29.10. - 30.10.2021 Evangelische Akademie Bad Boll

Hafis, Goethe, Iqbal

Herausforderungen für ein Gespräch Christen – Muslime


©shutterstock ©Lersch

Noch einmal nimmt die Akademie das große Thema des bedeutendsten deutschsprachigen Dichters auf: Orient und Okzident, Islam und Christentum. Prof. Karl-Josef Kuschel (Universität Tübingen) wird die Welt von Goethes „West-östlicher Divan“ entfalten und Goethes Islamverständnis erläutern. Wir freuen uns, dass ein muslimischer Partner dabei ist: Prof. Ahmad Milad Karimi (Universität Münster) stellt die Welt des persischen Poeten Hafis, des berühmten Pakistaners Muhammad Iqbal und seinen Dialog mit Goethe vor. Beide Experten werden im Gespräch zu Fragen des interreligiösen Dialogs Stellung beziehen.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Orient und Okzident, Islam und Christentum - noch einmal nimmt die Akademie die Auseinandersetzung mit diesen großen Themen auf, die uns der größte deutschsprachige Dichter vorgegeben hat. Werden Sie Zeuge eines spannenden Dialogs eines Christen mit einem muslimischen Partner.

Prof. Kuschel von der Universität Tübingen wird zeigen, in welch beachtlichem Umfang Goethe sich Wissen über die orientalische Welt angeeignet hat: Geschichte, Kultur, die arabischen und persischen Dichtungen, der Koran und Grundzüge des islamischen Glaubens sind ihm vertraut. Selbstkritisch hat Goethe aus koranischer Perspektive sogar die eigene christliche Tradition bewertet. Gründe genug, diese spannenden Aspekte heute erneut aufzugreifen. Werden Sie Teil eines Dialogs unter Christen über Fragen des Glaubens (intrareligiöser Dialog) sowie unter Christen und Muslimen über Gemeinsames und Trennendes (interreligiöser Dialog). Unser Partner, Prof. Karimi, ist als muslimischer Islamwissenschaftler an der Universität Münster tätig. Mit einer Koranübersetzung und philosophischen Arbeiten ist er als exzellenter Kenner seiner Tradition ausgewiesen. Er wird in die Welt des persischen Poeten Hafis einführen und einen bewegenden Dialog beleuchten: das Zwiegespräch zwischen Goethe und dem großen muslimischen Denker und pakistanischen Nationaldichter Muhammad Iqbal (1877-1938).

Beide Experten werden im Gespräch zu Fragen des interreligiösen Dialogs Stellung nehmen.

Lassen Sie uns Wege eines fruchtbaren Dialogs erkunden.

Herzliche Einladung in die Evangelische Akademie Bad Boll!

Programm

Freitag, 29. Oktober 2021

09:00

Ankommen bei einem Brezelimbiss im Café Heuss

09:30

Einstimmung und Begrüßung

Claudia Schmengler

09:45

Hafis und die Poesie Gottes

Zur poetischen Aneignung der Religion des Islams

Prof. Almad Milad Karimi

10:30

Rückfragen und Aussprache

11:00

Pause

11:15

Vom "Divan" des Hafis zu Goethes "West-östlichem Divan"

Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel

12:00

Rückfragen und Aussprache

12:30

Mittagessen

Zeit zum Spazierengehen, Entspannen

14:30

Kaffee, Tee und Kuchen

15:00

Was Goethe unter "Islam" versteht und was nicht

Herausforderungen für das Gespräch mit Muslimen

Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel

15:45

Rückfragen und Aussprache

16:15

Pause

16:30

Die Botschaft des Ostens

Muhammad Iqbals Antwort auf Goethes „West-östlicher Divan“

Prof. Almad Milad Karimi

17:15

Rückfragen und Aussprache

18:30

Orientalisches Abendessen
im Symposion

19:30

"Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen"

Musikalisch-literarische Soiree zum "West-östlichen Divan"

Lesung: Irmgard Lersch und Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel

Musik: Ehsan Hejri (Santur) und Farzad Djamali (Daf)

21:00

Ausklang im Café Heuss
Zeit für Austausch und Gespräche

Samstag, 30. Oktober 2021

08:00

Morgenimpuls in der Kapelle

Claudia Schmengler

08:20

Frühstück

Bitte räumen Sie Ihr Zimmer bis Programmbeginn!

09:15

Goethes christentumkritische Texte im Lichte des Koran und muslimische Stellungnahmen

Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel und Prof. Almad Milad Karimi

10:30

Kaffeepause im Café Heuss

11:00

Offene Fragen des christlich - muslimischen Dialogs

Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel und Prof. Almad Milad Karimi

12:00

Abschlussrunde

12:30

Mittagessen

und Ende der Tagung

Referierende

Leitung

Claudia Schmengler Claudia Schmengler
Studienleiterin

Referentinnen/Referenten

Farzad Djamali
aus dem Iran, Musiker, lebt in Stuttgart

Ehsan Hejri
aus dem Iran, studierte 8 Jahre klassische, persische Musik, Komponist von fusion music, lebt in Stuttgart

Prof. Ahmad Milad Karimi
Professor für Kalam, islamische Philosophie und Mystik, Universität Münster, stellvertretender Leiter des Zentrums für Islamische Theologie, Universität Münster, Leiter der internationalen - Muhammad Iqbal-Forschungsstelle

Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel
Vorstand des Deutsch-Ostasiatischen Wissenschafts-Forums (DOAW) der Universität Tübingen

OSRin i.R. Irmgard Lersch
Autorin von Textbüchern, Tübingen

Abendveranstaltung:

Gerne können Sie als Abendgast an der Musikalisch-literarischen Soiree teilnehmen.
Eintritt 18,00 € (Anmeldung per E-Mail an erika.beckert@ev-akademie-boll.de)

Weitere Infos

Tagungsnummer

540721

Preis

- bei Unterbringung im Einzelzimmer 207,70 €
- bei Unterbringung im Zweibettzimmer 189,90 €
- ohne Übernachtung/Frühstück 141,10 €

Anmeldeschluss

22.10.2021

Zielgruppen

alle an Literatur und interreligiösem Dialog Interessierte, Deutsch- und Religionslehrer_innen, Pfarrer_innen, Menschen mit christlichem oder muslimischem Glauben

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Auf der Suche nach verbindlichen und verbindenden Werten
    Ethische Reflexion stärken in Lebenswissenschaften und Medizin

Themengebiete

  • Religion, Kirche, Ökumene
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Erika Beckert

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: erika.beckert@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-211

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 22.10.2021

Kontakt

Claudia Schmengler

Claudia Schmengler

Studienleiterin

E-Mail an: Claudia Schmengler

Tel.: 07164 79-242

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Erika Beckert

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Erika Beckert

Tel.: 07164 79-211

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF