16.11. - 18.11.2022 Evangelische Akademie Bad Boll

Perspektivwechsel in der Rechtspflege

Freiheit und Menschenwürde als Maßstab gerichtlichen Handelns

Zum 1. Januar 2023 tritt das neue Vormundschafts- und Betreuungsrecht in Kraft. Das Selbstbestimmungsrecht und die Freiheit der Betreuten geben künftig den Maßstab des Handelns in der Rechtspflege vor. Damit soll die UN-Behindertenrechtskonvention umgesetzt und eingelöst werden, was Artikel 1 des Grundgesetzes festschreibt: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Für Rechtspfleger_innen bedeutet dies einen Perspektivwechsel und eine Herausforderung. Wie wird sich ihre Arbeit verändern? Was brauchen sie dafür?

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Die Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts beinhaltet umfassende Neuerungen und Änderungen in mehreren Gesetzen vom BGB bis hin zum RPflG.

Überall soll das Gebot größtmöglicher Selbstbestimmung für Menschen mit Unterstützungsbedarf gelten und umgesetzt werden.

Auch in der Rechtspflege sind damit die Autonomie und die Wünsche der Betroffenen, der Betreuten wie der Mündel, künftig zentraler Maßstab allen Handelns. Dafür wird bei der Auswahl der Betreuer*innen stärker auf deren Professionalität geachtet und die gerichtliche Kontrolle von Betreuer*innen wie Vormündern gestärkt und ausgebaut. Hier sind die Rechtspfleger*innen gefordert – sie haben dieses Ziel des Gesetzes umzusetzen.

Wie soll das gehen?
Was wünschen sich denn die Menschen mit Unterstützungsbedarf?
Was bedeutet das für meine Arbeit als Rechtspflegerin oder Rechtspfleger?
Das diskutieren wir auf dieser Tagung mit Expert*innen und Kolleg*innen.

Wie gewohnt wird es auch um weitere Einblicke in aktuelle Reformprozesse und die praktischen Fragen der Arbeit in der Rechtspflege gehen.

Selbstverständlich wird Ihnen die Evangelische Akademie dazu sowie für den Austausch und die Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen wieder einen guten Rahmen an einem schönen Ort bieten.
Dazu laden wir Sie herzlich ein!

Mario Blödtner, Bundesvorsitzender des Bundes Deutscher Rechtspfleger (BDR)

Christine Hofstetter, Bundesgeschäftsführerin des Bundes Deutscher Rechtspfleger (BDR)

Wolfgang Mayer-Ernst, Pfarrer und Studienleiter, Evangelische Akademie Bad Boll

Programm

Mittwoch, 16. November 2022

14:00

Ankommen und Einchecken an der Rezeption

14:15

Kaffee, Tee und Kuchen im Symposion

14:45

Begrüßung und Eröffnung der Tagung

Wolfgang Mayer-Ernst

Mario Blödtner

15:00

Grußwort des Vorsitzenden der JuMiKo

Staatsminister Georg Eisenreich, MdL

15:15

Menschenwürde aus der Sicht des Betreuten

Vortrag und Diskussion

Jochen Ziegler

16:45

Frischluftpause

17:00

Was gibt`s Neues?
Ein Blick auf aktuelle und internationale Rechtsentwicklungen

Vortrag und Diskussion

Dr. Christian Strasser

18:30

Abendessen im Symposion

19:30

Zeit zum Austausch, zu Vernetzung und Gespräch im Café Heuss

Donnerstag, 17. November 2022

08:00

"Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde" Biblische Spuren der Menschenwürde

Morgenandacht in der Kapelle

Wolfgang Mayer-Ernst

08:20

Frühstück im Symposion

09:00

Menschenwürde des Betreuten - was ändert sich durch die Reform?

Vortrag und Diskussion

Peter Winterstein

10:00

Gesundheitsschutz bei der mobilen Arbeit

Vortrag und Diskussion

Dr. Martin Braun

11:00

Kaffeepause im Café Heuss

11:20

Aktuelle Entwicklungen in der Zwangsvollstreckung - Änderung der Formulare für die Zwangsvollstreckung

Vortrag und Diskussion

Dr. Christian Schernitzky

12:30

Mittagessen im Symposion

14:30

Arbeit in vier Arbeitskreisen

16:00

Kaffeepause im Symposion

16:30

Fortsetzung der Arbeit in den vier Arbeitskreisen

18:30

Abendessen im Symposion

20:00

Justiz auf Rädern. Gerichte zum Mitnehmen

Anette Heiter

21:15

Nachbesprechung des Kabarettabends im Café Heuss

Freitag, 18. November 2022

08:00

"Nimm Dein Bett und geh!" Biblische Spuren zur Autonomie des Menschen

Morgenandacht in der Kapelle

08:20

Frühstück

09:00

Berichte aus den vier Arbeitskreisen

10:00

Kaffeepause im Café Heuss

10:30

Freiheit und Menschenwürde im Zentrum der Rechtspflege

Podiumsgespräch mit

Martin Grüninger

Andrea Schwin-Haumesser

Ulrike Thielke

Peter Winterstein

Moderation:

Wolfgang Mayer-Ernst

12:30

Mittagessen im Symposion und Ende der Tagung

Workshops

Workshop Nr. 1:

AK 1: Vermögensabschöpfung und Entschädigungsverfahren

Moderation: Peter Savini
Sachverständige Begleitung: Gundula Seeger

Workshop Nr. 2:

AK 2: Zwangsversteigerung

Moderation: Gerhard Schmidberger
Sachverständige Begleitung: Roland Traub

Workshop Nr. 3:

AK 3: Vormundschafts- und Betreuungsrechtsreform

Fragen zur Umsetzung

Moderation: Ulrike Thielke
Sachverständige Begleitung: Hilvi-Britt Becker

Workshop Nr. 4:

AK 4: Attraktiver Arbeitgeber öffentlicher Dienst

Moderation: Monika Haas
Sachkundige Begleitung: Kai Rosenberger

Referierende

Leitung

Wolfgang Mayer-Ernst Wolfgang Mayer-Ernst
Studienleiter

Mario Blödtner, Bundesvorsitzender des BDR

Referentinnen, Referenten, Mitwirkende

Dipl.-Rpfl. Hilvi-Britt Becker
Amtsgericht Hamburg-Barmbek

Dr. Martin Braun
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart

Staatsminister Georg Eisenreich, MdL
München

Martin Grüninger
Referent Sozialrecht, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e. V., Stuttgart

Dipl.-Rpfl. Monika Haas
Amtsgericht Reutlingen

Anette Heiter
"einzige Richterin, die Kabarett macht", Stuttgart

Dipl.-Rpfl. Christine Hofstetter
Bundesgeschäftsführerin BDR, Würzburg

Kai Rosenberger
Vorsitzender des BBW - Beamtenbund Tarifunion Baden-Württemberg, Stuttgart

Dipl.-Rpfl. Peter Savini
Hochschullehrer, Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern, Fachbereich Rechtspflege, Starnberg

Dr, Christian Schernitzky
Leiter des Referats R A 4 - Zwangsvollstreckung; Zwangsversteigerung, Bundesministerium der Justiz, Berlin

Gerhard Schmidberger
Rechtspfleger, Heilbronn

Andrea Schwin-Haumesser
Stv. Vorsitzende des BdB - Bundesverband der Berufsbetreuer/innen e.V., Esslingen

Gundula Seeger
Rechtspflegerin, Generalstaatsanwaltschaft, Karlsruhe

Dr. Christian Strasser
Rechtsanwalt, München

Dipl.-Rpfl. Ulrike Thielke
Amtsgericht Hamburg

Dipl.-Rpfl. Roland Traub
Amtsgericht Schwäbisch Hall

Peter Winterstein
Vizepräsident des OLG Rostock i. R., Vorsitzender des BGT (Betreuungsgerichtstag e.V. - Interdisziplinärer Fachverband im Betreuungswesen), Schwerin

Jochen Ziegler
Leiter der Abteilung Behindertenhilfe und Psychiatrie, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e. V., Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

520422

Preis

im Einzelzimmer mit Dusche/WC: 389,00 €

im Doppelzimmer mit Dusche/WC: 352,00 €

Gesamtpreis als Tagesgast: 251,00 €

HINWEIS ZUM SHUTTLE-SERVICE:
Für eine gute Anreise bietet der BDR seinen Mitgliedern einen kostenlosen Shuttle-Service vom Flughafen Stuttgart bzw. vom Bahnhof Göppingen zur Evangelischen Akademie Bad Boll und zurück an.
Am 16.11.2022 geht das Shuttle vom Flughafen Stuttgart nach Bad Boll um 12:45 Uhr.
Für das Shuttle vom Bahnhof Göppingen nach Bad Boll bitten wir Sie, uns Ihre Ankunftszeit am Bahnhof Göppingen mitzuteilen. Wir werden dann ein Shuttle für Sie bestellen oder Ihnen gegebenenfalls die Abfahrtszeiten eines passenden Linienbusses mitteilen.
Die Uhrzeit für die Rückfahrt am 18.11.2022 wird Ihnen auf der Tagung bekannt gegeben.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie diesen Shuttle-Service nutzen möchten und wann Sie am Flughafen bzw. am Bahnhof eintreffen werden.
Bei Online-Anmeldungen tragen Sie diese Informationen bitte in das Feld "Anmerkungen" ein.
Bitte vermerken Sie ebenfalls auf der Anmeldung, ob Sie Mitglied im BDR sind.
Die weiteren Details werden Ihnen rechtzeitig vor der Tagung bekannt gegeben.

Anmeldeschluss

11.11.2022

Zielgruppen

Rechtspfleger_innen, haupt- und ehrenamtliche Betreuer_innen, Betreuungsvereine, Jurist_innen, Fachleute aus Rechtspolitik, Wohlfahrtseinrichtungen, Ministerien, Parteien und öffentlichen Verwaltungen, an Rechtsfragen Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • Soziales, Gesundheit

Kontakt

Beate Schnabel

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: beate.schnabel@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-229

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Wolfgang Mayer-Ernst

Wolfgang Mayer-Ernst

Studienleiter

E-Mail an: Wolfgang Mayer-Ernst

Tel.: 07164 79-208

Beate Schnabel

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Beate Schnabel

Tel.: 07164 79-229

Download

Tagungs-Flyer als PDF