12.09. - 13.09.2020 Evangelische Akademie Bad Boll

Hegel und Hölderlin - Poetik und Philosophie der Versöhnung

„Über Geschichte kann man nicht geistreich raissonieren ohne ästhetischen Sinn“. Die Philosophie Hegels und die Hymnen Hölderlins setzen diese Notiz aus dem „Ältesten Systemprogramm des deutschen Idealismus“ um. Beide sehen in der Geschichte die Synthese von griechischer Antike und biblischem Christentum, die Versöhnung von Aufklärung und Mythologie. Die Sommerakademie mit dem Literaturwissenschafter Jochen Hörisch und dem Theologen Reiner Strunk widmet sich dieser Geschichtsauffassung. Neben Vortrag, Lektüre und Diskussion gibt es auch ästhetische Genüsse.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Die Revolution in Frankreich und ihre Ideen begeisterten um das Jahr 1800 über Grenzen hinweg. Von diesen Freiheitsgedanken angesteckt wurden auch einige geniale Köpfe, die im Tübinger Stift ihr Theologiestudium absolvierten. Zwei von ihnen, Friedrich Hölderlin und Georg Wilhelm Friedrich Hegel, wurden vor 250 Jahren geboren. Anlässlich dieses Doppeljubiläums widmet sich die Sommerakademie der visionären Geschichtsschau, die bei Hölderin ihre dichterische Formung, bei Hegel ihre philosophische Gestalt fand. Die Tagung fragt nach ihrer Aktualität angesichts heutiger gesellschaftlicher Herausforderungen.

Das "Älteste Systemprogramm des deutschen Idealismus" geht vermutlich auf Hegel zurück. In kühner Skizzierung entwirft er das Modell einer Versöhnung von Mythologie und Aufklärung, Vernunft und Einbildungskraft.
Hölderlins Hymnen wie "Brod und Wein" oder "Patmos" sind Ausdruck einer hochreflektierten Politik. Philosophische und theologische Motive, Bilderwelten griechischer Antike und biblischer Schriften verschmelzen zu Sprachgebilden von einzigartiger Schönheit und Dichte.

Wir beschäftigen uns im Lesen und Hören, in Vorträgen und beim Diskutieren mit diesen gehaltvollen Texten. Mit Prof. Dr. Jochen Hörisch und Dr. Reiner Strunk bereichern zwei kundige Interpreten das gemeinsame Überlegen durch philosophische, theologische und literaturwissenschaftliche Aspekte. Bei Spaziergängen, Sprechtheater und kulinarischen Genüssen wird auch die sinnliche Anschauung nicht zu kurz kommen.

Dazu laden wir herzlich ein!
Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Wolfgang Mayer-Ernst
Studienleiter Bad Boll

Programm

Samstag, 12. September 2020

09:30

Ankommen bei Kaffee und Tee

10:00

Begrüßung und Tagungseinführung

Studienleiter Hans-Ulrich Gehring und Wolfgang Mayer-Ernst

10:30

Das "Älteste Systemprogramm des deutschen Idealismus"
Philosophische Aufbrüche im Tübinger Stift

Vortrag Prof. em. Dr. Jochen Hörisch

anschließend Aussprache im Plenum

11:30

Einteilung und Anleitung von Lektüregruppen

anschließend Textlektüre und Diskussion des 'Systemprogramms' in Gruppen

12:30

Mittagessen

14:00

Impulse aus den Gruppen und Austausch im Plenum

kommentiert von Prof. em. Dr. Jochen Hörisch

15:00

Kopfstand - Ein Schwabe erklärt die Welt
Denkperformance zu Hegel

Stefan Oesterle, Ensemble "Dein Theater - Wortkino"

(angefragt)

anschließend Kaffeepause

15:30

Versöhnung im Zeichen des Weingotts - Hölderlins Hymne "Brod und Wein"

Rezitation: Dr. Reiner Strunk

Deutungsanregungen: Prof. em. Dr. Jochen Hörisch

anschließend Aussprache im Plenum

17:00

Hölderlins Theo-Poetik und die Theologie

Statements und Zwiegespräch

Prof. em. Dr. Jochen Hörisch und Dr. Reiner Strunk

18:30

Abendessen

20:00

Hölderlin - Programm

Ensemble "Dein Theater - Wortkino" (angefragt)

Sonntag, 13. September 2020

08:00

Morgenandacht

08:20

Frühstück

09:00

Checkout

Wir bitten freundlich darum, die Zimmer zu räumen.

09:30

Der Weinstock und die Reben

Gottesdienst in der Kapelle mit Feier des Abendmahls (falls möglich)

Hans-Ulrich Gehring und Wolfgang Mayer-Ernst

10:30

Kaffeepause

11:00

Geschaute Geschichte in Hölderlins Hymnen

Vortrag Prof. em. Dr. Jochen Hörisch

anschließend Aussprache im Plenum

12:30

Mittagessen

14:00

'Mit gelben Birnen...'

Spaziergang zum Belvedere ('Tempele') mit Rezitationen und Erfrischungen aus der Region

anschließend Rückkehr zur Akademie

16:00

250 Jahre Hegel und Hölderlin: Anregung zu visionärem Denken heute?

Impulse und Rundgespräch im Plenum

17:00

Tagungsrückschau und Abschluss

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Studienleiter

Wolfgang Mayer-Ernst Wolfgang Mayer-Ernst
Studienleiter

Referenten

Prof. em. Dr. Jochen Hörisch
für Literatur und Medienwissenschaften, Mannheim

Dr. Reiner Strunk
Publizist und Theologe i.R., Denkendorf

Weitere Infos

Tagungsnummer

530320

Preis

Gesamtpreis pro Person
- bei Unterbringung im Einzelzimmer 186,10 €
- bei Unterbringung im Zweibettzimmer 168,80 €
- ohne Übernachtung/Frühstück 120,70 €

Anmeldeschluss

01.09.2020

Zielgruppen

An Philosophie, Literatur und Kultur sowie an gesellschaftlichen (Gegen-) Entwürfen Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Akademiereisen, Ferienangebote
  • Religion, Kirche, Ökumene

Kontakt

Ursula Aldrian

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: ursula.aldrian@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164-79-233

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Hans-Ulrich Gehring

E-Mail an: Hans-Ulrich Gehring

Tel.: 07164 79-218

Wolfgang Mayer-Ernst

Wolfgang Mayer-Ernst

Studienleiter

E-Mail an: Wolfgang Mayer-Ernst

Tel.: 07164 79-208

Wolfgang Mayer-Ernst

Ursula Aldrian

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Ursula Aldrian

Tel.: 07164-79-233

Download

Tagungs-Flyer als PDF