19.10.2021, 18:00 - 20:30 Uhr, Online-Veranstaltung

Online: "Perro" - wie die Politik in Nicaragua Einfluss auf das Leben von Jugendlichen nimmt

Weltpremiere auf der Berlinale 2020


©EZEF

Perro lebt mit seiner Großmutter in einem Naturschutzgebiet an der Ostküste von Nicaragua. Diese einfache Welt ist alles, was Perro kennt. Eines Tages muss er diesen Dschungel verlassen. Ein fast 300 km langer Kanal soll gebaut werden.

Perro lebt von da an in der Stadt. Wie ergeht es ihm dabei? Machen viele Kinder und Jugendliche in Nicaragua ähnliche Erfahrungen wie Perro? Wie werden sie von der Politik behandelt?

Gemeinsam mit der Regisseurin Lin Sternal und jungen Leuten, die aus Nicaragua stammen, sprechen wir über Perro und sein Schicksal.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

„Perro“ – wie die Politik in Nicaragua Einfluss auf das Leben von Jugendlichen nimmt
Weltpremiere auf der Berlinale 2020
Wir laden Sie ein, sich diesen Kinder- und Jugendfilm anzuschauen, und anschließend mit der Regisseurin Lin Strenal ins Gespräch zu kommen.

Perro lebt mitten im Naturschutzgebiet an der Ostküste von Nicaragua. Er verbringt seine Kindheit im Dschungel und am Meer. Doch dann wird seine Schule geschlossen, und er muss sein Zuhause verlassen. Es soll ein fast 300 km langer Kanal gebaut werden. Die Menschen, die entlang der geplanten Route leben, müssen ihr Land verlassen.
Perro geht zu seiner Tante und wird mit dem Leben in der Stadt Bluefields konfrontiert – wie ergeht es ihm dabei? Ist das, was Perro erlebt, ein Schicksal, das in Nicaragua vielen Kindern und Jugendlichen widerfährt? Wie erleben sie das Land? Welchen Einfluss hat die Politik auf ihr Leben?
Darüber wollen wir mit den Zuschauer_innen und jungen Menschen diskutieren, deren Wurzeln in Nicaragua liegen. Gemeinsam mit der Regisseurin Lin Sternal sprechen wir über Perro, wie er lebt, was er erlebt hat und wie dieser Film unsere Sicht auf Perro und Nicaragua erweitert und vielleicht auch verändert.

Die Evangelische Akademie Bad Boll und das EZEF zeigen den Film und führen das anschließende Filmgespräch im online-Format am 19. Oktober von 18:00 bis 20:30 Uhr

Programm

Dienstag, 19. Oktober 2021

18:00

Begrüßung und Einführung

Dr. Carola Hausotter

18:05

Bekanntgabe des Filmlinks

18:15

Film

19:30

Filmgespräch mit der Regisseurin Lin Sternal

Bernd Wolpert, EZEF

20:30

Ende der Veranstaltung

Referierende

Leitung

Dr. Carola Hausotter Dr. Carola Hausotter
Studienleiterin

Referenten / Mitwirkende

Lin Sternal
Regisseurin

Bernd Wolpert
EZEF (Evangelisches Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit, Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

432521

Preis

Die Online-Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldeschluss

18.10.2021

Zielgruppen

an Lateinamerika Interessierte, an Menschenrechten Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Online-Veranstaltung

Themengebiete

  • Internationale Politik, Europa

Kontakt

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-217

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 18.10.2021

Kontakt

Carola Hausotter

Dr. Carola Hausotter

Studienleiterin

E-Mail an: Carola Hausotter

Tel.: 07164 79-239

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Susanne Heinzmann

Tel.: 07164 79-217

Download

Tagungs-Flyer als PDF