12.07. - 14.07.2019 Evangelischen Akademie Bad Boll

Ankommen in Deutschland und Perspektiven finden

Eine Tagung für Flüchtlingsfrauen

An diesem Wochenende für Flüchtlingsfrauen geht es um Orientierungen im neuen Land und in der neuen Umgebung:

in Begegnungen und Austausch, im Kennenlernen unterstützender Angebote vor Ort und wichtiger Voraussetzungen für neue Perspektiven zu einem selbstbestimmtem Leben.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Frauen aus allen Teilen der Welt kommen nach Deutschland. Sie suchen hier neue Perspektiven und bringen ihr Wissen, ihre kreativen Ideen, Fähigkeiten und Kenntnisse mit.

An diesem Wochenende für Flüchtlingsfrauen geht es um Orientierungen im neuen Land und in der neuen Umgebung:
in Begegnungen und Austausch, im Kennenlernen unterstützender Angebote vor Ort und wichtiger Voraussetzungen für neue Perspektiven zu einem selbstbestimmtem Leben.

Wir haben in diesen Tagen aber auch Zeit: für uns selbst, unseren Körper, unsere Kreativität, dem Entdecken neuer Kräfte und Möglichkeiten.

Zu unserer Tagung gehören daher auch das gemeinsame Feiern,
Erholung und Zeit für Gespräche. Wir wollen das Wochenende in Bad Boll mit Musik, Spiel und Bewegung auch genießen.
Am Samstagabend feiern wir gemeinsam ein Fest. Bitte bringen Sie für diesen Abend Ihre Lieblingsmusik, gerne auch Musikinstrumente und festliche Kleidung mit.
Für Spaziergänge in der schönen Umgebung und im Boller Wald sollten Sie an geeignete Schuhe denken.

Auf interessante Tage und gute Begegnungen in Bad Boll am Fuße der Schwäbischen Alb freuen sich mit dem ganzen Team der Flüchtlingsfrauentagung

Susanne Walter, Diakonisches Werk Württemberg
Wolfgang Mayer-Ernst, Evangelische Akademie Bad Boll

Programm

Freitag, 12. Juli 2019

14:00

Anreise, Ankommen, Zimmer beziehen

14:30

Ankommen im Symposion

mit Kaffee, Tee und einem kleinen Imbiss

15:30

Begrüßung

und Einfinden in den Sprachgruppen

16:00

Kreativ- und Bewegungsangebote in Workshops

Runde 1:

Tanz mit Zoi Vassia

Gymnastik mit Fatlije Shala

Yoga mit Andrea Schlotz

Malen mit Mervat Sabbagh

Runde 2:

Hennamalen mit Najba Maqsudi

Wellnessoase mit Hanna Pick

18:30

Abendessen im Symposion

19:30

Waldeslust

Ein Spaziergang durch den Boller Wald

mit Simon Elfenhans

(in festen Schuhen!)

20:45

Offenes Zusammensein im Café Heuss oder auf der Terrasse

Samstag, 13. Juli 2019

08:15

Frühstück im Symposion

09:00

Einstimmung in den Tag

Susanne Walter

09:15

Meine Rechte!

Frauenrechte und Unterstützungsangebote für Frauen in Krisen (FIZ)

10:45

Kaffeepause im Café Heuss

11:15

Meine Rechte!

Frauenrechte und Unterstützungsangebote

(Fortsetzung)

13:00

Mittagessen im Symposion

15:00

Kaffeepause im Symposion

15:30

Rechtsberatung zu Asylverfahren und Aufenthaltsstatus

Ines Fischer

Ingrid Hönlinger

Lena Pfaff

Marina Walz-Hildebrand

15:31

Alternativangebot Stiftskirche

Spaziergang zur Stiftskirche im Dorf Boll und Kirchenrundgang

18:30

Abendessen im Symposion

20:00

Frauenfest

Sonntag, 14. Juli 2019

08:15

Frühstück im Symposion

09:30

Einstimmung in den Tag

Ines Fischer

09:45

Alles rund um das Thema Frauengesundheit

Dr. med., Dipl. Psych. Angelika Linckh

12:00

Rückblick und Verabschiedung

12:30

Mittagessen im Symposion

Ende der Tagung

Referierende

Leitung

Wolfgang Mayer-Ernst Wolfgang Mayer-Ernst
Studienleiter

Susanne Walter
Sozialpädagogin und Theologin
Evangelische Flüchtlingsarbeit in der Prälatur Heilbronn
Abt. Migration und Internationale Diakonie
Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Referentinnen, Referenten und weitere Mitwirkende

Souzan Aziz
freiberufliche Dolmetscherin, Stuttgart

Julia Bergs
Kreisdiakonieverband Ludwigsburg

Jeyan Rafiq Chalak
Elterninitiative für Kurden und Araber in Reutlingen, Dolmetscherin, Reutlingen

Nele Diether
Fraueninformationszentrum (FIZ), Verein für internationale Jugendarbeit e.V., Stuttgart

Simon Elsenhans
Landkreisamt Göppingen, Forstamt, Göppingen

Gabi Enders
Kreisdiakonieverband Ludwigsburg

Ghazala Hussain
Dolmetscherin, Stuttgart

Martina Kallenberg
Forstwissenschaftlerin, Bad Boll

Theresa Kern
Flüchtlingssozialdienst, AWO Stuttgart

Dr. med, Dipl. Psych. Angelika Linckh
Gynäkologin, Stuttgart

Najiba Maqsudi
Dolmetscherin, Stuttgart

Myriam Parisse
Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V. (EVA), PBV-Stuttgart, Psychologische Beratungsstelle für politisch Verfolgte und Vertriebene, Stuttgart

Lena Pfaff
Rechtsanwältin, Tübingen

Mervat Sabbagh
Künstlerin, dekart: Design+Kunst Akademie, VHS Reutlingen, Metzingen

Judith Scheibe
Sozialarbeiterin, AGDW Stuttgart

Andrea Schlotz
Yogalehrerin, Esslingen

Fatlije Shala
Freie Mitarbeiterin der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. (EVA), PBV-Stuttgart, Psychologische Beratungsstelle für politisch Verfolgte und Vertriebene, Stuttgart

Zoi Vassia
Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V. (EVA), PBV-Stuttgart, Psychologische Beratungsstelle für politisch Verfolgte und Vertriebene, Stuttgart

Anna-Lena Wißmüller
Flüchtlingssozialdienst, AWO Stuttgart

Hudmona Woldu
Sozialarbeiterin, AGDW Stuttgart, Dolmetscherin, Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

520519

Preis

Gesamtpreis für Füchtlingsfrauen
(Übernachtung, Verpflegung, Kursgebühr) 30,00 €

Eine Teilnahme an dieser Tagung
ist nur aufgrund einer persönlichen Einladung möglich.

Anmeldeschluss

12.07.2019

Zielgruppen

Flüchtlingsfrauen

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelischen Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • Gender, Lebensformen, Familie

Kontakt

Conny Matscheko

Tagungsorganisation

E-Mail an: conny.matscheko@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-232

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Wolfgang Mayer-Ernst

Wolfgang Mayer-Ernst

Studienleiter

E-Mail an: Wolfgang Mayer-Ernst

Tel.: 07164 79-208

Conny Matscheko

Tagungsorganisation

E-Mail an: Conny Matscheko

Tel.: 07164 79-232

Download

Tagungs-Flyer als PDF