02.02. - 02.02.2019 Staatsgalerie Stuttgart

Jahrhundertfragen: Marcel Duchamp - Karl Barth

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts provozierte Marcel Duchamp mit seinen "Readymades" die Kultur seiner Zeit und stellte das überkommene Kunstverständnis radikal in Frage. Zeitgleich veröffentlichte Karl Barth mit seinem Römerbriefkommentar (1919) eine theologische Streitschrift gegen den Kulturprotestantismus. In Kooperation mit der Stuttgarter Staatsgalerie und anlässlich ihrer Duchamp-Ausstellung fragt ein interdisziplinäres Symposion nach Parallelen und Differenzen beider Aufbrüche und ihrem Beitrag zur Auseinandersetzung mit den Fragen eines von Kriegen und Krisen geprägten Jahrhunderts. Eine Führung durch die Ausstellung ist Teil der Veranstaltung.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Was kennzeichnet ein Kunstwerk? Entsteht es im Kopf von Künstler_innen oder im Auge der Betrachtenden?
Marcel Duchamp hat fundamentale ästhetische Aufbrüche initiiert, ohne sich einer bestimmten Richtung zuzuordnen. Mit seinen ‚Readymades‘ provoziert er Anfang des 20. Jahrhunderts seine Zeit und stellt das Kunstverständnis radikal in Frage.

Ist christlicher Glaube in der Moderne noch formulierbar? In welchem Verhältnis stehen Theologie und Kultur zueinander?
1919 veröffentlicht Karl Barth mit seinem Römerbriefkommentar eine theologische Streitschrift gegen den Kulturprotestantismus. Er markiert damit für Theologie und Kirche den Epochenbruch des Ersten Weltkriegs.

Müssen Kunst und Kirche sich angesichts gesellschaftlicher Herausforderungen engagieren? Widerspricht eine Positionierung der Autonomie der Kunst bzw. der Freiheit des Glaubens?
1968 markiert das Todesjahr von Duchamp und Barth erneut eine Zäsur der europäischen Gesellschaften und Kultur.

In Kooperation mit der Staatsgalerie Stuttgart widmet sich unser Symposium erstmals diesen zwei spannenden Persönlichkeiten in Gegenüberstellung. Die Gesprächskonstellation zweier Protagonisten der kulturellen Umbrüche des 20. Jahrhunderts wirft Fragen auch nach dem Verständnis und Verhältnis von Kunst und Religion auf.

Dazu laden wir Sie herzlich ein!

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Evangelische Akademie Bad Boll

Programm

Samstag, 2. Februar 2019

13:00

Führung durch die Ausstellung "Marcel Duchamp. 100 Fragen. 100 Antworten"

Dr. Susanne M. I. Kaufmann

Treffpunkt: Staatsgalerie Stuttgart, Foyer

14:00

Jahrhundertfragen: Marcel Duchamp und Karl Barth

Einführung durch Dr. Susanne Kaufmann und Eberhard Schwarz

Veranstaltungsort: Staatsgalerie, Metzler-Saal (EG)

14:20

Über Marcel Duchamp und die Ästhetik des Möglichen

Prof. Dr. Herbert Molderings, Köln

15:00

Jenseits der -Ismen: Karl Barths Römerbriefkommentar von 1918

Prof. Dr. Georg Pfleiderer, Basel

15:20

Vom Bilderstürmer zum Idol? - Karl Barths anfängliche Theologie und ihre Rezeption um 1968

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring, Bad Boll

15:40

Pause

16:00

Podiumsgespräch

mit Herbert Molderings, Georg Pfleiderer und Hans-Ulrich Gehring

Moderation: Dr. Susanne M. I. Kaufmann, Eberhard Schwarz

17:00

Ende der Veranstaltung

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Studienleiter

Referenten

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Studienleiter Evangelische Akademie Bad Boll, Lehrbeauftragter für Praktische Theologie, Universität Basel

Prof. Dr. Herbert Molderings
Kunsthistoriker, freier Publizist und Kurator; Professor em. Für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte an der Ruhr-Universität Bochum

Prof. Dr. Georg Pfleiderer
Lehrstuhlinhaber für Systematische Theologie und Ethik, Präsident des Karl-Barth-Zentrums für reformierte Theologie an der Universität Basel

Moderation

Dr. Susanne M.I. Kaufmann, Staatsgalerie Stuttgart
Kuratorin der Ausstellung ‚Marcel Duchamp. 100 Fragen. 100 Ant-worten‘

Pfr. Eberhard Schwarz, Evangelische Kirche in der City Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

531119

Preis

25,00 € / Person inklusive Ausstellungsführung
Schüler_innen und Studierende ermäßigt 15.- EUR

Anmeldeschluss

02.02.2019

Zielgruppen

An Kunst und Kultur Interessierte, an Theologie und gesellschaftlichen Fragen Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Staatsgalerie Stuttgart

Themengebiete

  • Kultur
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Jacqueline Detzel

Tagungssekretariat

E-Mail an: jacqueline.detzel@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164-79-307

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Hans-Ulrich Gehring

E-Mail an: Hans-Ulrich Gehring

Tel.: 07164 79-218

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Jacqueline Detzel

Tagungssekretariat

E-Mail an: Jacqueline Detzel

Tel.: 07164-79-307

Download

Tagungs-Flyer als PDF