12.10. - 14.10.2022 Evangelische Akademie Bad Boll

Hybrid-Veranstaltung: Digitale und analoge Arbeit der Schwerbehindertenvertretungen


shutterstock

Auch die Arbeit der Schwerbehindertenvertretungen (SBV) hat sich durch die digitalisierte Arbeitsweise in Betrieben und Verwaltungen verändert. Zudem zeigen Erhebungen, wie stark die psychischen Belastungen steigen. SBV-Arbeit trägt auch zur Prävention bei – in analogen wie digitalen Formaten. Jürgen Dusel, der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, eröffnet die Tagung, anschließend wird das Thema in weiteren Vorträgen und Arbeitsgruppen vertieft. Wie der politische Einsatz für Inklusion gestaltet werden kann, berichtet OB i. R. Markus Ewald.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Für die Arbeit der Schwerbehindertenvertretungen (SBV) ist es unerlässlich, sich mit den veränderten Rahmenbedingungen durch digitales Arbeiten auseinanderzusetzen. Besonders müssen die Möglichkeiten zur Prävention psychischer Belastungen in den Blick genommen werden. Es gilt dabei auch zu prüfen, welche Aufgaben die SBV digital umsetzen kann und welche unbedingt weiterhin im direkten Gespräch gestaltet werden müssen.
Die Gesprächspartner*innen wenden sich in Vorträgen und Arbeitsgruppen aus ihrer fachlichen Sicht den verschiedenen Aspekten digitaler und analoger SBV-Arbeit zu und werden am Donnerstagvormittag in einem Podiumsgespräch ihre Positionen austauschen.
„Demokratie braucht Inklusion“, damit beginnt Jürgen Dusel. Zum Abschluss spricht Markus Ewald, früher OB von Weingarten und seit einem Unfall auf den Rollstuhl angewiesen, darüber, wie aus persönlicher Betroffenheit politische Gestaltung von Inklusion in der Kommune erwächst.
Wir freuen uns auf die SBV-Tagung und laden herzlich ein nach Bad Boll!

Albrecht Knoch
Brigitte Schäfer

Programm

Mittwoch, 12. Oktober 2022

09:00

Ankommen und Kaffee

09:40

Begrüßung

Albrecht Knoch / Brigitte Schäfer

09:50

Grußwort des VdK

Hans-Josef Hotz

10:15

Demokratie braucht Inklusion

Jürgen Dusel

Vortrag und Diskussion

11:15

Kurzvortrag
Barrierefreie Sprache: Wie vereinfache ich Texte - eine Einführung

Anja Lützen

12:00

Mittagessen

14:00

Arbeitsgruppen 1-9

15:30

Nachmittagskaffee

16:15

Wechsel der Arbeitsgruppen
(Ende 17:45 Uhr)

18:00

Abendessen

20:00

Kabarett
Keine Hände, keine Langeweile

Rainer Schmidt

Donnerstag, 13. Oktober 2022

08:00

Morgensegen in der Kapelle

Albrecht Knoch

08:00

Frühstück

09:15

New Work und digitales Arbeiten - aktuelle Entwicklungen

Dr. Josephine Hofmann

10:00

Kaffeepause

10:30

Psychische Erkrankungen im betrieblichen Alltag

Mira Frank

11:15

Podiumsdiskussion

Dr. Josephine Hofmann und Mira Frank

Moderation: Brigitte Schäfer

12:00

Mittagessen

14:00

Arbeitsgruppen 10-18

15:30

Nachmittagskaffee

16:15

Wechsel der Arbeitsgruppen
(Ende 17:45 Uhr)

18:00

Abendessen

20:00

Zeit für Begegnung im Café Heuss

Freitag, 14. Oktober 2022

08:00

Morgensegen in der Kapelle

Brigitte Schäfer

08:00

Frühstück

09:15

„Datenschutz – Rechtliche Rahmenbedingungen und Aufgaben der SBV

Dr. Jan Wacke

10:15

Kaffeepause

10:45

Wie Kommunalpolitik Inklusion gestalten kann

Markus Ewald

11:30

Auswertung und Weiterplanung

12:00

Mittagessen und Abreise

Workshops

Workshop Nr. 1:

AG 1A Die Kernaufgaben der Schwerbehindertenvertretung im Betrieb

Joachim Steck
von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

AG 1B Die Gleichstellung als besonderer Schutz im Arbeitsleben
Joachim Steck
von 16:15 Uhr bis 17:45 Uhr

Workshop Nr. 2:

AG 2A Das Verwaltungsverfahren - Antrag auf Feststellung

Beurteilung und Bewertung von Einschränkungen
Silvan Siefert
von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

AG 2B Wie komme ich zu meinem Recht - Widerspruch und Klageverfahren
Die rechtliche Beurteilung - Darstellung der Rechtsmittel
Silvan Siefert
von 16:15 Uhr bis 17:45 Uhr

Workshop Nr. 3:

Leichte und einfache Sprache: Eine praktische Einführung

Anja Lützen

Workshop Nr. 4:

Wirklich gute Gespräche führen

Rainer Schmidt
von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Workshop Nr. 5:

Gehörlosigkeit und Gebärdensprache

Iris Rommel und Thomas Andreievitch
(Dolmetscherin - Tanja Lilienblum-Steck)
von 16:15 Uhr bis 17:45 Uhr

Workshop Nr. 6:

Kollegiale Beratung - Methodisch auf Augenhöhe Lösungen finden

eine durchgehende AG
Brigitte Schäfer

Workshop Nr. 7:

Beruf und Trauer.

Handlungshilfen zur Unterstützung von trauernden Kolleg*innen
Ulrich Munck

Workshop Nr. 8:

Online-Beratung - Wie geht das?

Bernard Dodier / Uschi Dodier

Workshop Nr. 9:

Mobiles Arbeiten in Zeiten von „New Work"

Diskussion zum Thema, wie gehe ich als Mitbestimmung mit dem Thema „Mobiles Arbeiten“ heutzutage um? Interaktiver Workshop zur gemeinsam Entwicklung von Ideen, wie wir das Thema anpacken wollen.
Hybrid
Von 14:00 bis 15:30 Uhr
Monika Hannig

Workshop Nr. 10:

Umgang mit psychischen Erkrankungen –

Tools zur Kurzintervention und Abgrenzung
Mira Frank

Workshop Nr. 11:

Rahmenbedingungen für Homeoffice und mobiles Arbeiten

Johannes Lang

Workshop Nr. 12:

Erkrankung - BEM - externe Unterstützung -

zur Abwendung einer Kündigung?
Frank Lukas

Workshop Nr. 13:

Konfliktgespräche moderieren

Heike Haker

Workshop Nr. 14:

Prävention, Früherkennung und Integration

von behinderten Mitarbeitern
Rudolf Bede / Hannes Oelsner

Workshop Nr. 15:

SBV im Schulbereich - Information-Kommunikation-Reflexion

Sigrid Bilz / Christine Vöhringer
von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Workshop Nr. 16:

Meine Balance halten, meine Kraftquellen entfalten

Mit Yoga zu mehr innerer Stabilität, Energie und Kraft
Bequeme Kleidung mitbringen
Uta Neunhoeffer

Workshop Nr. 17:

Krankengeldfallmanagement - Unterstützungsmöglichkeiten der GKV

Andreas Euchner

Workshop Nr. 18:

Teilhabeberatung und Sehverlust

Marc-Oliver Klett

Referierende

Leitung

Albrecht Knoch Albrecht Knoch
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Brigitte Schäfer
Dipl. Theol., Dipl. Psych., Coaching und Training, Herrenberg

Referenten

Thomas Andreievitch

Rudolf Bede
EUTB, Göppingen

Uschi Dodier
zertifizierte Online-Beraterin (gemäß den Richtlinien der DGOB), Kalkar

Bernard Dodier
Geschäftsführer des Instituts für Online-Beratung., Kalkar

Jürgen Dusel
Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Berlin

Andreas Euchner
AOK - Die Gesundheitskasse Neckar-Fils, Esslingen

Markus Ewald
Oberbürgermeister a.D., Weingarten

Mira Frank
Psychologische Psychotherapeutin - Median AGZ, Stuttgart

Heike Haker
Diplom-Psychologin, Senior Coach, Esslingen

Dr. Josephine Charlotte Hofmann
Leiterin der Abteilung Zusammenarbeit und Führung Forschungsbereich Unternehmensentwicklung und Arbeitsgestaltung Fraunhofer IAO / Universität Stuttgart IAT

Hans-Josef Hotz
Vorsitzender des Sozialverbands Vdk Baden-Württemberg, Stuttgart

Marc-Oliver Klett
Teilhabeberater bei der EUTB – ergänzende unabhängige Teilhabeberatung beim Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e. V., Stuttgart

Dipl. -Ing. Johannes Lang
Engineering & Projektmanagement Engineering & Projektmanagement, Führungskräfteentwicklung, Coaching &Training, Stadtbergen

Tanja Lilienblum-Steck
Staatlich geprüfte Gebärdensprachdolmetscherin, Waiblingen

Anja Lützen
Übersetzerin und Dolmetscherin für „Leichte Sprache“ Schriftdolmetscherin (DSB-zertifiziert), Welzheim

Uta Neunhoeffer
Yogalehrerin, Tübingen

Hannes Oelsner
EUTB, Esslingen/Plochingen

Iris Rommel

Rainer Schmidt
10 Jahre Dozent für inklusive Bildung am PTI-Bonn; Kabarettist und Moderator, Engelskirchen

Dr. Silvan Siefert
Referent für Sozialrecht und Sozialpolitik, Stuttgart

Dr. Jan Wacke
Stellvertretender Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Stuttgart

Vorbereitungskreis

Tobias Auracher
Stellvertreter SBV, IBM Deutschland GmbH, Betrieb Ehningen

Heidrun Evelyn Bay
Vorsitzende des SLK-BW SBV (SBVen und GSVen der Land- und Stadtkreise in BW), SBV und Personalrätin im Landratsamt Esslingen

Sigrun Bay
SBV, Landeshauptstadt Stuttgart

Sigrid Bilz
Stellvertretende Bezirksvertrauensperson für schwerbehinderte Lehrkräfte im gymnasialen Bereich des RP Stuttgart

Roland Bühler
Sozialverband VdK Baden-Württemberg, Landesverbandsgeschäftsstelle, Stuttgart

Monika Hannig
SBV, IBM Deutschland GmbH, München

Josef Keßler
Netzwerk SNOBO-Ltg., Meckenbeuren

Jörg Kleinpeter
Betriebsrat und Schwerbehindertenvertreter der IBM D GmbH, Betrieb Ehningen

Frank Lukas
KVJS Integrationsamt Stuttgart

Wolfgang Mallach
Sprecher Selbsthilfegruppe Inklusion Villingen-Schwenningen und SportCoach inklusiv, Poli-zeihauptkommissar a.D.,
Villingen-Schwenningen

Thilo Matt
SBV, HERMA GmbH, Filderstadt-Bonlanden

Michaela Oeser
GSBV Airbus Defence & Space, Friedrishafen

Ayse Özbabacan
SBV, Landeshauptstadt, Stuttgart

Stefan Pfeil
Sozialverband VdK Baden-Württemberg, Stuttgart

Joachim Steck
Vorsitzender der
Gesamtschwerbehindertenvertretung
Landesbank Baden-Württemberg, Stuttgart

Christine Vöhringer
Bezirksvertrauensperson für schwerbehinderte Lehrkräfte im gymnasialen Bereich des RP Tübingen

Ruth Wagner-Jung
Landeskirchliche Vertrauensperson der
schwerbehinderten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Schondorf


Rolf Zipperle
GSV, Landeshauptstadt Stuttgart

Corona-Hinweis

Weitere Informationen zu den aktuell geltenden Regeln finden Sie unter folgendem Link: www.your-future-meeting-place.de/das-haus/hygienemassnahmen.html

Hinweis:

Freistellung zur Weiterbildung
Die Bildungsveranstaltung vermittelt Kenntnisse, welche für die Arbeit der Schwerbehindertenver-trauensleute, Betriebs-, Personalratsmitglieder und MAV erforderlich sind.

Aus diesem Grund wird sie nach den Bestimmungen der § 179 Abs. 4 und 8 SGB IX, §§ 37 Abs. 6 und 40 BetrVG sowie § 46 Abs. 6 BPersVG analog LPersVG und Regelungen für MAV durchgeführt.

Der Arbeitgeber hat demnach die Kosten der Freistellung, die Teilnahmegebühr sowie die anfal-lenden Kosten zu tragen.

Anmerkung:
§ 179 Abs. 4 und 8 SGB IX (Schwerbehindertenvertretungen)
§ 37 Abs. 6 BetrVG (Betriebsrat)
§ 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG (Personalrat)
und Regelungen für MAV (Kirchen)

Schriftdolmetscherin

Wenn Sie im Hören beeinträchtigt sind, können Sie die gesprochenen Texte mitlesen
Bitte melden Sie sich dafür bis 04. August

Weitere Infos

Tagungsnummer

200122

Preis

Gesamtpreis /Person
Bei Unterbringung im Einbettzimmer: 495,00€
Bei Unterbringung im Zweibettzimmer: 458,00€
Ohne Übernachtung und Frühstück: 357,00€
Online-Teilnahme 165,00€
Online-Teilnehmer vermerken bitte im Feld "Anmerkungen", dass Ihre Teilnahme online ist.

Anmeldeschluss

07.10.2022

Zielgruppen

Schwerbehindertenvertretungen aus Betrieben, Behörden, Schulen und Kirchen

Veranstalter

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Ulm

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Terminhinweis

Bitte jetzt schon vormerken:
Die SBV Tagung 2023 findet vom 25.-27. Oktober statt.

Kontakt

Eliane Bueno Dörfer

Sekretariat

E-Mail an: eliane.doerfer@ev-akademie-boll.de

Tel.: 0731 1538-570

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 07.10.2022

Kontakt

Albrecht Knoch

Albrecht Knoch

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Albrecht Knoch

Tel.: 0731 1538-571

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Eliane Bueno Dörfer

Sekretariat

E-Mail an: Eliane Bueno Dörfer

Tel.: 0731 1538-570

Download

Tagungs-Flyer als PDF