30.10. - 31.10.2015 Bad Boll

Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt

Jahrestagung der ACK in Baden-Württemberg

Das Dokument „Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt“ wurde 2011 gemeinsam vom Ökumenischen Rat der Kirchen, dem Päpstlichen Rat für Interreligiösen Dialog und der Weltweiten Evangelischen Allianz veröffentlicht. Es gibt "Empfehlungen für einen Verhaltenskodex" in der Mission. Die Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) führt den Rezeptions- und Studienprozess zum Dokument fort. Präses Dr. Michael Diener (DEA Kassel) und Prälat Dr. Klaus Krämer (missio Aachen) werden die Hauptvorträge halten. Grundsätze und Praxis von Respekt und Toleranz in der Bezeugung des Evangeliums werden in Arbeitsgruppen bedacht.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Die Ökumenische Bewegung entstand aus der Frage nach einem gemeinsamen missionarischen Zeugnis der Christenheit. Heute stellt sich diese Herausforderung neu: Nur ein gemeinsames christliches Zeugnis in Wort und Tat kann glaubwürdig sein. Und soll die Bezeugung des Glaubens im Einklang mit dem Evangelium stehen, so kann sie nur in Liebe und mit einem Respekt geschehen, der Glaubensfreiheit nicht nur in Anspruch nimmt, sondern auch gewährt.

Eine breite ökumenische Kooperation aus Ökumenischem Rat der Kirchen, dem Päpstlichen Rat für Interreligiösen Dialog und der Weltweiten Evangelischen Allianz hat 2011 das Dokument „Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt“ veröffentlicht. Es gibt „Empfehlungen für einen Verhaltenskodex" in christlicher Mission und Evangelisation und formuliert ein Ethos für alle Beteiligten: ein Nebeneinander und Beieinander von Konfessionen, Religionen, Missionen und Missionsverständnissen.

Die ACK-Jahrestagung führt den Rezeptions- und Studienprozess zu diesem Dokument fort, der für Deutschland 2014 mit einem Kongress in Berlin begann. Präses Dr. Michael Diener (DEA Kassel) und Prälat Dr. Klaus Krämer (missio Aachen) werden in ihren Hauptvorträgen den Zusammenhang von Mission, Ökumene und Respekt in Geschichte und Gegenwart aufzeigen. Grundsätze und Praxis von Respekt und Toleranz in der Bezeugung des Evangeliums werden in Arbeitsgruppen weiter bedacht. Auf dieser Grundlage wagen wir von unseren je unterschiedlichen konfessionellen Voraussetzungen her gemeinsam zu fragen: Was ist unsere Mission als Christen?

Herzliche Einladung nach Bad Boll!

OKR Prof. Dr. Ulrich Heckel
Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring

Programm

Freitag, 30. Oktober 2015

14:30

Ankunft
Kaffee und Kuchen im Foyer vor dem Festsaal

15:00

Begrüßung im Festsaal

Der Direktor der Evangelischen Akademie Bad Boll

Der Vorsitzende der ACK in Baden-Württemberg

15:15

Vorstellung des Dokuments "Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt"
Sprecher: Jonathan Gottwald

anschließend: Austausch

16:15

Ökumene - Mission - Respekt:
Geschichtliche Hintergründe, theologische Zusammenhänge, aktuelle und zukünftige Herausforderungen

Präses Dr. Michael Diener, Kassel

Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz, Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbands

Vortrag und Aussprache

17:15

Pause mit Tee, Kaffee, Getränken vor dem Festsaal

17:30

Mission und Dialog: Evangelisierung 50 Jahre nach Abschluss des Zweiten Vatikanischen Konzils. Ein Rück- und Ausblick.

Prälat Dr. Klaus Krämer, Aachen

Präsident des Internationalen Katholischen Missionswerks missio

Vortrag und Aussprache

18:30

Abendessen im Restaurant Symposion

19:30

Treffen der Orts-ACKs mit ACK-Vorstand und Kom. B

Alternatives Angebot

Gespräch mit den Referenten

20:30

Abendandacht im Festsaal

21:00

Gemütliche Runde im Café Heuss

Samstag, 31. Oktober 2015

08:00

Morgenandacht in der Kapelle

08:20

Frühstück im Restaurant Symposion

09:15

Vorstellung der thematischen Arbeitsgruppen
im Festsaal

09:30

6 Arbeitsgruppen

11:00

Kaffeepause

11:15

Schlussplenum im Festsaal
Was ist, wie lautet unsere Mission als Christen?

Wie verstehen wir von unseren jeweiligen Voraussetzungen her unseren Auftrag? - Und wie bezeugen wir ihm gemäß das Evangelium in der multikulturellen Welt?

12:15

Dank, Reisesegen

12:30

Mittagessen im Restaurant Symposion
Ende der Tagung

Workshops

Workshop Nr. 1:

Zeugnis und Dialog

– Unterscheidung und Beziehung; Prinzipien und Erfahrungen

Dr. Wolfgang Rödl (Diözese Rottenburg-Stuttgart)
Pastor Christian Pestel (Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden)

Workshop Nr. 2:

Zeugnis in Wort und Tat

– ein ganzheitliches Missionsverständnis

Bischof Theodor Clemens (Herrnhuter Brüdergemeine),
Alt-Bischof Dr. Walter Klaiber (Evangelisch-methodistische Kirche)

Workshop Nr. 3:

Wahrheitsgewissheit und Wahrheitsanspruch

- stehen sie gegen Toleranz, Respekt, Anerkennung, Annahme?

Dr. Verena Wodtke-Werner (Diözese Rottenburg-Stuttgart)
Dr. Christian Ströbele (Diözese Rottenburg-Stuttgart)

Workshop Nr. 4:

Gibt es beim Glaubenszeugnis Grenzen der Toleranz?

– Wie ließe sich das begründen? – und was wären die Folgen?

Dr. Gernot Meier (Evangelische Landeskirche in Baden)
Pastor Christoph Fischer (Volksmission entschiedener Christen)
Susanne Schöne (Evangelische Landeskirche in Baden)

Workshop Nr. 5:

Religiöser "Verbraucherschutz"?

– Mindeststandards des menschlichen Umgangs und ihre Gewährleistung

Pfarrerin Annette Kick (Evangelische Landeskirche in Württemberg)
Diplom-Theologin Svenja Hardecker (Ev. Landeskirche in Württemberg)

Workshop Nr. 6:

Am 7. Tag sollst Du entschleunigen

Eine Schabbatführung durch das Jüdische Museum in Jebenhausen
Arnold Kuppler

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Studienleiter

PD Dr. Albrecht Haizmann, Geschäftsführer der ACK in Baden-Württemberg, Stuttgart

Referentinnen/Referenten

Bischof Theodor Clemens
Herrnhuter Brüdergemeine, Bad Boll

Präses Dr. Michael Diener
Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz, Kassel

Pastor Christoph Fischer
Volksmission entschiedener Christen, Freudenstadt

Pfarrerin Maibritt Gustrau
Evangelische Landeskirche Baden, Mannheim

Dipl.-Theologin Svenja Hardecker
Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Pfarrerin Annette Kick
Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Bischof i.R. Dr. Walter Klaiber
Evangelisch-methodistische Kirche, Tübingen

Prälat Dr. Klaus Krämer
Präsident des Internationalen Katholischen Missionswerks missio, Aachen

Dr. Gernot Meier
Evangelische Landeskirche in Baden, Karlsruhe

Pastor Christian Pestel
Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden, Weinheim

Dr. Wolfgang Rödl
Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg

Pastoralreferentin Margret Schäfer-Krebs
Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg

Susanne Schöne
Evangelische Landeskirche in Baden, Karlsruhe

Dr. Christian Ströbele
Diözese Rottenburg-Stuttgart, Stuttgart

Akademiedirektorin Dr. Verena Wodtke-Werner
Diözese Rottenburg-Stuttgart, Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

531815

Preis

Tagungsgebühr 35 €

Unterkunft und Vollpension pro Person
Einzelzimmer Dusche/WC 95,90 €
Doppelzimmer Dusche/WC 81,30 €

Teilnahme ohne Unterkunft und Frühstück
35 €

Anmeldeschluss

30.10.2015

Zielgruppen

Offen für alle am ökumenischen und interreligiösen Dialog Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Bad Boll Anreise

Themengebiete

  • Religion, Kirche, Ökumene

Kooperationspartner

Hauptsponsor Arbeitskreis Christlicher Kirchen BW

Arbeitskreis Christlicher Kirchen BW

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Hans-Ulrich Gehring

E-Mail an: Hans-Ulrich Gehring

Tel.: 07164 79-218

Kooperationspartner

Hauptsponsor Arbeitskreis Christlicher Kirchen BW

Arbeitskreis Christlicher Kirchen BW

Download

Tagungs-Flyer als PDF