28.04. - 30.04.2023, Präsenzveranstaltung, Evangelische Tagungsstätte Bad Boll

Mit offenen Augen

Impulse Dorothee Sölles für ein Christentum im 21. Jahrhundert


(C) Burkhard Bartel

Dorothee Sölles Denken bleibt eine wichtige und zu wenig beachtete Provokation für eine gängigen Mustern verhaftete Theologie und Kirche. Das Werk der großen Theologin und Theopoetin ruft dazu auf, mit offenem Blick für die Schönheit der Schöpfung, das Leiden der Kreatur, die Notwendigkeit globaler Umkehr und die Verheißungen göttlicher Liebe zu leben. Zwanzig Jahre nach ihrem frühen Tod greift die Akademietagung ihre vielfältigen Anregungen auf, um sie im Gespräch zwischen den (Forschungs)Generationen weiterzuführen.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

In ihrem späten Hauptwerk „Mystik und Widerstand" plädiert Dorothee Sölle für eine „Mystik mit offenen Augen". Diese Formulierung zeigt nicht nur den Mut der großen Theopoetin, Aktivistin und Mystikerin zu einem Reden und Denken in (scheinbaren) Widersprüchen. Das Motiv des offenen Blicks steht auch sinnbildlich für das theologische Denken, das sie in eindrücklicher Weise verkörperte: Für ein Wirken in politischer Wachsamkeit und ökumenischer Weite, ein Leben in solidarischer Verbundenheit mit den Opfern von Unrecht und Gewalt, aber genauso in hoher Sensibilität für die Schönheit der Welt und die Wundergabe der Sprache.
Zwei Jahrzehnte nach ihrem plötzlichen und tragischen Tod im Rahmen einer Tagung unserer Akademie laden wir dazu ein, die noch immer zu wenig beachteten Anregungen Sölles für eine zeitgenössische christliche Existenz aufzugreifen und fortzuführen. Gerade die gegenwärtigen katastrophischen Verhältnisse im Zeichen von Kriegen und Klimaveränderung lassen ihr Drängen auf Umkehr und kollektive Erneuerung im Licht des Evangeliums hochaktuell erscheinen.
Das Tagungsprogramm spiegelt in seiner Mischung aus Vorträgen, Diskussionen, Lesungen und Liturgien die theologische Entwicklung und Vielschichtigkeit ihres Werkes. Weggefährt*innen und theologische Referent*innen von Dorothee Sölle werden für ein intensives Gespräch zwischen Generationen und Interpretationen sorgen.
Machen Sie mit, werden Sie Teil dieses Austausches – wir laden Sie dazu herzlich ein nach Bad Boll!

Programm

Freitag, 28. April 2023

15:00

Anreise und Zimmerbezug

15:30

Kaffee, Tee und Kuchen

16:00

Mit offenen Augen: Dorothee Sölle - Rückblicke und Ausblicke

Begrüßung und Tagungseinführung
Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring

16:30

Nach dem "Tod Gottes" - zur Intellektualität und Aktualität der frühen Theologie Dorothee Sölles

Vortrag:
Prof. Dr. Albrecht Groezinger

18:30

Abendessen

20:00

Mystik und Widerstand - Dorothee Sölle

Dokumentarfilm von Rüdiger Sünnes
anschließend Begegnungen und Gespräche im Café Heuss

Samstag, 29. April 2023

08:00

Morgenandacht

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring

08:20

Frühstück

09:00

Mystik nach dem Tode Gottes - Zum Vermächtnis der Politischen Theologie Dorothee Sölles

Pfarrerin Prof. Dr. Elisabeth Hartlieb
Response:
Swantje Amelung

11:00

Kaffepause im Café Heuss

11:30

Realisation im Wort - Dorothee Sölle als Theopoetin

Vortrag:
Dr. Ursula Baltz-Otto
Austausch im Plenum

13:00

Mittagessen

14:30

Das Politische Nachtgebet - Genese, Struktur und Potenziale

Vortrag:
Dr. Raphael Döhn
Austausch im Plenum oder in Gruppen

16:00

Kaffee, Tee und Kuchen im Symposion

17:00

Realisation in Liturgie – Vorbereitung des Sonntagsgottesdienstes

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring

18:30

Abendessen

20:00

grundlos glücklich

Musikalische Lesung
Viola Gabor
anschließend Begegnungen und Gespräche im Café Heuss

Sonntag, 30. April 2023

08:00

Frühstück

09:15

Mit offenen Augen – Ausschau halten in trüber Zeit

Koordination:
Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Musik:
Gerald Buß
Ekkehard Rössle

10:00

Kaffeepause

10:30

"Und ist noch nicht erschienen, was wir sein werden"
Sehnsucht als gesellschaftliches und spirituelles Existenzial

Vortrag:
Prof. Dr. Gerhard Marcel Martin
Austausch im Plenum

12:00

Was hat uns Dorothee Sölle in Kirche und Gesellschaft heute noch zu sagen?

Rundgespräch und Tagungsresümee
Gesprächspartner*innen:
Swantje Amelung
Bettina Hertel
Hinrich Kley-Olsen
Dr. Raphael Döhn
Moderation:
Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring

13:00

Mittagessen

Ende der Tagung

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring Prof. Dr. Hans-Ulrich Gehring
Studienleiter

Referenten / Mitwirkende

Swantje Amelung
Osnabrück

Dr. Ursula Baltz-Otto
Mainz

Gerald Buß
Göppingen

Dr. Raphael Döhn
Kassel

Viola Gabor
Köln
www.violagabor.de

Prof. Dr. Albrecht Groezinger
Ordinarius emeritus für Praktische Theologie - Universität Basel

Pfarrerin Prof. Dr. Elisabeth Hartlieb
Evangelischer Oberkirchenrat, Karlsruhe

Bettina Hertel
EAEW, Stuttgart

Hinrich Kley-Olsen
Kerken-Nieukerk

Prof. Dr. Gerhard Marcel Martin
Marburg

Ekkehard Rössle
Saxophon, Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

530523

Anmeldeschluss

05.04.2023

Zielgruppen

An zeitgenössischer Theologie, feministischen Themen, gesellschaftspolitischem Engagement und experimentellen Liturgien Interessierte.

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Tagungsstätte Bad Boll

Preis

Teilnahme ohne Übernachtung/Frühstück: 182,00 €
Teilnahme mit Übernachtung/Frühstück im Einbettzimmer: 320,00 €
Teilnahme mit Übernachtung/Frühstück im Zweibettzimmer: 283,00 €

Die Mahlzeiten während des Tages sind im Gesamtpreis enthalten.

In allen Preisen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. Geschäftsbedingungen siehe: : www.ev-akademie-boll.de/agb

Themengebiete

  • Religion, Kirche, Theologie
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Martina Fischle

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: martina.fischle@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-342

Kooperationspartner

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 05.04.2023

Kontakt

Hans-Ulrich Gehring

E-Mail an: Hans-Ulrich Gehring

Tel.: 07164 79-218

Martina Fischle

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Martina Fischle

Tel.: 07164 79-342