20.01.2021, 09:30 - 16:30 Uhr, Online-Veranstaltung

Online-Veranstaltung: Zukunftsfähige Ländliche Räume

- auf dem Weg zur Bürgerkommune

Engagement und Ehrenamt tragen entscheidend dazu bei, Lösungen auf aktuelle Herausforderungen zu finden und die Lebensqualität vor Ort zu steigern. Das Konzept der Bürgerkommune verspricht, diese wertvolle Ressourcen der Bürgerinnen und Bürger optimal einsetzen und steuern zu können. Es geht dabei um Kommunen, die Engagement nicht nur koordinieren, sondern auch auf breiter Basis ermöglichen. Es geht um eine Kultur der Anerkennung, um neue Kooperationsformen, um Integration und - es geht nicht zuletzt um die Demokratisierung ganz zentraler Lebensbereiche in unseren Dörfern.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich direkt über folgende Plattform an:
beteiligungskongress-bw.de/veranstaltung/zukunftsfaehige-laendliche-raeume/

Digitales Vorprogramm

Zur Tagung werden als Vorprogramm auf der folgenden Webseite Videoimpulse zur Verfügung gestellt:
kpunktland-drs.de/veranstaltungen/

Folgen Sie dort der Veranstaltung „Zukunftsfähige Ländliche Räume" und scrollen Sie in dem sich öffnenden Fenster ganz nach unten zu den Videos.

Folgende Videoimpulse finden Sie dort:
• Mehr Demokratie durch Bürgerbeteiligung | Daniel Oppold
• Konzept Bürgerkommune – neue Rollen, neue Strukturen | Janine Bliestle & Prof. Dr. Paul-Stefan Roß
• Kirche als Akteurin der Bürgerkommune | Volker Amrhein

Die Veranstaltung am 20. Januar beginnt mit einem Gespräch der Keynotespeaker_innen über die Kernaussagen und Botschaften in ihren Videovorträgen. Wir bitten daher darum, die Videos vorab anzuschauen. Gerne können Sie auf dieser Grundlage bereits Ihre Fragen formulieren und in die Gesprächsrunde einbringen.

Digitale Plattform und Zugangslink

Der Zugangslink geht Ihnen nach dem Anmeldeschluss am 11.01.2021 per E-Mail zu.

Wir freuen uns, dass durch die Kooperation mit der Allianz für Beteiligung die Tagung über die Plattform des Beteiligungskongresses Baden-Württemberg stattfinden kann.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Eine neue Kultur zur Erreichung gleichwertiger Lebensverhältnisse…?

Die Kommission Gleichwertige Lebensverhältnisse der Bundesregierung hat das bürgerschaftliche Engagement als einen außerordentlich wichtigen Faktor für die Gestaltung von Transformationsprozessen in ländlichen Räumen herausgestellt. Im Fokus steht das Ziel zukunftsfähiger, vitaler ländlicher Räume.

In unserem Tagungsduo stellen wir das Konzept und Leitbild der Bürgerkommune vor. Es verspricht, die Ressourcen und Kapazitäten der BürgerInnen in der Zusammenarbeit mit Verwaltung und Politik optimal einzusetzen und zu steuern. Die dadurch ermöglichte Erfahrung der eigenen Wirkmächtigkeit als Bürger_in kann zur Stärkung der Demokratie beitragen.

Wie kann eine Bürgerkommune funktionieren?
Was ist partizipatorische Demokratie
Wie lässt sie sich organisieren und wo fängt man am besten an?

Machen Sie sich durch die im Vorfeld der Tagung bereitgestellten Impulsvorträge und die Praxisbeispiele einen Eindruck von Voraussetzungen und Erfahrungen auf dem Weg zu einer erfolgreichen Bürgerkommune.

Der zweite Teil des Tagungsduos findet am 23. Februar 2021 ebenfalls online statt. Dann unter anderem mit der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung Gisela Erler und Dr. Kriemhild Büchel-Kapeller vom Büro für Zukunftsfragen aus Bregenz. Merken Sie sich den Termin schon jetzt vor!

www.ev-akademie-boll.de/tagung/450621.html

Programm

Mittwoch, 20. Januar 2021

09:00

Ankommen und Einloggen via Webex

09:40

Ein Blick in die Runde: Who is who?

09:50

Lebenswerte ländliche Räume – eine Frage des bürgerschaftlichen Engagements?

ein Einstiegsgespräch mit

Volker Amrhein - Diakonie Deutschland

Janine Bliestle - Gemeindenetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

Daniel Oppold - Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung

Prof. Dr. Paul-Stefan Roß - Duale Hochschule Baden-Württemberg

10:40

Vorstellung der Praxisbeispiele

10:50

Pause

11:00

Praxisbeispiele - Runde 1:
Der Weg zur Bürgerkommune: Herausforderungen, Verbündete und Erfolgsfaktoren

Arbeit in drei Gruppen:

1. Wie man mehr Demokratie wagt / Leonhard Wöhr Weyarn

2. Lebensqualität durch Nähe / Alexander Hölsch SPES

3. Ortsentwicklung mit Bürgern / Sarina Pfründer Sulzfeld

Die drei Praxisbeispiele werden je zweimal angeboten, so dass Sie insgesamt zwei Beispiele belegen können.

12:00

Mittagspause

13:30

Ankommen und Einloggen via Webex

14:00

Praxisbeispiele - Runde 2:
Der Weg zur Bürgerkommune: Herausforderungen, Verbündete und Erfolgsfaktoren

Arbeit in drei Gruppen:

1. Wie man mehr Demokratie wagt / Leonhard Wöhr Weyarn

2. Lebensqualität durch Nähe / Alexander Hölsch SPES

3. Ortsentwicklung mit Bürgern / Sarina Pfründer Sulzfeld

15:00

Pause

15:10

Interaktiver Kaffeetalk

15:30

Abschlussdiskussion: Die Bürgerkommune – eine neue Kultur zur Erreichung gleichwertiger Lebensverhältnisse

Iryna Bril - Projektleiterin Gut Beraten!, Allianz für Beteiligung

Nicole Saile - Fachberaterin Quartier 2030, Gemeindenetzwerk

Christine Stutz - Landkreisnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement BW

sowie mit den VertreterInnen der Praxisbeispiele

16:30

Ende der Veranstaltung und Verabschiedung

Referierende

Leitung

PD Dr. Anja Reichert-Schick PD Dr. Anja Reichert-Schick
Studienleiterin

Monica Settele
K-Punkt Ländliche Entwicklung im Kloster Heiligkreuztal
Hauptabteilung XI des Bischöflichen Ordinariats Rottenburg-Stuttgart - Kirche und Gesellschaft

Referentinnen und Referenten

Volker Amrhein
leitet das Projekt Land gewinnen bei der Diakonie Deutschland. Er setzt sich seit langem für ein gutes Miteinander von Kirche und Kommune ein.

Janine Bliestle
unterstützt als Fachberaterin beim Gemeindenetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Städte und Gemeinden zu den Themen Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung.

Alexander Hölsch
ist Vorstandsmitglied im SPES e.V.. Der Verein entwickelt Modelle und begleitet Prozesse der Bürgerbeteiligung zur Stärkung der Lebensqualität in ländlichen Räumen.

Daniel Oppold
forscht am Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung in Potsdam zur Zukunft der Demokratie und beschäftigt sich intensiv mit zivilgesellschaftlicher Partizipation und Bürgerbeteiligung.

Sarina Pfründer
ist Bürgermeisterin der Gemeinde Sulzfeld (Baden) die unter aktiver Mitgestaltung der BürgerInnen ein umfassendes Entwicklungskonzept Sulzfeld 2030 aufgestellt hat.

Prof. Dr. Paul-Stefan Roß
ist Dekan für Sozialwesen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und leitet das Institut für angewandte Sozialwissenschaften in Stuttgart.

Leonhard Wöhr
ist Bürgermeister der Gemeinde Weyarn, die seit vielen Jahren ein strukturiertes Modell der BürgerInnen-Mitwirkung lebt.

Kooperationspartner

• Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg
• Allianz für Beteiligung
• Arbeitsgemeinschaft Bürgerschaftliches Engagement (ARBES)
• Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS)
• Duale Hochschule Baden-Württemberg
• Führungsakademie Baden-Württemberg
• Gemeindetag Baden-Württemberg
• Gemeindenetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
• Katholische Landjugendbewegung Rottenburg-Stuttgart
• Katholische Landvolkbewegung Deutschland
• Landkreistag Baden-Württemberg
• Landkreisnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
• LEADER Aktionsgruppen Brenzregion, Mittlere Alb, Mittleres Oberschwaben, Oberschwaben, und Württembergisches Allgäu
• Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg
• SPES e.V.
• Staatsministerium - Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung
• Städtetag Baden-Württemberg
• Städtenetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
• Verband Katholisches Landvolk

Die Teilnahme an dieser Online-Veranstaltung ist kostenlos. Sie können die Akademiearbeit mit einer Spende auf folgendes Konto jedoch gerne unterstützen:

Evangelische Akademie Bad Boll
IBAN: DE68 6105 000 0000 0679 33
BIC: GOPSDE6GXXX
Kreissparkasse Göppingen

Bitte geben Sie als Verwendungszweck „Spende“ an. Bei Bedarf stellen wir eine Spendenquittung aus; bei Beträgen bis 100 € wird von den Finanzämtern der Überweisungsnachweis als Beleg akzeptiert.

Weitere Infos

Tagungsnummer

451121

Preis

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldeschluss

11.01.2021

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Online-Veranstaltung

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Cornelia Daferner

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: cornelia.daferner@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-342

Kooperationspartner

Hauptsponsor K-Punkt - Ländliche Entwicklung im Kloster Heiligkreuztal

K-Punkt - Ländliche Entwicklung im Kloster Heiligkreuztal

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Anja Reichert-Schick

PD Dr. Anja Reichert-Schick

Studienleiterin

E-Mail an: Anja Reichert-Schick

Tel.: 07164 79-238

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Cornelia Daferner

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Cornelia Daferner

Tel.: 07164 79-342

Kooperationspartner

Hauptsponsor K-Punkt - Ländliche Entwicklung im Kloster Heiligkreuztal

K-Punkt - Ländliche Entwicklung im Kloster Heiligkreuztal

Download

Tagungs-Flyer als PDF