24.02.2021, 19:00 - 20:30 Uhr, Online-Veranstaltung

ONLINE - Kunsträume für eine andere Kooperation

19:00 - 20:30 Uhr

Schön Dich hier zu sehen – gemeinsam gestalten durch Mitmachen!

Wir sind in Deutschland angekommen, wir erschließen uns die neue Welt mit unseren eigenen Erklärungsmustern. Wir definieren die „Anderen“ nach unseren eigenen Erlebnissen.

Wir werden aber auch nach den Erklärungsmustern der „Anderen“ beschrieben: klein, Macho, tanzend…

Oft entsteht ein Prozess der Gegenseitigkeit ohne Dialog und man stellt fest, dass sich die Anderen gar nicht so sehr von der eigenen Person unterscheiden.

Wir möchten unterschiedliche Biografien durch kleine Geschichten, Theater, Fotos und Malen darstellen, um unterschiedliche Erfahrungen zu zeigen.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Schön Dich hier zu sehen – gemeinsam gestalten durch Mitmachen! Wir sind in Deutschland angekommen, wir erschließen uns die neue Welt mit unseren eigenen Erklärungsmustern. Wir definieren die „Anderen“ nach unseren eigenen Erlebnissen.
Wir werden aber auch nach den Erklärungsmustern der „Anderen“ beschrieben: klein, Macho, tanzend…
Oft entsteht ein Prozess der Gegenseitigkeit ohne Dialog und man stellt fest, dass sich die Anderen gar nicht so sehr von der eigenen Person unterscheiden.
Wir möchten unterschiedliche Biografien durch kleine Geschichten, Theater, Fotos und Malen darstellen, um unterschiedliche Erfahrungen zu zeigen.
Welches ist Deine Geschichte? Schick sie uns und hör Dir andere an.
Sind Katastrophen, Krieg und Gewalt die Indikatoren der Begegnung, die Legitimation des Daseins für Menschen aus anderen Ländern? Die globale Agenda 2030 fordert uns zu gemeinsamen Handeln auf. Was heißt das für unser Engagement in Baden-Württemberg? Was können wir positiv verändern?
Schauen wir nach dem Müll, so ist unser Konsumverhalten wichtig.
„Unser täglich Müll“ verändern wir heute. Mit Workshops wollen wir zeigen, was wir mit Müll alles anstellen können. Macht mit!
Den Ozean mit einem Segelboot überqueren, wird in Europa als Sportereignis gefeiert, woanders sichert die Überfahrt mit einem überfüllten Schlauchboot das Überleben.
Kleine Videos, die jede und jeder erstellen kann, was heißt für mich Migration und Flucht?
Das Theater hilft uns miteinander die Ursachen und die Komplexität zu thematisieren und Handlungsmöglichkeiten zu gestalten.
Bilder, Fotos, Geschichten und Begegnungen sind Kunsträume, die eine andere Kooperation möglich machen.

Programm

Mittwoch, 24. Februar 2021

19:00

KoopArte - Bwirkt

Eröffnung des Projekts

Begrüßung

19:15

Wir nehmen sie mit

"Die Brille ist doch wichtig!"

Mauricio Salazar

"Unser täglich Müll"

Dr. Rajya Karumanchi-Dörsam

"Politische Kunst"

Natalia Lévano Casas

"Corona Wellen"

Paulino Miguel

20:00

Wir sehen das so … und Sie

20:30

Ende der Veranstaltung

Referierende

Leitung

Mauricio Salazar Mauricio Salazar
Studienleiter

Referentinnen/Referenten

Dr. Rajya Karumanchi-Dörsam
Interkulturelle Promoterin, SIMAMA STEH AUF e. V., Karlsruhe

Natalia Lévano Casas
Heidelberg

Paulino Miguel
Forum der Kulturen, Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

431121

Preis

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Nach Ihrer Anmeldung ehalten Sie die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung.

Anmeldeschluss

23.02.2021

Zielgruppen

Migrant_innen, hauptamtlich und ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit Engagierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Online-Veranstaltung

Themengebiete

  • Internationale Politik, Europa

Kontakt

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-217

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Mauricio Salazar

Mauricio Salazar

Studienleiter

E-Mail an: Mauricio Salazar

Tel.: 07164 79-239

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Susanne Heinzmann

Tel.: 07164 79-217

Download

Tagungs-Flyer als PDF