24.01. - 26.01.2020 Bad Boll

Staat ohne König – Staat ohne Gott?

100 Jahre Staatskirchenrecht: Ein Religionsverfassungsrecht auch für die Zukunft?

Mit der Weimarer Verfassung wurde 2019 auch das nach dem Grundgesetz heute geltende Staatskirchenrecht 100 Jahre alt. Die Gesellschaft hat in diesem Zeitraum jedoch einen umfassenden Wandel erlebt. Die Religionslandschaft hat sich erheblich verändert, ist vielfältiger und komplexer geworden. Taugt also das alte Religionsverfassungsrecht noch für die Gegenwart? Ist es fit für die Zukunft?

Im Rahmen eines Seminars der Evangelisch-Theologischen Fakultät Tübingen beschäftigt sich die interdisziplinäre Tagung mit den aktuellen Herausforderungen an Kirchen, Politik und Gesellschaft.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Das Religionsverfassungsrecht ist der älteste Teil des geltenden Verfassungsrechts der Bundesrepublik. Die 1949 wörtlich aus der Weimarer Reichsverfassung von 1919 übernommenen Artikel des Grundgesetzes sind somit genau 100 Jahre alt.

Damals brachten sie für Deutschland revolutionäre Neuerungen. Nach der jahrhundertealten „Allianz von Thron und Altar“: jetzt der weltanschauungsneutrale Staat. Mit einer deutschen Sonderform der Trennung von Kirche und Staat bei gleichzeitiger Partnerschaft, die so bis zum heutigen Tag in Geltung ist.

Aber in einer völlig veränderten religiösen Landschaft.
Vor 100 Jahren gehörte der allergrößte Teil der Bürger_innen einer der christlichen Kirchen an. Heute sind es noch fünfzig Prozent und ein gutes Drittel gehört keiner Religionsgemeinschaft an.
Vor 100 Jahren gab es Katholische und Evangelische. Heute fordern weitere Religionsgemeinschaften rechtliche Gleichstellung.

Sieht so ein altes Staatskirchenrecht da nicht schlicht alt aus? Privilegiert es die großen Kirchen und schließt andere Weltanschauungen aus? Oder bietet es auch für die Zukunft einen guten Rahmen für ein zeitgemäßes Religionsverfassungsrecht?

Auf der Tagung können Sie all Ihre Fragen dazu mit Fachleuten aus den großen Kirchen, Vertreter_innen der muslimischen Gemeinden und der politischen Parteien diskutieren.
Bringen Sie sich ein und leisten Sie so Ihren Beitrag für ein gutes Miteinander in einer Gesellschaft der Vielfalt.

Dazu begrüßen wir Sie gerne in der Evangelischen Akademie Bad Boll
Prof. Dr. Jürgen Kampmann, Evangelisch-Theologische Fakultät Tübingen
Wolfgang Mayer-Ernst, Evangelische Akademie Bad Boll

Programm

Freitag, 24. Januar 2020

14:30

Anreise, Einchecken, Zimmer beziehen

15:00

Ankommen bei Kaffee, Tee und Kuchen im Symposion

15:30

Begrüßung und
Einführung in das Thema: "Religionsverfassungsrecht in Deutschland"

Wolfgang Mayer-Ernst

Prof. Dr. Jürgen Kampmann

16:15

Staat ohne König - Staat ohne Gott?

Vom Staatskirchenrecht zum Religionsverfassungsrecht.

Zu Herkunft und Entwicklung des deutschen Religionsverfassungsrechts

Oberkirchenrat Dr. Christoph Thiele

18:00

Abendessen im Symposion

19:30

Herausforderungen an ein aktuelles Religionsverfassungsrecht

Ein Gespräch mit religionspolitischen Sprecher*innen der Bundestagsfraktionen mit

Christine Buchholz MdB

Prof. Dr. Lars Castellucci MdB

Hermann Gröhe MdB

Volker Münz MdB

Moderation:

Prof. Dr. Jürgen Kampmann

Wolfgang Mayer-Ernst

21:00

Informelle Fortsetzung der Gespräche im Café Heuss

Samstag, 25. Januar 2020

08:00

Tagesbeginn in der Kapelle

Morgenandacht

Wolfgang Mayer-Ernst

08:20

Frühstück im Symposion

09:00

Auf zum Bischofssitz! Exkursion über Hechingen nach Rottenburg am Neckar

Gemeinsame Abfahrt in Bad Boll

09:10

Omnibusvortrag:
Und noch eine Staatskirche im Südwesten

Die Etablierung der altpreußischen Unionskirche im katholischen Hohenzollern

Prof. Dr. Jürgen Kampmann

10:00

In preußischen Landen - kleiner Rundgang durch Hechingen samt Besuch einer königlich-preußischen Kirche

Kurzführung durch die preußisch ausgestattete Hechinger Johanneskirche; Erläuterungen zum fortgesetzten Hofpredigerdasein im Land der Hohenzollern bis zur Gegenwart als Relikt des landesherrlichen Kirchenregiments

Pfarrer Herbert Würth

10:45

Weiterfahrt nach Rottenburg

11:30

Staat ohne König - Staat ohne Gott - Kirche mit Papst und Bischof

Informationen zur Entwicklung des Verhältnisses von katholischer Kirche und säkularem Staat

11:31

Alles was Recht ist - Das katholische Kirchenrecht im Verhältnis zum demokratischen Rechtsstaat

Prof. Dr. Jürgen Kampmann

12:30

Mittagspause

Mittagessen nach eigener Wahl und auf eigene Kosten in der Rottenburger Innenstadt

14:00

Wie Kirche und Staat sich einig wurden und was ein Diözesanmuseum davon sichtbar werden lässt

Thematische Führung durch das Diözesanmuseum Rottenburg

Dr. phil. Melanie Prange

15:15

Alles was Recht ist - das katholische und das säkulare Eherecht

Domkapitular Lic. iur. can. Thomas Weißhaar

16:30

Gemeinsame Rückfahrt nach Bad Boll

16:40

Omnibusvortrag:
Ein katholisches Bistum als staatliche Gründung?

Zur Entstehung des Bistums Rottenburg im Königreich Württemberg

Wolfgang Mayer-Ernst

18:00

Abendessen im Symposion

19:30

Partnerschaft von Kirche und Staat? Wie sieht das konkret aus?

Rechtliche Regelungen im Schnittfeld von Kirche und Staat am Beispiel der Seelsorge im Strafvollzug

Einblicke aus evangelischer Sicht:

Susanne Büttner

Ausblicke aus muslimischer Sicht

Prof. Dr. Abdelmalek Hibaoui

20:45

Weitere Fortsetzung der Gespräche im Café Heuss

Sonntag, 26. Januar 2020

08:00

Wochenbeginn unter dem Sonntagsschutz

Morgenandacht in der Kapelle

Prof. Dr. Jürgen Kampmann

08:20

Frühstück im Symposion

09:15

Demokratieverständnis im Protestantismus

Ein Spaziergang durch das Gelände der Evangelischen Akademie Bad Boll

Prof. Dr. Jörg Hübner

10:00

Kaffeepause zum Aufwärmen im Café Heuss

10:30

Was braucht es für die Zukunft?

Impulse für ein zeitgemäßes und zukunftsfähiges Religionsverfassungsrecht in einer Gesellschaft der weltanschaulichen Vielfalt

Impulsreferate

Rechtsdirektorin Dagmar Ewert-Groh (angefragt)

Oberkirchenrat Dr. Michael Frisch

12:30

Auswertung und Abschluss der Tagung

13:00

Mittagessen im Symposion

Referierende

Leitung

Wolfgang Mayer-Ernst Wolfgang Mayer-Ernst
Studienleiter

Prof. Dr. Jürgen Kampmann, Professor für Kirchenordnung und Neuere Kirchengeschichte an der Evangelisch-Theologischen Fakultät Tübingen

Referentinnen, Referenten, Mitwirkende

Christine Buchholz, MdB
Sprecherin für Religionspolitik der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, Berlin und Offenbach

Susanne Büttner
Gefängnisdekanin, Evangelisches Pfarramt der JVA Gotteszell, Schwäbisch Gmünd

Prof. Dr. Lars Castellucci, MdB
Beauftragter für Kirchen und Religionsgemeinschaften der SPD-Bundestagsfraktion, Berlin und Wiesloch

Rechtsdirektorin Dagmar Ewert-Groh
Justitiarin im Erzbischöflichen Ordinariat Freiburg (angefragt)

Oberkirchenrat Dr. Michael Frisch
Dezernatsleitung Dezernat 6a - Recht, Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart

Hermann Gröhe, MdB
Stellvertretender Vorsitzender und Beauftragter für Kirchen und Religionsgemeinschaften der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Berlin und Neuss

Jun.-Prof. Dr. Abdelmalek Hibaoui
Lehrstuhl für Islamische Praktische Theologie (Seelsorge), Zentrum für Islamische Theologie, Tübingen

Prof. Dr. Jörg Hübner
Geschäftsführender Direktor, Evangelische Akademie Bad Boll

Volker Münz, MdB
Kirchenpolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Berlin und Göppingen

Diözesankonservatorin Dr. phil. Melanie Prange
Leitung Diözesanmuseum Rottenburg

Oberkirchenrat Dr. Christoph Thiele
Leiter der Rechtsabteilung des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Hannover

Domkapitular Lic. iur. can. Thomas Weißhaar
Offizial, Bischöfliches Offizialat Rottenburg

Pfarrer Herbert Würth
Geschäftsführendes Pfarramt, Evangelische Kirchengemeinde Hechingen

Weitere Infos

Tagungsnummer

520920

Preis

Vollverpflegung im EZ/DU,WC: 199,50 €
im Zweibettzimmer, DU/WC: 164,90 €
Verpflegung ohne Übernachtung,ohne Frühstück: 68,70 €

Ermäßigung
Schülerinnen, Schüler und Studierende bezahlen als Pauschalpreis: 30,00 €

Anmeldeschluss

23.01.2020

Zielgruppen

Theolog_innen, Jurist_innen und Historiker_innen; Kirchengemeinderät_innen und Synodale; an Fragen des Religionsverfassungsrechts Interessierte, an Religionspolitik, Kirchenpolitik und den Grundlagen des Rechtsstaates Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Bad Boll Anreise

Bundeszentrale für politische Bildung

Die Evangelische Akademie Bad Boll ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht
  • Religion, Kirche, Ökumene

Kontakt

Conny Matscheko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: conny.matscheko@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-232

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Wolfgang Mayer-Ernst

Wolfgang Mayer-Ernst

Studienleiter

E-Mail an: Wolfgang Mayer-Ernst

Tel.: 07164 79-208

Conny Matscheko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Conny Matscheko

Tel.: 07164 79-232

Download

Tagungs-Flyer als PDF