12.11. - 13.11.2022 Evangelische Akademie Bad Boll

Was trägt – was prägt? Familie in Krisenzeiten

Tagung für Adoptiv- und Pflegeeltern


© Thomas Haas

Besondere Zeiten bringen für Familien zusätzliche Probleme mit sich. Die Pandemie und der Krieg in der Ukraine können als Brandbeschleuniger für bereits angelegte Thematiken wirken, etwa bei Schulängsten. Wir schauen genauer hin: Was sorgt uns? Wo müssen wir besser auf uns selbst und auf die anderen Familienmitglieder achten? Wie können wir uns stärken? Wo finden wir Hilfe? Diesen Fragen widmen wir uns mit einer bunten Mischung aus Impulsen, fachlichen und wohltuenden Workshops, Erfahrungsberichten und viel Raum für Austausch.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Krisen erleben wir häufig als Bedrohung oder Problem. Wir haben Angst, sind verzweifelt oder fühlen uns ohnmächtig. Manchmal wissen wir nicht, wie es weitergehen kann.

Das Leben als Familie bietet an sich bereits genügend Stoff für Krisen: Wie Beruf und Familie vereinbaren? Wie Ortswechsel, Veränderungen, Krankheiten oder Todesfälle verkraften?

Die Corona-Pandemie stellte viele Familien auf eine Belastungsprobe. Aber auch soziale und politische Unsicherheit oder die Betroffenheit durch Kriege verstärken familiäre Drucksituationen.

Doch Adoptiv- und Pflegefamilien sind oftmals noch stärker betroffen, weil sie mit bestimmten Themen viel bewusster umgehen müssen. Insbesondere Veränderungen sind besonders herausfordernd: etwa Übergangssituationen von der Kita in die Schule, von der Grund- in die weiterführende Schule, oder die Pubertät. Auch Gespräche mit den Kindern über ihre leiblichen Eltern oder Treffen mit ihnen stellen Adoptivfamilien bisweilen vor besondere Herausforderungen.

In unserer Tagung schauen wir genauer hin und fragen:
Worüber machen wir uns Sorgen?
Was trägt uns durch diese Zeiten? Was prägt uns?
Was trägt zur Stabilisierung bei?
Wie können Eltern ihre eigene Widerstandskraft, ihre Resilienz stärken?
Wie können sie den „psychischen und emotionalen Speckgürtel“ ihrer Kinder fördern?

Diesen Fragen widmen wir uns mit einer bunten Mischung aus fachlichen Impulsen und wohltuenden Workshops, Erfahrungsberichten und viel Raum für den Austausch untereinander.

Wir freuen uns auf Sie!
Das Vorbereitungsteam

Programm

Samstag, 12. November 2022

12:00

Mittagessen

13:00

Prolog

Ein Auftakt unter dem Motto der Achtsamkeit

Das Vorbereitungsteam

13:45

Begrüßung im Plenum

Thomas Haas und das Vorbereitungsteam

14:00

Was trägt und was prägt Familien in Krisenzeiten?

Impulsvortrag

Johanna Dautermann

15:00

Kaffeepause

15:30

Markt der Möglichkeiten I

Auswahl zu einem von sechs Workshops

16:45

Markt der Möglichkeiten II

zweite Runde mit denselben Workshops

18:30

Abendessen

20:00

Ausklang im Café Heuss

Sonntag, 13. November 2022

08:00

Morgenandacht

in der Kapelle

08:20

Frühstück

09:30

Rückblick auf den Vortag

Was war wichtig? Was hat geholfen? Was tat gut?

10:00

Was hat mir geholfen, was hätte ich mir gewünscht?

Podiumsdiskussion mit erwachsenen Adoptiv- und Pflegekindern

11:45

Resümee und Ausblick

Vorbereitungsteam

12:30

Mittagessen

Ende der Tagung

Workshops

Workshop Nr. 1:

Pflegefamilien: Belastungen und Entlastungen

Leitung: Helga Heugel

Workshop Nr. 2:

Beziehung kommt vor Erziehung

Leitung: Elisabeth Renz

Workshop Nr. 3:

Wir sind deine Eltern

Leitung: Sibylle Breit

Workshop Nr. 4:

Eltern nonstop - Paar… oh Gott?!

Leitung: Johanna Dautermann

einmal für Mütter und einmal für Väter

Workshop Nr. 5:

Achtsamkeit

Leitung: Ursula Werner

Workshop Nr. 6:

Achtsamkeitsbasiertes Yoga

Leitung: Stefanie Zinkand

Referierende

Leitung

Dr. Thomas Haas Dr. Thomas Haas
Studienleiter

Helga Heugel,
Adoptionsvermittlung und Pflegekinderdienst
Jugendamt Stuttgart

Elisabeth Renz
Adoptionsberatung und -vermittlung,
Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Sibylle Breit
Adoption - Evangelische Beratungs- und
Vermittlungsstelle in Württemberg,
Stuttgart

Referentin/Mitwirkende

Johanna Dautermann
Psychologin, Systemische Familientherapeutin, Leiterin der Psychologischen Familien- und Lebensberatungsstelle der Caritas, Heilbronn

Ursula Werner
zert. Achtsamkeitscoach, Studienleiterin im treffpunkt 50+ der Ev. Akademie, Bad Boll

Stefanie Zinkand
Yoga-Lehrerin, Bad Boll

Weitere Infos

Tagungsnummer

400622

Preis

- bei Unterbringung im
Einbettzimmer: 255,00 Euro
- bei Unterbringung im
Zweibettzimmer: 235,00 Euro
- ohne Übernachtung und
Frühstück: 186,00 Euro

Anmeldeschluss

07.11.2022

Zielgruppen

Adoptiv- und Pflegeeltern

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Gender, Lebensformen, Familie
  • Soziales, Gesundheit

Kontakt

Erika Beckert

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: erika.beckert@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-211

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 07.11.2022

Kontakt

Thomas Haas

Dr. Thomas Haas

Studienleiter

E-Mail an: Thomas Haas

Tel.: 07164 79-396

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Erika Beckert

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Erika Beckert

Tel.: 07164 79-211

Download

Tagungs-Flyer als PDF