06.11. - 07.11.2019 Evangelische Akademie Bad Boll

Boden - Macht - Stadt

Nachhaltige Stadtentwicklung durch gemeinwohlorientierte Bodenpolitik


PIROD4D Pixabay

Fehlendes Bauland, hohe Bodenpreise und Spekulation gelten als größte Hürden für eine gemeinwohlorientierte Bodenpolitik. Instrumente für einen sozialverträglichen Umgang mit dem „Gut“ Boden liegen auf dem Tisch; auch Stiftungen, Fachverbände und Initiativen fordern immer lauter ein Umdenken. Die Umsetzung gemeinwohlorientierter Praxis erfolgt hingegen nur zögerlich. Im Rahmen der Tagung diskutieren wir Steuerungsmöglichkeiten für eine verantwortungsvolle Boden- und Liegenschaftspolitik und erörtern Wege zu ihrer Umsetzung im Kontext der IBA 2027 StadtRegion Stuttgart.

  • Referierende
  • Weitere Infos

Referierende

Leitung

PD Dr. Anja Reichert-Schick PD Dr. Anja Reichert-Schick
Studienleiterin

Referenten / Mitwirkende

Dr. Iris Beuerle
Direktorin des Verbands der baden-württembergischen Wohnungs- und Immobilienunternehmen, Stuttgart

Rainer Ganske
Geschäftsführer der Böblinger Baugesellschaft mbH, Böblingen

Andreas Hofer
Intendant der IBA 2027 StadtRegion Stuttgart, Stuttgart

Dagmar Häfele
Wohnprojekt Kesselhof / Mietshäusersyndikat, Stuttgart

Jörn Luft
Stiftung Trias / Netzwerk Immovielien e.V., Hattingen

Tobias Meigel
Erster Bürgermeister und Baubürgermeister, Herrenberg

Prof. Dr. Franz Pesch
Architekt und Stadtplaner, pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Stuttgart

Gernot Pohl
Leitung Abteilung Städtebau und Baurecht, Kirchheim unter Teck

Dipl.-Ing. Stephan Reiß-Schmidt
Münchner Initiative für ein soziales Bodenrecht, Ausschuss für Bodenpolitik DASL, München

Cord Soehlke
Bau- und Erster Bürgermeister, Tübingen

Christian Stupka
Vorstand der Genossenschaftlichen Immobilienagentur München eG (GIMA), München

Robert Temel
Architektur- und Stadtforscher, Wien

Tim von Winning
Dritter Bürgermeister und Leitung Fachbereich Stadtentwicklung, Bau und Umwelt , Ulm

Christoph Welz
Siedlungswerk GmbH Wohnungs- und Städtebau, Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

450719

Anmeldeschluss

24.10.2019

Zielgruppen

Vertreter_innen aus Kommunen und Landkreisen; Akteure aus Politik, Verwaltung, Immobilienwirtschaft, Stadtplanung, Stadtentwicklung, Mietervertretung und Architektur; Vertreter_innen von Wohnungsunternehmen, aus Gremien, Verbänden und Stiftungen im Themenfeld Gemeinwohl, Boden und Bauen; Initiativen aus der Zivilgesellschaft, Baugemeinschaften, interessierte Bürger_innen

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Öko-Soziale Marktwirtschaft in Zeiten der Globalisierung
    Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Gemeinwohl als Handlungsziele von Politik und Ökonomie verankern helfen

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • Arbeit, Wirtschaft

Kontakt

Cornelia Daferner

Tagungsorganisation

E-Mail an: cornelia.daferner@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-342

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 24.10.2019

Kontakt

Anja Reichert-Schick

PD Dr. Anja Reichert-Schick

Studienleiterin

E-Mail an: Anja Reichert-Schick

Tel.: 07164 79-238

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Cornelia Daferner

Tagungsorganisation

E-Mail an: Cornelia Daferner

Tel.: 07164 79-342

Schwerpunkttagung