23.02.2021, 09:00 - 18:00 Uhr, Evangelische Akademie Bad Boll

Online-Veranstaltung: Zukunftsfähige Ländliche Räume

Bürgerkommune gemeinsam leben

Zukunftsfähige und vitale ländliche Räume – auf welche Weise können wir diese Vision umsetzen? Wir wollen das Konzept der „Bürgerkommune“ auf den Prüfstand stellen. Dieses Modell verspricht, die Ressourcen und Kapazitäten der Bürger_innen im Teamworking mit Verwaltung und Politik optimal einsetzen und steuern zu können. Was für Vorteile bietet die Bürgerkommune? Welche Chancen und Risiken birgt sie und was können wir von Beispielen guter Praxis lernen? Wir diskutieren Voraussetzungen, Methoden und Instrumente, um unseren Dörfern den Weg hin zu erfolgreichen Bürgerkommunen zu ebnen.

Digitales Vorprogramm

Zur Tagung werden Mitte Februar als Vorprogramm Videoimpulse zur Verfügung gestellt. Die Veranstaltung beginnt am 23. Februar mit einem Gespräch der Keynotespeaker_innen über die Kernaussagen und Botschaften in ihren Videovorträgen. Wir bitten daher darum, die Videos vorab anzuschauen. Gerne können Sie auf dieser Grundlage bereits Ihre Fragen formulieren und in die Gesprächsrunde einbringen.

Folgende Videoimpulse werden für Sie vorbereitet und bereitgestellt:

• Die Bürgergesellschaft als Querschnittsaufgabe für Ländliche Räume
Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung, Staatsministerium Baden-Württemberg
Zugangslink: www.youtube.com/watch

• Appetit auf Zukunft: Von der Kunst Bürger_innen nachhaltig zu beteiligen und zukunftsfähige Entwicklungsprozesse anzustoßen
Dr. Kriemhild Büchel-Kapeller, Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung, Bregenz
Zugangslink: www.youtube.com/watch

• Kirche als Akteurin der Bürgerkommune
Ordinariatsrat Dr. Joachim Drumm, Diözese Rottenburg-Stuttgart
Zugangslink: www.youtube.com/watch

Anmeldung

Bitte melden Sie sich ausschließlich über die Plattform des Beteiligungskongresses an:
beteiligungskongress-bw.de/veranstaltung/buergerkommune-gemeinsam-leben/

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Zukunftsfähige, vitale ländliche Räume - dieses Ziel steht im Fokus der zu realisierenden „Gleichwertigen Lebensverhältnisse“ in Deutschland. Darüber, auf welchen Wegen und mit welchen Instrumenten diese Gleichwertigkeit erreicht werden kann, wird jedoch nach wie vor diskutiert.

Eine Kommission der Bundesregierung hat das bürgerschaftliche Engagement als einen außerordentlich wichtigen Faktor für die Gestaltung der Transformationsprozesse in ländlichen Räumen herausgestellt. Aber wie kann dies in der Praxis gelingen? Welchen Beitrag können die Bürgerinnen und Bürger leisten?

In unserer Veranstaltung werden wir das Konzept und Leitbild der Bürgerkommune auf seine Potentiale zur Erreichung des Ziels der Gleichwertigen Lebensverhältnisse hinterfragen. Es verspricht, die Ressourcen und Kapazitäten der Bürgerinnen und Bürger im Teamworking mit Verwaltung und Politik optimal einzusetzen und steuern zu können.

• Aber welche Vorteile bietet das Konzept der Bürgerkommune tatsächlich für die Zukunftsfähigkeit von Gemeinden?
• Stellt es einen entscheidenden Faktor auf dem Weg hin zur Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse dar?
• Wie kann das Leitbild der Bürgerkommune umgesetzt werden?
• Welche Beteiligungsinstrumente gibt es und wie können sie implementiert und verstetigt werden?
• Welche guten Beispiele gibt es bereits und was können wir von ihnen lernen?

Diskutieren Sie mit uns Methoden und Instrumente, mit denen der Weg zu einer erfolgreichen Bürgerkommune geebnet werden kann.

Der Zugangslink für die Videokonferenz via Webex geht Ihnen nach dem Anmeldeschluss per E-Mail zu. Wir freuen uns, dass die Tagung durch die Kooperation mit der Allianz für Beteiligung über die Plattform des Beteiligungskongresses Baden-Württemberg stattfinden kann.

Bitte melden Sie sich über folgenden Link an:
beteiligungskongress-bw.de/veranstaltung/buergerkommune-gemeinsam-leben/

Programm

Dienstag, 23. Februar 2021

09:00

Ankommen: Möglichkeit zum Einloggen mit Technik-Check

09:30

Sektion 1: Die Bürgerkommune – eine neue Kultur zur Erreichung gleichwertiger Lebensverhältnisse

09:35

Begrüßung

09:45

Ein Blick in die Runde: Who is who?

09:50

Die Bürgerkommune: eine neue Kultur zur Erreichung gleichwertiger Lebensverhältnisse

Impulse von und Gespräch mit

• Dr. Kriemhild Büchel-Kapeller, Büro für Zukunftsfragen Bregenz

• Ordinariatsrat Dr. theol. Joachim Drumm, Diözese Rottenburg-Stuttgart, Leitung Hauptabteilung XI - Kirche und Gesellschaft

• Hannes Wezel, Referent im Stab der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung im Staatsministerium Baden-Württemberg

10:40

Vorstellung der Praxisbeispiele

10:50

Pause

11:00

Praxisbeispiele: Beteiligungsinstrumente – Implementierung, Verstetigung, Chancen und Risiken der Anwendung

1. Chance - Kinder- und Jugendbeteiligung!?

Thorsten Gabor, Fachreferent für Kinder- und Jugendbeteiligung, Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung

2. Digital-ländlich-zukunftsfähig: "@mtzell digital"

Bürgermeister Clemens Moll, Amtzell

3. Praxisbeispiele zur Bürgerbeteiligung für neue Wohnformen

Gerhard Kiechle, BM a.D., Vorstandsmitglied Bauverein Breisgau eG

12:00

Mittagspause

14:00

Sektion 2: Zukunftsfähige ländliche Räume – wie es gelingt, Bürgerkommune gemeinsam zu leben

14:05

Praxisbeispiele: Beteiligungsinstrumente – Implementierung, Verstetigung, Chancen und Risiken der Anwendung

1. Chance - Kinder- und Jugendbeteiligung!?

Thorsten Gabor, Fachreferent für Kinder- und Jugendbeteiligung, Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung

2. Digital-ländlich-zukunftsfähig: "@mtzell digital"

Bürgermeister Clemens Moll, Amtzell

3. Praxisbeispiele zur Bürgerbeteiligung für neue Wohnformen

Gerhard Kiechle, BM a.D., Vorstandsmitglied Bauverein Breisgau eG

15:00

Pause

15:10

Interaktiver Kaffeetalk in Kleingruppen

„Mein Schlüsselsatz aus den Praxisbeispielen“

15:30

Bürger, Verwaltung und Politik – gemeinsam engagiert für die Zukunftsfähigkeit ländlicher Räume

eine Diskussion mit

• Benjamin Lachat, Dezernent für Jugend, Familie, Soziales, Pflege und Gesund-heit, Arbeit und Beschäftigung, Städtetag Baden-Württemberg

• Dieter Lehmann, CIVITAS Botschafter für Bürgerorientierte Kommunen in Deutschland, Amtsleiter a.D., Berater, Dozent und Coach

• Fabian Müller, Gemeindetag Baden-Württemberg

• Christine Stutz, Fachberatung Bürgerschaftliches Engagement, Dezernat V Arbeit, Soziales, Teilhabe, Landkreistag Baden-Württemberg

sowie mit den Experten aus den Praxisbeispielen

16:30

Verabschiedung

Referierende

Leitung

PD Dr. Anja Reichert-Schick PD Dr. Anja Reichert-Schick
Studienleiterin

Monica Settele;K-Punkt Ländliche Entwicklung im Kloster Heiligkreuztal;Hauptabteilung XI des Bischöflichen Ordinariats Rottenburg-Stuttgart - Kirche und Gesellschaft

Referentinnen und Referenten

Dr. Kriemhild Büchel-Kapeller
Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung, Bregenz

Ordinariatsrat Dr. theol. Joachim Drumm
Diözese Rottenburg-Stuttgart, Leitung Hauptabteilung XI - Kirche und Gesellschaft

Gisela Erler
Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung, Staatsministerium Baden-Württemberg

Thorsten Gabor
Fachreferent für Kinder- und Jugendbeteiligung, Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung

Gerhard Kiechle
BM a.D., Vorstandsmitglied Bauverein Breisgau eG

Benjamin Lachat
Dezernent für Jugend, Familie, Soziales, Pflege und Gesundheit, Arbeit und Beschäftigung, Städtetag Baden-Württemberg

Dieter Lehmann
CIVITAS Botschafter für Bürgerorientierte Kommunen in Deutschland, Amtsleiter a.D., Berater, Dozent und Coach

Clemens Moll
Bürgermeister, Amtzell

Fabian Müller
Referent für Gemeindewirtschaft, Energie, EU-Beihilfenrecht, Wasserwirtschaft und Wirtschaftspolitik, Gemeindetag Baden-Württemberg

Christine Stutz
Fachberatung Bürgerschaftliches Engagement, Dezernat V Arbeit, Soziales, Teilhabe, Landkreistag Baden-Württemberg

Hannes Wezel
Referent im Stab der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung im Staatsministerium Baden-Württemberg

Kooperationspartner_innen

Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg
Allianz für Beteiligung
Arbeitsgemeinschaft Bürgerschaftliches Engagement (ARBES)
Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS)
Duale Hochschule Baden-Württemberg
Führungsakademie Baden-Württemberg
Gemeindetag Baden-Württemberg
Gemeindenetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
Katholische Landjugendbewegung Rottenburg-Stuttgart
Katholische Landvolkbewegung Deutschland
Landkreistag Baden-Württemberg
Landkreisnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
LEADER Aktionsgruppen Brenzregion, Mittlere Alb, Mittleres Oberschwaben, Oberschwaben, und Württembergisches Allgäu
Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg
SPES e.V.
Staatsministerium - Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung
Städtetag Baden-Württemberg
Städtenetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
Verband Katholisches Landvolk

Die Teilnahme an dieser Online-Veranstaltung ist kostenlos. Sie können die Akademiearbeit mit einer Spende auf folgendes Konto jedoch gerne unterstützen:

Evangelische Akademie Bad Boll
IBAN: DE68 6105 000 0000 0679 33
BIC: GOPSDE6GXXX
Kreissparkasse Göppingen

Bitte geben Sie als Verwendungszweck „Spende“ an. Bei Bedarf stellen wir eine Spendenquittung aus; bei Beträgen bis 100 € wird von den Finanzämtern der Überweisungsnachweis als Beleg akzeptiert.

Weitere Infos

Tagungsnummer

450621

Preis

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldeschluss

15.02.2021

Zielgruppen

Bürgermeister_innen, Gemeinderäte, kommunale (Verwaltungs)fachkräfte; kirchliche und zivilgesellschaftliche Akteur_innen, ehrenamtlich Engagierte; Verbände, Institutionen und Stiftungen aus den Bereichen bürgerschaftliches Engagement und ländliche Entwicklung sowie alle, die die Zukunft ländlicher Gemeinden mit Erfolg gestalten möchten

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Den Herausforderungen des demografischen Wandels begegnen
    Den demografischen Wandel gestalten - in den Kommunen, in der Gesundheitsversorgung, bei der Integration von Migranten

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • Umwelt, Landwirtschaft

Kontakt

Cornelia Daferner

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: cornelia.daferner@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-342

Kooperationspartner

Hauptsponsor K-Punkt - Ländliche Entwicklung im Kloster Heiligkreuztal

K-Punkt - Ländliche Entwicklung im Kloster Heiligkreuztal

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Anja Reichert-Schick

PD Dr. Anja Reichert-Schick

Studienleiterin

E-Mail an: Anja Reichert-Schick

Tel.: 07164 79-238

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Cornelia Daferner

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Cornelia Daferner

Tel.: 07164 79-342

Kooperationspartner

Hauptsponsor K-Punkt - Ländliche Entwicklung im Kloster Heiligkreuztal

K-Punkt - Ländliche Entwicklung im Kloster Heiligkreuztal

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF