08.10.2022, 09:00 - 17:30 Uhr, Württembergisches Allgäu

Landwirtschaft pflegt Landschaft – ökologisch und sozial

Exkursion ins Württembergische Allgäu


Unsere Gesellschaft braucht die Landwirtschaft. Und das nicht nur für die Produktion von Nahrungsmitteln, sondern auch für die Landschaftspflege – auf diese Weise erhalten Landwirt_innen, gerade jene mit kleineren Betrieben, ein hohes Gut für die Allgemeinheit. Bei der Tagesexkursion ins Württembergische Allgäu bewegen wir uns im Aktionsfeld zwischen Kulturlandschaft, Biodiversität, Tourismus und regionaler Vermarktung und sprechen vor Ort mit engagierten Menschen, die ökologische und soziale Nachhaltigkeit wirtschaftlich tragfähig verknüpfen.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Im Allgäu zeigt sich besonders gut die Verbindung zwischen Kulturlandschaft, Handwerk, Tourismus und Regionalentwicklung. Artenreichtum und eine kleinteilige, überwiegend bäuerliche Landwirtschaft ergänzen einander und begeistern die Besucher*innen. Dieses System einer umfassenden regionalen Wertschöpfung soll darüber hinaus in das Konzept eines Biosphärengebiets integriert werden.

Wir laden Sie ein, die Regionalentwicklung im Württembergischen Allgäu und das Zusammenspiel von Handwerk, Landwirtschaft und Landschaft zu erleben und mit ausgewählten Protagonist*innen vor Ort zu diskutieren.

Die Exkursion beginnt und endet am Bahnhof in Leutkirch im Allgäu. Dazwischen bringen uns zwei Kleinbusse zu den Standorten und ermöglichen Austausch und Kontakt innerhalb der Gruppe.

Wir freuen uns, wenn Sie auf dieser eintägigen Tour dabei sind!
Dr. Regina Fein & Albrecht Knoch

Programm

Samstag, 8. Oktober 2022

09:30

Treffpunkt am Bahnhof Leutkirch im Allgäu

selbstorganisierte Anreise (vorzugsweise mit der Bahn)

09:40

Gemeinsame Abfahrt in Kleinbussen

bitte beachten Sie ggfs. die Maskenpflicht

10:00

Einführung in ökologische und soziale Zusammenhänge der Regionalentwicklung in Eisenbach-Kreuzthal

und Führung durch das Kulturdenkmal Haus Tanne

Diplom-Biologe Franz Renner

11:45

Mittagessen im Haus Tanne

auf eigene Rechnung

12:45

Transfer mit Kleinbussen zum Ziegenhof Post

13:00

Landwirtschaft und (Kultur-)Landschaft Hand in Hand

Führung über den Ziegenhof mit Vorstellung des Stallgebäudes und Gespräch mit Leona und Oliver Post

15:00

Transfer mit Kleinbussen nach Schmidsfelden

15:15

Schmidsfelsen früher und heute: Das Glasmacherhandwerk als Faktor der Regionalentwicklung und touristischen Inwertsetzung

Besuch im Glasmacherdorf Schmidsfelden

Prof. Dr. Manfred Thierer

16:45

Abfahrt in Kleinbussen zum Bahnhof in Leutkirch

17:15

Ende am Bahnhof Leutkirch

Rückfahrt selbstorganisiert

Referierende

Leitung

Dr. Regina Fein Dr. Regina Fein
Studienleiterin

Albrecht Knoch Albrecht Knoch
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Referentinnen und Referenten

Leona und Oliver Post
Betreiber des Ziegenhofs der Bürgerstiftung KulturLandschaft Adelegg, Kreuzthal

Franz Renner
Diplom-Biologe, Haus Tanne, Isny-Eisenbach

Prof. Dr. Manfred Thierer
Ehrenvorsitzender Heimatpflege Leutkirch e. V.

Weitere Infos

Tagungsnummer

610722

Preis

Unkostenbeitrag 35,00 €

Anmeldeschluss

24.09.2022

Zielgruppen

an Landwirtschaft, Agrarpolitik, Naturschutz und Tourismus Interessierte und Involvierte; Akteur_innen in Regionalentwicklung und -politik; interessierte und reiselustige Verbraucher_innen

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Württembergisches Allgäu

Themengebiete

  • Akademiereisen, Ferienangebote
  • Umwelt, Landwirtschaft

Kontakt

Romona Böld

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: romona.boeld@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-347

Anmeldefrist abgelaufen

Anmeldeschluss: 24.09.2022

Kontakt

Regina Fein

Dr. Regina Fein

Studienleiterin

E-Mail an: Regina Fein

Tel.: 07164 79-222

Albrecht Knoch

Albrecht Knoch

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Albrecht Knoch

Tel.: 0731 1538-571

Albrecht Knoch

Romona Böld

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Romona Böld

Tel.: 07164 79-347

Download

Tagungs-Flyer als PDF