07.11.2022, 09:00 - 17:00 Uhr, Evangelische Akademie Bad Boll

Herausforderung Klimaneutralität

Kirchliches Bauen im Bestand. Reihe Boller Tag der Architektur


© Daniel Kirsch auf Pixabay

Baumaßnahmen, die der energetischen Sanierung zum Erreichen der Klimaziele dienen, sind schonend in den Bestand der kirchlichen Immobilien zu integrieren.

Und zugleich gilt: Klimawirksames Gebäudemanagement ist keine Alternative mehr, sondern eine absolute Notwendigkeit, wenn die Ziele der Landeskirchen erreicht werden sollen. Ist es nicht längst Zeit, dass erneuerbare Energieträger in allen Erscheinungsformen als Demonstrationsobjekte eines gewandelten kirchlichen Selbstverständnisses wirksam werden?

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

In der Summe der Herausforderungen unserer Zeit bleibt die Klimakrise ganz vorne mit dabei. Angesichts der aktuellen politischen Entwicklungen scheint das Ziel der Klimaneutralität kirchlicher Immobilien immer anspruchsvoller und herausfordernder zu werden.
Welche Faktoren sollten daher beachtet werden, um die Klimaziele der Landeskirchen in Baden und Württemberg zu erreichen? Was sollten die Kirchengemeinden vor Ort bei ihren Planungen wissen?
So viel scheint sicher: Am Anfang aller Planungen müssen Nutzungsgewohnheiten und haustechnische Ausstattungen auf den Prüfstand kommen. Vielfach könnte „schlanken Maßnahmen“ mehr Raum gegeben werden. Diese und andere Parameter sowie Fragen aus der Praxis des kirchlichen Bauunterhalts und der Planung stehen auf der Agenda des Fachtages.

Wir zeigen Ihnen modellhafte Lösungen, innovative Projekte und mögliche bauliche Maßnahmen. Diskutieren Sie mit unseren geladenen Fachleuten und nutzen Sie den Boller Tag der Architektur (ehemals „Architektentag“) endlich wieder einmal, um sich zu vernetzen und auszutauschen.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre
Dr. Kerstin Renz
Studienleiterin Evangelische Akademie Bad Boll

Programm

Montag, 7. November 2022

09:00

Ankommen im Café Heuss und Imbiss

09:45

Begrüßung und Einführung im Südflügel, Saal 3

Dr. Kerstin Renz, Ev. Akademie Bad Boll

Dr. Jan Bergenthum, Geschäftsführer KSE Energie, Freiburg i. Br.

Gerald Wiegand, Leiter Referat Bauberatung der Ev. Landeskirche Württemberg (ELKW)

Jochen Rapp, Leiter Abt. Bau, Kunst und Umwelt, Ev. Landeskirche in Baden (EKiBa)

10:20

Die Klimaziele der Landeskirchen.
Wo stehen wir heute?

Hannes Vetter

Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST), Heidelberg

10:45

BAULICHE MASSNAHMEN

Energetische Sanierung – die Bandbreite heute

Thomas Sternagel, schaller + sternagel architekten, Stuttgart

11:25

Pause

11:35

KLIMAZIEL IM BLICK - WENN KIRCHE MODELLHAFT SANIERT. TEIL I

Das Multi-Tasking-Dach. Kirche und Gemeindezentrum Gengenbach

Mit Bundeszuschüssen zum Ziel. Kirche in Angelbachtal-Michelfeld

Die Musterkirche voller Ideen. Schlosskirche Beuggen, Rheinfelden

Jochen Rapp, Leiter Bau, Kunst und Umwelt, EKiBa

12:30

Mittagessen

14:00

KLIMAZIEL IM BLICK - WENN KIRCHE MODELLHAFT SANIERT. TEIL II

Energetische Sanierung des Stephanus- Gemeindehauses mit Anbau und Kita in Sindelfingen-Maichingen

Holger Schlichtig, STUIBLE SCHLICHTIG architekten, Sindelfingen

14:30

TRANSFORMATIONEN IM BESTAND 1

Einführung

Jobst Kraus

Zukunft Photovoltaik – Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Sebastian Edel, Geschäftsführender Vorstand Ökumenische Energiegenossenschaft eG, Stuttgart

15:30

Pause

16:00

TRANSFORMATIONEN IM BESTAND 2

Geringinvestive Maßnahmen im Bestand mit großer Wirkung – Das Projekt HAPT

Felix Schweikhardt, Büro für Umwelt und Energie (BUE) der Evangelischen Landeskirche in Baden, Karlsruhe

16:30

PERSPEKTIVEN DER FORSCHUNG

Energie- und Ressourceneffizienz – was geht im kirchlichen Bestand?

Sebastian Herkel, Leiter Abt. Energieeffizientes Bauen, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg i. Br.

17:15

Schlusswort und Ende des Fachtages

Referierende

Leitung

Dr. Kerstin Renz Dr. Kerstin Renz
Studienleiterin

Referenten

Dr. Jan Bergenthum
Geschäftsführer KSE Energie, Freiburg i. Br.

Sebastian Edel
Geschäftsführender Vorstand Ökumenische Energiegenossenschaft eG, Stuttgart

Sebastian Herkel
Leiter Abt. Energieeffizientes Bauen, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg i. Br.

Jobst Kraus
Ökumenische Energiegenossenschaft Baden-Württemberg eG, Bad Boll

Jochen Rapp
Leiter Bau, Kunst und Umwelt im OKR, Ev. Landeskirche Baden (EKiBa), Karlsruhe

Holger Schlichtig
STUIBLE SCHLICHTIG architekten, Sindelfingen

Felix Schweikhardt
Büro für Umwelt und Energie (BUE) der Ev. Landeskirche in Baden, Karlsruhe

Thomas Sternagel
schaller + sternagel architekten, Stuttgart

Hannes Vetter
Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST), Heidelberg

Gerald Wiegand
Leiter Referat Bauberatung im OKR, Ev. Landeskirche Württemberg (ELKW), Stuttgart

Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort- /Weiterbildung mit einem Umfang von
3,5 Unterrichtsstunden für Mitglieder (nicht
Architekten/Stadtplaner im Praktikum) anerkannt.

Weitere Infos

Tagungsnummer

450122

Preis

Tagungspreis 75,00 €

Anmeldeschluss

31.10.2022

Zielgruppen

Vertreter*innen von Kirchengemeinden; Fach- und Führungskräfte aus den kirchlichen Bauverwaltungen der beiden Ev. Landeskirchen in Württemberg und Baden; Fach- und Führungskräfte aus den kirchlichen Bauverwaltungen der Katholischen Diözesen; Architekt*innen, Stadtplaner*innen, Akteure aus der Denkmalpflege; Sachverständige aus den Bereichen energetische Sanierung, Energieversorgung sowie aus Heiztechnik und Solarenergie

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Die Grenzen des Planeten respektieren
    Die Chancen einer nachhaltigen Technik, Wirtschafts- und Lebensweise ausloten

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Umwelt, Landwirtschaft

Kontakt

Cornelia Daferner

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: cornelia.daferner@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-342

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 31.10.2022

Kontakt

Kerstin Renz

Dr. Kerstin Renz

Studienleiterin

E-Mail an: Kerstin Renz

Tel.: 07164 79-238

Cornelia Daferner

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Cornelia Daferner

Tel.: 07164 79-342

Schwerpunkttagung