08.02. - 10.02.2019 Evangelische Akademie Bad Boll

Jerusalem – Archäologische Epochen einer Stadtgeschichte

Archäologie-Tagung 2019

Kaum ein anderer Ort lässt epochale Aufbrüche und Konflikte in Kultur, Politik und Religion so deutlich zu Tage treten wie die "Heilige Stadt" Jerusalem. Die Archäologietagung 2019 folgt den archäologischen Spuren dieser Historie anhand exemplarischer Zeitfenster (z. B. frühe israelitische Königszeit, herodianische Periode, Kreuzfahrerzeit). Sie vertieft unter Federführung von Prof. Dr. Dr. Dieter Vieweger so das Verständnis für die Entstehung biblischer Schriften und jüdisch-christlicher Traditionen. Es kommen dabei auch Gegenwart und Zukunft dieser ebenso faszinierenden wie politisch und religiös zerrissenen Stadt in den Blick.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Jerusalem – archäologische Epochen einer Stadtgeschichte

Jerusalem – über Jahrtausende hinweg kollektiver Sehnsuchtsort und konfliktgeladenes Spannungsfeld zugleich. An keinem anderen Ort traten wohl segensreiche wie destruktive Kräfte der Religion so deutlich und anhaltend zu Tage wie in der ‚heiligen Stadt‘. Kaum ein anderer Ort lässt so eindrücklich und über einen so langen Zeitraum hinweg die Wechselfälle politischer Herrschaft, die Konjunkturen kultureller Blüte- und Verfallszeiten offenbar werden. Der Faszination dieser mit Geschichte gesättigten Stadt können sich ihre Besucherinnen und Besucher bis heute kaum entziehen.

Die Archäologietagung 2019 folgt den Spuren dieser Historie anhand exemplarischer Zeitfenster. Sie bereichert damit insbesondere das Verständnis für die Entstehung biblischer Schriften und jüdisch-christlicher Traditionen. Namhafte Referenten werden aktuelle archäologische Funde und Forschungsergebnisse von den Anfängen der Siedlungs- und Baugeschichte an präsentieren. Unter inhaltlicher Federführung von Prof. Dieter Vieweger kommen dabei auch Gegenwart und Zukunft dieser ebenso faszinierenden wie zerrissenen Stadt in den Blick.

Vertiefen Sie Ihre geschichtlichen und archäologischen Kenntnisse und ihre persönlichen Erfahrungen mit diesem Ort im Austausch mit anderen.

Seien Sie dazu herzlich eingeladen nach Bad Boll!

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring, Bad Boll
Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Dieter Vieweger, Jerusalem/Wuppertal

Referenten

Prof. Dr. Klaus Bieberstein

studierte in Tübingen und Jerusalem katholische Theologie. 1992 wurde er an der Universität Tübingen mit einer Arbeit zu den Landnahmeerzählungen des Josuabuches promoviert. 1999 habilitierte er sich mit einer Studie zur Entstehung der Eschatologie in der alttestamentlichen Literatur. Seit 2000 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Alttestamentliche Wissenschaften der Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften der Universität Bamberg.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen in Schöpfungserzählungen, in Diskursgeschichten zur Theodizee und in der Eschatologie, insbesondere aber in der Geschichte Jerusalems und seiner religiösen Sinnlandschaft von der Antike bis zur Neuzeit. 2017 veröffentlichte er eine innovative Geschichte der Stadt, die aufgrund neuer archäologischer Befunde ein neues Gesamtbild ihrer Baugeschichte in den vorbiblischen und biblischen Perioden entwirft.

Dr. des. Markus Lau

Studium der kath. Theologie an der Universität Münster; Promotion an der Universität Freiburg (Schweiz) mit einer Studie über Triumphzugsallusionen im Markusevangelium; Habilitationsprojekt an der Universität Mainz. Er arbeitet als Oberassistent für Neues Testament und Biblische Umwelt an der Universität Freiburg (Schweiz). Zu seinen For-schungsschwerpunkten gehören die Synoptikerexegese und Fragen zur Umwelt des frühen Christentums (speziell die Welt des Geldes, die Archäologie Israel/Palästinas, antike Rituale wie das Fluchen, der römische Triumphzug und Techniken der Körpermarkierung). Er hat am 75. Lehrkurs des DIE teilgenommen und ist regelmäßig Gastdozent im Theologischen Studienjahr Jerusalem.

Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Dieter Vieweger

Studium der Ev. Theologie in Leipzig;
Studium der Ur- und Frühgeschichte in
Frankfurt a. M.; seit 1999 Direktor des
Biblisch-Archäologischen Instituts
Wuppertal (www.bainst.de); seit 2005
Leitender Direktor des Deutschen
Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft
des Heiligen Landes
in Jerusalem und Amman, zugleich
Forschungsstelle des Deutschen
Archäologischen Instituts (DAI), (www.deiahl.de).
Dieter Vieweger leitet verschiedene Ausgrabungen in Jordanien und in Jerusalem (www.tallziraa.de; www.durch-die-zeiten.info).

Programm

Freitag, 8. Februar 2019

15:00

Anreise und Zimmerbezug

15:30

Kaffee, Tee und Kuchen im Restaurant Symposion

16:00

Begrüßung und Einführung

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring

Prof. Dr. Dr. Dieter Vieweger

16:30

Ouvertüre
Mein Jerusalem! - Persönliche Momentaufnahmen

Gedankenarchäologie im Plenum

17:00

Jerusalem im Licht der archäologischen Forschung I:
Die Anfänge, dargestellt am Beispiel Conrad Schicks

Einführungsvortrag von Prof. Dr. Dieter Vieweger

anschl. Aussprache im Plenum

18:30

Abendessen

19:30

Jerusalem im Licht der archäologischen Forschung II:
Die Gegenwart, dargestellt am Beispiel aktueller Grabungsprojekte am Zionsberg

Vortrag Prof. Dr. Dieter Vieweger

anschl. Aussprache im Plenum

20:45

Mit Spaten und Kelle im Einsatz

Informationen und Einladung zur Grabungskampagne auf dem Zionsberg

Prof. Dr. Dieter Vieweger

anschl. Begegungen und Gespräche im Café Heuss

Samstag, 9. Februar 2019

08:00

Morgenandacht

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring

08:20

Frühstück

09:00

Die Baugeschichte Jerusalems in vorbiblischer und biblischer Zeit. Ein neues Gesamtbild

Vortrag Prof. Dr. Klaus Bieberstein

10:30

Pause im Café Heuss

11:00

Visionen - oder: Jerusalem als heilige Stadt und Metropolis

Philos narrative Inszenierung Jerusalems und die Pläne eines römischen Kaisers zur Umgestaltung Jerusalems

Vortrag Dr. des. Markus Lau

13:00

Mittagessen

14:30

Vorstellung des Vereins zur Förderung des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaften des Heiligen Landes

Kirchenrat i. R. Gerhard Duncker

14:45

Kaffee, Tee und Kuchen im Symposium

15:15

Transformationen - oder: Von Jerusalem zu Aelia Capitolina

Wie aus einer jüdisch-hellenistischen Metropole eine pagan-römische Militärkolonie wird

Vortrag Dr. des. Markus Lau

17:00

Sinn und Sinnlichkeit. Die christliche Erinnerungslandschaft Jerusalems

Vortrag Prof. Dr. Klaus Bieberstein

18:30

Abendessen

20:00

Begegnungen und Gespräche im Café Heuss

Sonntag, 10. Februar 2019

08:00

Morgenandacht

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring

08:20

Frühstück

09:00

Jerusalem im Licht der archäologischen Forschung III:
Gegenwart und Zukunft - Dringende Desiderate, offene Fragen und viele Streitpunkte

Kurzvortrag von Prof. Dr. Dieter Vieweger

anschl. Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Klaus Bieberstein und Dr. des. Markus Lau

10:30

Kaffepause im Café Heuss

11:00

Postludium
Mein Sensationsfund! - Was endlich noch zu entdecken wäre

Wunscharchäologie im Plenum

12:00

Tagungsresumée und Ausblick

12:30

Mittagessen

13:00

Ende der Tagung

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Studienleiter

Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Dieter Vieweger
Leiter des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaften des Heiligen Landes, Lehrstuhl für Altes Testament und Biblische Archäologie Kirchliche Hochschule Wuppertal-Bethel, Jerusalem/Amman

Referenten

Prof. Dr. Klaus Bieberstein
Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften. Lehrstuhl für Alttestamentliche Wissenschaften, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Gerhard Duncker
Kirchenrat i. R., Evangelische Kirche von Westfalen. Kirchenamt

Dr. des. Markus Lau
Department für Biblische Studien. Neues Testament, Universität Freiburg/CH

Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Dieter Vieweger
Leiter des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaften des Heiligen Landes Jerusalem/Amman, Lehrstuhl für Altes Testament und Biblische Archäologie, Kirchliche Hochschule Wuppertal-Bethel

Weitere Infos

Tagungsnummer

530119

Preis

Tagungsgebühr 80,00 €

im Einzelzimmer mit Dusche/WC 208,30 €
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC 173,70 €

ohne Übernachtung
ohne Frühstück 79,70 €

In allen Preisen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten.
Ermäßigung auf Anfrage möglich. Kosten für nicht eingenommene Mahlzeiten können wir leider nicht erstatten.

Geschäftsbedingungen siehe:
www.ev-akademie-boll.de/agb

Anmeldeschluss

01.02.2019

Zielgruppen

An Biblischer Archäologie, Geschichte und Theologie Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Theologische Herausforderung heute
    Leben, Verständigung und Bildung in einer religionspluralen Gesellschaft

Themengebiete

  • Religion, Kirche, Ökumene
  • Kultur

Kontakt

Jacqueline Detzel

Tagungssekretariat

E-Mail an: jacqueline.detzel@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164-79-307

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

WebDoku-Service

Für Teilnehmer diese Tagung stehen 5 Datei/en zum Download zur Verfügung.
Zum Login

Kontakt

Hans-Ulrich Gehring

E-Mail an: Hans-Ulrich Gehring

Tel.: 07164 79-218

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Jacqueline Detzel

Tagungssekretariat

E-Mail an: Jacqueline Detzel

Tel.: 07164-79-307

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF