12.11.2021, 09:00 - 17:00 Uhr, Evangelische Akademie Bad Boll

Online-Veranstaltung: Vielfalt professionell gestalten

4. Ethikvernetzungstagung für Ethikverantwortliche und Ethikbeauftragte


© loreanto/Shutterstock

Menschen aus unterschiedlichen Ländern bringen verschiedene kulturelle Hintergründe mit. Dies zeigt sich in Gewohnheiten und Prägungen, gerade auch im Bereich Pflege. Einrichtungen sind gefordert, Pflege-Angebote so zu gestalten, dass sie alle Menschen in ihren unterschiedlichen Bedürfnissen wahrnehmen und erreichen. Transkulturelle Kompetenz setzt eine intensive Auseinandersetzung mit den eigenen Wertvorstellungen voraus. Sie beinhaltet die Bereitschaft, vertrautes Wissen zu revidieren und die Neugier, sowohl Fremdes als auch Eigenes besser zu verstehen. Der vierte Vernetzungstag Ethik wird sich mit Prof. Kohlen und Dr. Marcks diesem Thema stellen.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Migration in Deutschland ist Normalität. Menschen kommen aus vielen unterschiedlichen Ländern und kulturellen Hintergründen. In Stuttgart trifft das auf 45 % der Bevölkerung zu. Das betrifft in der Pflege nicht nur Kund_innen und Klient_innen, sondern auch eine zunehmend große Anzahl des Fach- und Pflegepersonals. Einrichtungen sind gefordert, Pflege und Angebote so zu gestalten, dass diese Vielfalt im Pflegealltag gut gelebt werden kann. Kultursensible Pflege will allen Menschen mit ihren Gewohnheiten, Anliegen und Bedürfnissen gerecht werden. Unterschiedliche Bedürfnisse, Erwartungen und Ansprüche stellt die Arbeit aber auch vor Herausforderungen. Wie können wir eine gute kultursensible Pflege schaffen und gewährleisten? Wie können Pflegekräfte aus unterschiedlichen Kulturen gut zusammenarbeiten? Was braucht es an Kompetenzen im Umgang mit Vielfalt, Verschiedenheit und möglichen Konflikten? Wie reflektieren wir unsere eigenen Vorstellungen und bleiben offen für die anderen und das uns Fremde?

Beim Vierten Vernetzungstag für Ethikbeauftragte und Ethikverantwortliche in Einrichtungen von Caritas und Diakonie wollen wir uns diesen Fragen stellen.

Auf Sie wartet ein spannender Vernetzungstag mit hochkarätigen Referent_innen, fachlichen Inputs und Raum für bereichernde Gespräche.

Zum vierten Vernetzungstag laden Sie herzlich ein:
Claudia Krüger, Dr. Thomas König, Dr. Thomas Mäule, Martin Priebe, Martin Schwarz, Dr. Gudrun Silberzahn-Jandt, Dr. Dietmar Merz

Die Veranstaltung ist im großen Festsaal der Akademie geplant, der genügend Abstand und Raumvolumen bietet. Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen. Falls eine verantwortliche präsente Durchführung nicht möglich sein sollte, wird die Tagung digital ausgebracht.

Programm

Freitag, 12. November 2021

09:00

Log-in und Techniktest

09:05

Begrüßung

09:15

Scham, "die Hüterin der menschlichen Würde" (L. Wurmser). Herausforderungen und Chancen für eine kultursensible Pflege

Dr. Stephan Marks

09:45

Gelegenheit zu Rückfragen

10:00

Pause

10:30

Fremde Menschen pflegen und darüber reden

Prof. Dr. Helen Kohlen

11:00

Gelegenheit zu Rückfragen
moderierte Diskussion

11:30

Ende der Veranstaltung

Referierende

Leitung

Dr. Dietmar Merz Dr. Dietmar Merz
Studienleiter

Referentinnen, Referenten und Mitwirkende

Prof. Dr. Helen Kohlen
Lehrstuhl/Chair Care Policy und Ethik, Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV)

Dr. Stephan Marks
Freiburg i. Br.

Weitere Infos

Tagungsnummer

410521

Preis

Teilnahme für die Online-Veranstaltung: 45,00 €

Anmeldeschluss

10.11.2021

Zielgruppen

Pflegekräfte der Alten- und Behindertenhilfe, Ethikbeauftragte und Ethikmoderator_innen, Führungskräfte, Mitglieder von Ethik-Komitees, kooperierende Ärzt_innen sowie alle am Thema Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Auf der Suche nach verbindlichen und verbindenden Werten
    Ethische Reflexion stärken in Lebenswissenschaften und Medizin

Themengebiete

  • Soziales, Gesundheit

Kontakt

Romona Böld

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: romona.boeld@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-347

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 10.11.2021

Kontakt

Dietmar Merz

Dr. Dietmar Merz

Studienleiter

E-Mail an: Dietmar Merz

Tel.: 07164 79-235

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Romona Böld

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Romona Böld

Tel.: 07164 79-347

Schwerpunkttagung

Themengebiete

Download

Tagungs-Flyer als PDF