28.07.2021, 13:30 - 17:00 Uhr, Hospitalhof Stuttgart

Zugewandt: Integrative Ansätze in der palliativen Versorgung

In der Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass neben medizinisch-pflegerischen Aspekten auch soziale, psychische und spirituelle Gesichtspunkte eine große Rolle spielen. Noch wenig diskutiert und fast ein wenig im Verborgenen steht die Erfahrung, dass - ergänzend zu klassischen medizinischen Maßnahmen - alternative Behandlungsmethoden ein wichtiger Beitrag zur Gesundheit sind. Dieser integrative Ansatz verbindet konventionelle und komplementäre Verfahren. Die Tagung will interprofessionell und interdisziplinär thematisieren, was in der Hospiz- und Palliative-Care-Arbeit längst gängige Praxis ist.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

In der Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass neben medizinisch-pflegerischen Aspekten auch soziale, psychische und spirituelle Gesichtspunkte eine große Rolle spielen.

Die sich ergänzenden Blickwinkel aus Pflege, Medizin und anderen Fachbereichen bieten eine umfassende Sicht auf den leidenden Menschen nahe dem Lebensende. Integratives Vorgehen in diesem Sinne verbindet konventionelle und komplementäre Verfahren.

Miteinander wollen wir integrative Ansätze in der palliativen Versorgung wahrnehmen und überlegen, inwiefern andere Bereiche des Gesundheitswesens von diesen Erfahrungen profitieren könnten.

Die Veranstaltung ist präsent im Hospitalhof im großen Lechler-Saal geplant, der genügend Abstand und Raumvolumen bietet. Im Übrigen gelten im Hospitalhof die aktuellen Corona-Bestimmungen samt Masken-Pflicht für alle.

Wir haben ein verantwortliches Konzept und freuen uns auf Ihr Kommen.

Susanne Kränzle,
Christiaan Mol,
Monika Renninger,
Dr. med. Udo Schuss,
Dr. Dietmar Merz

Programm

Mittwoch, 28. Juli 2021

14:00

Begrüßung und Einführung ins Thema

Dr. Dietmar Merz

14:10

Grußwort aus dem Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg

Staatssekretärin Dr. Ute Leidig MdL (angefragt)

14:15

Erfahrungen und Praxisbeispiele aus der Hospizarbeit

Susanne Kränzle

14:45

Musiktherapie - Beispiel einer integrativen Zuwendung und Versorgung

Stephan Koslik

15:15

Pause

15:30

Grundlagen und Konzept integrativer Pflege und Medizin

Dr. med. Stefan Hiller

16:15

Zugewandt - zur Sicht des Menschen in der Palliativmedizin

Prof. Dr. Juan Valdés-Stauber

17:00

Tagungsabschluss

Dr. med. Jürgen de Laporte

Referierende

Leitung

Dr. Dietmar Merz Dr. Dietmar Merz
Studienleiter

Dr. med. Udo Schuss
Facharzt für HNO i.R., Bezirksärztekammer Nordwürttemberg, Stuttgart

Referentinnen, Referenten und Mitwirkende

Dr. Jürgen de Laporte
Facharzt für Innere Medizin, Zusatzbezeichnung klassische Homöopathie, Vizepräsident der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg

Dr. med. Stefan Hiller
Ärztlicher Direktor, Filderklinik, Filderstadt-Bonlanden

Stephan Koslik
Diplom Musiktherapeut (FH) MMT-F, Systemischer Therapeut und Berater (SG), Asklepios Schlossberg-Klinik Bad König

Susanne Kränzle
MAS Palliative Care, Gesamtleitung Hospiz Esslingen, Vorsitzende des Hospiz- und PalliativVerbandes Baden-Württemberg e.V.

Dr. Ute Leidig MdL
Staatssekretärin im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg (angefragt)

Christiaan Mol
WALA-Stiftungsvorstand, WALA Heilmittel GmbH, Bad Boll/Eckwälden

Pfarrerin Monika Renninger
Leiterin des Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart

Prof. Dr. Juan Valdés-Stauber
ZfP Südwürttemberg, Chefarzt, Ärztlicher Leiter SINOVA Kliniken Region Ravensburg-Bodensee

Weitere Infos

Tagungsnummer

410821

Preis

10,00 €
(an der Tageskasse im Hospitalhof zu entrichten)

Anmeldeschluss

23.07.2021

Zielgruppen

Mediziner_innen, Pflegepersonen, Hospiz-Mitarbeitende, Mitglieder von Palliative-Care-Teams, Sitzwachen, ehrenamtlich Engagierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Hospitalhof Stuttgart

Themengebiete

  • Soziales, Gesundheit

Kontakt

Romona Böld

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: romona.boeld@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-347

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Dietmar Merz

Dr. Dietmar Merz

Studienleiter

E-Mail an: Dietmar Merz

Tel.: 07164 79-235

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Romona Böld

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Romona Böld

Tel.: 07164 79-347

Themengebiete

Download

Tagungs-Flyer als PDF