26.04. - 28.04.2019 Evangelische Akademie Bad Boll

Flächenschutz und Wohnungsbau - wie ist beides möglich?

BUND-Fachtagung und LDV 2019

Die Fachtagung diskutiert das Spannungsfeld zwischen Flächenverbrauch, fehlenden Wohnungen und bezahlbarem Wohnraum. Dabei werden nachhaltige Alternativen für ländliche Kommunen vorgestellt.

In wie weit kann auf regionaler Ebene der Bedarf an Wohnraum ermittelt werden?

Wie kann unter Berücksichtigung der demografischen Entwicklung und des Klimaschutzes Wohnraum für bedürftige Gruppen geschaffen werden? Welche Konsequenzen ergeben sich hieraus für die städtebaulichen Dichtewerte?

Die Fachtagung von Freitagabend bis Samstagmittag ist öffentlich.

Interessierte sind herzlich willkommen!

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Laut einer aktuellen Studie des Landes müssen bis 2025 rund 485.000 Wohnungen in Baden-Württemberg neu gebaut oder erweitert werden. Dabei besteht vor allem Bedarf nach bezahlbarem Wohnraum im urbanen Raum für junge Familien und alleinstehende Erwerbstätige mit geringem Einkommen. Ebenso werden dringend altersgerechte Wohnungen für Senioren mit niedrigen Renten gesucht.

Die Fachtagung diskutiert das Spannungsfeld zwischen Flächenverbrauch, fehlenden Wohnungen und bezahlbarem Wohnraum. Dabei werden nachhaltige Alternativen für ländliche Kommunen vorgestellt.

Das landauf, landab propagierte „Bauen im Außenbereich als Erfolgsrezept“ wird kritisch hinterfragt. Gerade die ländlichen Kommunen weisen reihenweise neue Einfamilienhausgebiete an den Siedlungsrändern aus. Doch schafft das wirklich den dringend benötigten bezahlbaren Wohnraum? Oder brauchen wir nicht vielmehr flächenschonende und soziale Alternativen – und wie könnten diese aussehen?

Wir geben Ihnen Argumente an die Hand, wie beides möglich sein kann – Naturräume sichern und preiswerten Wohnraum schaffen. Im Mittelpunkt stehen Themen wie tatsächliche Kosten von Wohn- und Gewerbegebieten, gelingende Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern, Flächenmanagement im ländlichen und im urbanen Raum sowie die Entwicklung von neuen Stadtteilen statt Umlandbebauung. In den Workshops sind Ihre Anregungen und Meinungen gefragt!

Wir freuen uns auf Sie!

Sandy-Cheril Manton und Dr. Brigitte Dahlbender

Programm

Freitag, 26. April 2019

18:00

Anreise

18:30

Abendessen

19:30

Begrüßung

Dr. Brigitte Dahlbender, Landesvorsitzende des BUND

und Sandy-Cheril Manton, Studienleitung Evangelische Akademie Bad Boll

19:45

Bezahlbarer Wohnraum ohne Flächenverbrauch - Utopie oder Realität?

Markus Müller, Präsident der Architektenkammer Baden-Württemberg

Stefan Flaig, stellv. Landesvorsitzender des BUND Baden-Württemberg

anschließend Diskussion

Moderation: Sylvia Pilarsky-Grosch,

Landesgeschäftsführerin des BUND

21:15

Gemütliches Beisammensein im Café Heuss

Samstag, 27. April 2019

08:00

Morgenimpuls in der Kapelle

08:20

Frühstück

09:00

Kurze Zusammenkunft im Vortragssaal, gemeinsamer Start in den Tag

09:15

5 thematische Workshops:
Flächenschutz in der Praxis

dazwischen Kaffeepause

12:00

Auswertung der Ergebnisse

12:30

Ende der Fachtagung und Mittagessen

13:30

Beginn der Landesdelegiertenversammlung

15:30

Kaffee, Tee und Kuchen

16:00

Fortführung der Landesdelegiertenversammlung

18:30

Abendessen

19:30

Fortführung der Landesdelegiertenversammlung

21:00

Gemütliches Beisammensein im Café Heuss mit Musik

Sonntag, 28. April 2019

08:00

Morgenimpuls in der Kapelle

08:20

Frühstück

09:00

Fortführung der Landesdelegiertenversammlung

10:30

Kaffeepause

11:00

Fortführung der Landesdelegiertenversammlung

12:30

Mittagessen und Ende der Tagung

Workshops

Workshop Nr. 1:

Die kommunale Finanzierung in Baden-Württemberg

Warum mehr Bürger kein Geld bringen und Gewerbegebiete keinen Gewinn.
Referent: Thilo Sekol

Workshop Nr. 2:

Beton brechen, Blümchen rächen

Methoden für einfache Kommunikation rund um das Thema Flächenverbrauch
Referent_innen: Marina Blum und Jakob Scheuble, BUNDjugend Baden-Württemberg

Workshop Nr. 3:

Neue Stadtteile oder Umlandbebauung?

Das Beispiel Dietenbach, Freiburg im Breisgau
Referenten: Gabriel Hugoniot und Georg Löser, BUND Freiburg und Klaus-Peter Gussfeld, BUND-Landesverband

Workshop Nr. 4:

Flächenmanagement im ländlichen Raum

mit praktischen Beispielen aus Bad Boll und Begehung vor Ort.
Referentin: Dorothee Kraus-Prause, Gemeinderätin Bad Boll

Workshop Nr. 5:

Mit Flächenmanagement die Zersiedlung stoppen?

Referent: Martin Wichmann, Amt für Stadtplanung und Umweltschutz Konstanz, Mitglied im BUND-Landesvorstand

Referierende

Leitung

Sandy-Cheril Manton Sandy-Cheril Manton
Studienleiterin

Dr. Brigitte Dahlbender
Landesvorsitzende des BUND

Referentinnen/Referenten und Mitwirkende

Marina Blum
BUNDjugend Baden-Württemberg

Stefan Flaig
stellv. Landesvorsitzender des BUND Baden-Württemberg

Klaus-Peter Gussfeld
BUND Baden-Württemberg

Gabriel Hugoniot
BUND Freiburg

Dorothee Kraus-Prause
Gemeinderätin Bad Boll

Georg Löser
BUND Freiburg

Markus Müller
Präsident der Architektenkammer Baden-Württemberg

Sylvia Pilarsky-Grosch
Landesgeschäftsführerin des BUND

Jakob Scheuble
BUNDjugend Baden-Württemberg

Thilo Sekol

Martin Wichmann
Amt für Stadtplanung und Umweltschutz Konstanz, Mitglied im BUND-Landesvorstand

Hinweis

Zur Landesdelegiertenversammlung des BUND Baden-Württemberg haben nur BUND-Mitglieder Zutritt.

Weitere Infos

Tagungsnummer

601219

Preis

Die Kosten für die Delegierten werden vom BUND-Landesverband Baden-Württemberg für die gesamte Tagung übernommen.

Alle anderen Teilnehmer_innen bezahlen für die Fachtagung von Freitagabend bis Samstagmittag:

Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC 106,90 €
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC 89,60 €

Verpflegung
ohne Übernachtung, ohne Frühstück 42,60 €

Anmeldeschluss

08.04.2019

Zielgruppen

Mitglieder des BUND und andere interessierte Akteure aus dem Bereich Naturschutz, Umweltpolitik und Nachhaltigkeit

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Umwelt, Landwirtschaft

Anmeldung für Landesdelegierte

Bitte an den BUND-Landesverband Baden-Württemberg, Ulrike Fischer, Hauptgeschäftsstelle, Mühlbachstraße 2, 78315 Radolfzell.
Telefon: 07732-1507-14, Fax: 07732-1507-77
ulrike.fischer@bund.net

Kontakt

Romona Böld

Tagungssekretariat

E-Mail an: romona.boeld@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-347

Kooperationspartner

Hauptsponsor BUND Landesverband Baden-Württemberg

BUND Landesverband Baden-Württemberg

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

WebDoku-Service

Für Teilnehmer diese Tagung stehen 12 Datei/en zum Download zur Verfügung.
Zum Login

Kontakt

Sandy-Cheril Manton

Sandy-Cheril Manton

Studienleiterin

E-Mail an: Sandy-Cheril Manton

Tel.: 07164-79222

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Romona Böld

Tagungssekretariat

E-Mail an: Romona Böld

Tel.: 07164 79-347

Kooperationspartner

Hauptsponsor BUND Landesverband Baden-Württemberg

BUND Landesverband Baden-Württemberg

Themengebiete

Download

Tagungs-Flyer als PDF