13.05. - 13.05.2018 Villa Domnick Nürtingen

Macrons Philosophie

Wie denkt der neue französische Präsident?

Präsident Emanuel Macron erhält am 10. Mai 2018 in Aachen den Karls-Preis für seine Verdienste um die europäische Einigung.

Macrons politische Philosophie hat entscheidende Anstöße durch den Philosophen Paul Ricoeur erhalten.

Welche Chancen für Europa und eine Verständigung im gesellschaftlichen Diskurs liegen darin?

Der Philosoph und Unternehmensberater Pierre-Olivier Monteil aus Paris stellt diese Zusammenhänge dar, Felix Heidenreich, derzeit Gastprofessor in Paris wird dazu mit ihm in Dialog treten.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Präsident Emanuel Macron erhält am 10. Mai den Aachener Karls-Preis für seine Verdienste um die europäische Einigung.
In Macrons Politik finden sich Element der politischen Philosophie von Paul Ricœur, für den er als Student gearbeitet hat.
Im Vortrag des französischen Wirtschaftsberaters und Philosphen Pierre-Olivier Monteil erfahren Sie Zusammenhänge.
Welche Chancen für Europa und eine Verständigung im gesellschaftlichen Diskurs zwischen Deutschland und Frankreich liegen darin ?
Felix Heidenreich vom Institut de Sciences Politiques aus Paris wird mit seinen Rückragen den anschließenden Dialog eröffnen, an dem Sie selbst teilnehmen können.

Le 10 mai 2018, le très prestigieux Prix Charlemagne d`Aix-la-Chapelle sera remis au Président de la République, Emanuel Macron, pour honorer son engagement européen.
Dans sa politique se retrouvent des éléments de la philosophie politique de Paul Ricœur dont il avait été l´assistant pendant ses études.
La conférence de Pierre-Olivier Monteil vous aidera à mieux comprendre Macron par Ricœur. Dans une perspective européenne, ces éléments philosophiques pourraient aider à une meilleure coopération entre la France et l’Allemagne. Par son intervention, Felix Heidenreich nous en fera découvrir les possibilités en dialoguant avec Monteil.

Wir freuen uns, dass Andrea Bogner-Unden und Dr. Matthieu Osmont die Veranstaltung aktiv begleiten.
Der Vortrag in französischer Sprache und die Diskussion werden simultan gedolmetscht.

Auf einen regen Dialog sind gespannt

Vera Romeu, Stiftung Domnick
Albrecht Knoch, KDA Württemberg

Programm

Sonntag, 13. Mai 2018

16:00

Möglichkeit zur Teilnahme an einer Führung durch die Kunstsammlung Domnick

Vera Romeu

17:00

Begrüßung

Albrecht Knoch / Dr. Matthieu Osmont

17:15

Vortrag: Macron par Ricoeur

Dr. Dr. Pierre-Olivier Monteil

18:00

Imbiss und informeller Austausch

18:30

Dialog

Dr. Felix Heidenreich

19:00

Diskussion

Moderation Albrecht Knoch

19:45

Ausblick

Andrea Bogner-Unden, MdL

20:00

Dank und Wort auf den Weg

Vera Romeu und Albrecht Knoch

Referierende

Leitung

Albrecht Knoch Albrecht Knoch
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Vera Romeu, Stiftung Domnick, Nürtingen

Referentinnen/Referenten

Andrea Bogner-Unden
MdL, Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied im Europa-Ausschuss des Landtags Baden-Württemberg, Stuttgart

Dr. Felix Heidenreich
Inhaber der "Chaire Alfred Grosser" und Gastprofessor an der Hochschule Sciences-Politiques, Paris

Dr. Dr. Pierre-Olivier Monteil
Diplômé de l'Institut d'Etudes Politiques, Docteur en philosophie politique de l'Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales, Docteur en théologie (Institut protestant de théologie), Paris

Dr. Matthieu Osmont
Leiter des Deutsch-Französischen Kulturinstitut Tübingen e.V., Tübingen

Ingrid Rieger
Diplom-Dolmetscherin, Stuttgart

Paul Ricœur lebte von 1913 bis 2005 und war in Frankreich und den USA als philosophischer Lehrer tätig. Unter den zahlreichen Auszeichnungen für seine hermeneutische Forschung hat Ricœur 1989 den Leopold-Lucas-Preis der Evangelische Fakultät in Tübingen erhalten. Ende der 1990er Jahr war ihm der Student Emanuel Macron bei der Herausgabe eines Aufsatzbandes behilflich und seither im Austausch mit ihm.
Www.fondsricoeur.fr

Pierre-Olivier Monteil ist als Forscher am Fonds Ricœur ein ausgewiesener Kenner dieses evangelischen Philosophen und zugleich als Wirtschaftsethiker und Unternehmensberater tätig. Er gehört dem Kreis der Konvivialisten an.

Felix Heidenreich ist Philosoph, Politikwissenschaftler und Historiker. Derzeit ist er Gastprofessor an der Hochschule Sciences-Politiques in Paris, als Inhaber der „Chaire Alfred Grosser“. Nach einer Magisterarbeit an der Pariser Sorbonne wurde er in Heidelberg mit einer philosophischen Dissertation promoviert.

Sollten Sie eine Simultanübersetzung wünschen, bitten wir um einen Hinweis bei Ihrer Anmeldung. Sie können diese Information im Feld „Bemerkungen“ eintragen.

Weitere Infos

Tagungsnummer

200218

Preis

Teilnahmegebühr € 15,00

Bitte bezahlen Sie die Teilnahmegebühr bar vor Ort.

Anmeldeschluss

09.05.2018

Zielgruppen

Alle an Europa-Fragen und der französischen Politik Interessierte. Französischkenntnisse sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung für eine Teilnahme, da Vortrag und Diskussion simultan gedolmetscht werden. Sollten Sie eine Simultanübersetzung wünschen, bitten wir um einen Hinweis bei Ihrer Anmeldung. Sie können diese Information im Feld „Bemerkungen“ eintragen.

Veranstalter

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Ulm

Ort

Villa Domnick Nürtingen

Themengebiete

  • Internationale Politik, Europa
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Veranstaltungsort

Villa Domnick Nürtingen
Oberensinger Höhe 4
72622 Nürtingen
www.domnick.de

Kontakt

Petra Randecker

Sekretariat

E-Mail an: petra.randecker@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07121 161771

Kooperationspartner

Hauptsponsor Stiftung Domnick

Stiftung Domnick

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Albrecht Knoch

Albrecht Knoch

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Albrecht Knoch

Tel.: 0731 1538-571

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Petra Randecker

Sekretariat

E-Mail an: Petra Randecker

Tel.: 07121 161771

Kooperationspartner

Hauptsponsor Stiftung Domnick

Stiftung Domnick

Download

Tagungs-Flyer als PDF