 79-208

Beate Schnabel

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Beate Schnabel

Tel.: 07164 79-229

Schwerpunkttagung