30.06. - 01.07.2018 Evangelische Akademie Bad Boll

NABU-Sommerakademie

Fortbildungsangebot für ehrenamtlich Engagierte im Naturschutz

Der NABU Baden-Württemberg und die Evangelische Akademie Bad Boll bieten ein Fortbildungswochenende für engagierte Naturschützerinnen und Naturschützer an. Auf dem Programm stehen häufige Fragestellungen aus dem Naturschutz.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Wir machen Sie fit für ehrenamtlichen Naturschutz

Die dritte NABU-Sommerakademie findet wieder in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Bad Boll statt und bietet Ihnen an zwei Tagen fünf spannende Workshops zu ganz unterschiedlichen Themen.
Die Anforderungen in rechtlicher und naturschutzfachlicher Hinsicht an den ehrenamtlichen Naturschutz steigen ständig. Eine Herausforderung auch für erfahrene Naturschützerinnen und Naturschützer, die sich über viele Jahre bereits ein großes Wissen angeeignet haben.
In diesem Jahr möchten wir den Fokus auf Artenkenntnis legen, außerdem geht es um die Gewinnung Aktiver und um das Thema Landwirtschaft.
Wir möchten Sie in Ihrem ehrenamtlichen Engagement unterstützen und freuen uns auf ein gemeinsames Wochenende in traumhafter Umgebung zur Fortbildung, zum regen Austausch und zur Vernetzung untereinander!

Dazu laden wir Sie herzlich in die Evangelische Akademie Bad Boll ein!

Johannes Enssle, NABU-Landesvorsitzender
Carmen Ketterl, Studienleiterin der Evangelischen Akademie Bad Boll

Programm

Samstag, 30. Juni 2018

10:00

Einführung und Begrüßung

10:30

Workshops

12:30

Mittagessen

14:00

Workshops

16:00

Pause mit Kaffee, Tee und Kuchen

16:30

Workshops

18:00

Abendessen

19:00

Gespräche im Café Heuss

Sonntag, 1. Juli 2018

08:00

Morgenmeditation

08:20

Frühstück

09:30

Workshops

11:00

Kaffeepause

11:30

Workshops

13:00

Mittagessen

14:00

Workshops

16:00

Ende der Tagung und Abschiedskaffee/-tee

Workshops

Workshop Nr. 1:

Artenvielfalt in Landwirtschaft und Kommune

Das Thema Landwirtschaft wird bei der Sommerakademie 2018 noch praxisnäher gestaltet werden als im Jahr 2017. Nach einer Einführung zum Thema Landwirtschaft und den Studien zum Insektensterben werden daraus konkrete Maßnahmen vorgestellt, die auch die einzelne NABU-Gruppen mit Landwirtinnen/Landwirten sowie Bürgermeisterinnen/Bürgermeistern diskutieren können. Der Fokus liegt dabei auf ertragsarmen landwirtschaftlichen Flächen (z. B. Ackerrandstreifen, Blühstreifen), die jeder landwirtschaftliche Betrieb hat, sowie auf der Biotopvernetzung und auf innerkommunalen Bereichen. Es sollen auch Argumentationshilfen zum Thema „Artenvielfalt in den Kommunen“ zur Verfügung gestellt werden. Zudem wird, im Gegensatz zur Meinung der Bauernverbände, klargestellt, dass es nicht nur eine Studie zum Insektensterben gibt und dass es hierbei nicht „nur“ um ein kleines Insektensterben geht.

Workshop Nr. 2:

NABU-Starkmacher-Seminar für Einsteiger/-innen

Sie sind frisch beim NABU, kennen sich noch nicht so gut aus und wollen sich orientieren und informieren? Sie haben Fragen zur Struktur und zu Abläufen, nach welchen Richtlinien Sie sich verhalten müssen, wo Sie Hilfe finden, usw. Sie wollen wissen, wie Sie sich und den NABU am besten nach außen repräsentieren, wie z. B. ein richtiger Infostand aussehen sollte und wie Sie mit Beschwerden umgehen? Wenn Sie sich diesen Fragen stellen, melden Sie sich zu unserem Starkmacher-Einsteigerseminar an.

Workshop Nr. 3:

Was blüht denn da? Botanik für Einsteiger/-innen

Sie wollten schon immer wissen, was denn da auf der Wiese oder am Wegrand wächst? Wir führen Sie in die Welt der Pflanzenbestimmung ein. Inhalte des Workshops sind: die Vorstellung des Aufbaus von Blütenpflanzen mit Benennung der gängigen Fachbegriffe sowie wichtiger Pflanzenfamilien mit ihren spezifischen Bestimmungsmerkmalen. Wir zeigen Ihnen geeignete Bestimmungsliteratur und gemeinsam üben wir den richtigen Umgang damit. Auf Exkursionen in der Umgebung können Sie das gelernte Wissen gleich anwenden und Ihre Artenkenntnis erweitern.
Der Workshop richtet sich an Ehrenamtliche, die keine oder nur geringe Grundkenntnisse haben.

Workshop Nr. 4:

Insekten, Wildbienen und Co. - bereits ausgebucht!

Keine andere Tiergruppe ist so artenreich wie die Insekten und die Kenntnis der Arten erfordert eine intensive Beschäftigung mit diesen Tieren. Im Seminarblock werden am ersten Tag einige Insektengruppen vorgestellt - wie Tagfalter, Libellen, Heuschrecken und Wildbienen. Am Beispiel der Wildbienen wird das "Schicksal" dieser Tiergruppe beleuchtet und es werden Wege aufgezeigt, wie wir den bedrohten Tieren helfen können. Der Schlüssel ist ein reichhaltiges Nahrungsangebot in Form von Wildpflanzen und eine Landnutzung, die die natürlichen Ressourcen schont. Eine Exkursion zum Kennenlernen verschiedener Insektengruppen ist für den zweiten Seminartag geplant. Der Workshop richtet sich an Ehrenamtliche, die keine oder nur geringe Grundkenntnisse haben.

Workshop Nr. 5:

Vogelkunde für Einsteiger-/innen

Es macht richtig Spaß, Vögel zu beobachten. Doch wie unterscheidet man den Haus- von einem Feldsperling? Wie singt ein Buchfink? Wie bringt man das gewonnene Wissen anderen näher? Wir vermitteln ornithologische Grundkenntnisse und geben hilfreiche Tipps: Wir beschäftigen uns mit der Biologie der Vögel, stellen Ihnen die wichtigsten heimischen Vogelarten vor und zeigen Ihnen einige naturpädagogische Angebote, um Kindern und Jugendlichen das Leben der Vögel näher zu bringen. Außerdem geben wir Ihnen Literaturtipps zur Vogelbestimmung und Tipps für geeignete Gerätschaften zur Vogelbeobachtung. Der Workshop richtet sich an Ehrenamtliche, die keine oder nur geringe Grundkenntnisse haben.





Workshop-Anmeldung
Sie können sich für einen Workshop anmelden. Ein Wechsel zwischen den Workshops ist nicht möglich. Bitte nennen Sie Ihren Wunsch-Workshop und geben Sie eine Alternative an.


Weitere Infos zum Programm unter
www.NABU-BW.de/sommerakademie

Änderungen im Programm vorbehalten.

Referierende

Leitung

Carmen Ketterl;Studienleiterin;Evangelische Akademie Bad Boll

Johannes Enssle, NABU-Landesvorsitzender

Katrin Scholderer, NABU-Landesverband BW

Referentinnen, Referenten, Mitarbeitende

Charlotte Blum
NABU-Bundesverband

Michael Eick
NABU-Gruppe Fellbach

Dr. Katrin Fritzsch
NABU-Landesverband BW

Jochen Goedecke
NABU-Landesverband BW

Karin Kilchling-Hink
NABU-Gruppe Rottenburg

Martin Klatt
NABU-Landesverband

Uwe Prietzel
NABU-Landesgeschäftsführer

und weitere Mitwirkende

Volker Weiß
NABU-Landesverband BW

Fragen zum Programm:

NABU-Landesverband Baden-Württemberg
Katrin Scholderer, 0711 966 72-11
Sommerakademie@NABU-BW.de

Weitere Infos

Tagungsnummer

600518

Preis

Die günstigen Teilnahmepreise für NABU-Mitglieder werden durch die Bezuschussung des NABU-Landesverbandes und der Evangelischen Akademie möglich. Daher bitten wir die NABU-Gruppen, diese Weiterbildung engagierten Mitgliedern zu ermöglichen und die Kosten ihrerseits zu bezuschussen oder zu übernehmen.

Preise für NABU-Mitglieder

Kursgebühr, Verpflegung, Über-nachtung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC 95,- €
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC 80,- €
Kursgebühr, Verpflegung (ohne ÜB, ohne Frühstück) 50,- €


Preise für Nicht-Mitglieder

Kursgebühr, Verpflegung, Über-nachtung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC 140,- €
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC 125,- €
Kursgebühr, Verpflegung (ohne ÜB, ohne Frühstück) 80,- €


Preise für Schüler/-innen, Stu-dent/-innen (bis 27 Jahre, NABU-Mitglieder)

Kursgebühr, Verpflegung, Über-nachtung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC 55,- €
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC 45,- €
Kursgebühr, Verpflegung (ohne ÜB, ohne Frühstück) 25,- €

Preise für Schüler/-innen, Stu-dent/-innen (bis 27 Jahre, Nicht-Mitglieder)

Kursgebühr, Verpflegung, Über-nachtung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC 95,- €
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC 85,- €
Kursgebühr, Verpflegung (ohne ÜB, ohne Frühstück) 55,- €


ACHTUNG: Bei Stornierungen müssen die Stornierungskosten selbst getragen werden. Es gelten dann ausnahmslos die Preise für Nicht-Mitglieder als Grundlage.

Anmeldeschluss

12.06.2018

Zielgruppen

Engagierte aus Naturschutzverbänden

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Umwelt, Landwirtschaft

Bitte notieren Sie im Bemerkungsfeld,
ob Sie NABU-Mitglied sind.

Kontakt

Romona Böld

Tagungssekretariat

E-Mail an: romona.boeld@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-347

Kooperationspartner

Hauptsponsor NABU

NABU

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Romona Böld

Tagungssekretariat

E-Mail an: Romona Böld

Tel.: 07164 79-347

Kooperationspartner

Hauptsponsor NABU

NABU

Themengebiete

Download

Tagungs-Flyer als PDF