24.05. - 25.05.2019 Evangelische Akademie Bad Boll

Nachhaltige Mobilität in Stadt und Land

Um die Attraktivität in Stadt und Land zu erhalten, braucht es konkrete, umweltverträgliche und innovative Mobilitätskonzepte. Neue Mobilitätsformen und praxiserprobte Projekte wie zum Beispiel Bürgerbusse, Car-Sharing-Angebote, fahrradfreundliche Strukturen oder Mitfahrbänkle zeigen, dass nachhaltige Mobilität bereits gelebt wird. Auch neue Technologien und die Digitalisierung verändern Mobilitätsformen und -verhalten.

Die Tagung möchte Praxisbeispiele nachhaltiger Mobilität in ländlichen und urbanen Räumen aufzeigen, deren Ergebnisse und Erfahrungen diskutieren und einen Blick in die Zukunft werfen.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Um die Attraktivität in Stadt und Land zu erhalten,
braucht es konkrete, umweltverträgliche und innovative
Mobilitätskonzepte. Neue Mobilitätsformen und praxiserprobte
Projekte wie zum Beispiel Bürgerbusse,
Car-Sharing-Angebote, fahrradfreundliche Strukturen
oder Mitfahrbänkle zeigen, dass nachhaltige Mobilität
bereits gelebt wird. Auch neue Technologien und die Digitalisierung
verändern Mobilitätsformen und -verhalten.

Bei dieser Tagung können Sie sich mit Fachleuten über
nachhaltige Mobilität in ländlichen und urbanen Räumen
austauschen. Die Eckpunkte der Verkehrsstrategie 2030
des Verkehrsministeriums werden vorgestellt und anhand
praktischer Beispiele erörtert. Sie können sich über die
bereits entwickelten Mobilitätsprojekte und Bürgerinitiativen
informieren und diskutieren, wie in Stadt und Land
noch mehr für nachhaltige Mobilität getan werden kann.

An Thementischen erarbeiten Sie konkrete Fragen und
teilen Ihre Erfahrungen. Gemeinsam werfen wir einen
Blick in die Zukunft und stellen unsere Fragen an die
geladenen Podiumsgäste aus Politik und Wissenschaft.

Die diesjährige Tagung findet in Kooperation mit RENN.süd,
dem Nachhaltigkeitsbüro der Landesanstalt für Umwelt
Baden-Württemberg (LUBW) und dem Landesnaturschutz-
verband Baden-Württemberg e.V. (LNV) statt.

Wir laden Sie herzlich ein!

Dorothee Lang & Gerd Oelsner
Stefan Frey
Sandy-Cheril Manton & Romeo Edel

Programm

Freitag, 24. Mai 2019

14:00

Ankommen bei Kaffee/Tee und Brezeln

14:30

Begrüßung und Einführung in die Tagung

14:45

Vier Eckpunkte einer Verkehrswende zu klimafreundlicher Mobilität 2030

Frau Dr. Monika Herrmann,

Referentin im Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

15:30

Teil 1: Vier Inputs zu den Eckpunkten 1 und 2 des Verkehrsministeriums bis 2030

Eckpunkt 1: Verdoppelung des Öffentlichen Verkehrs.

Wie kann dieses Ziel erreicht werden?

Die Ammertalbahn

Gerhard Schnaitmann, Zweckverband ÖPNV im Ammertal

Bürgerbusse in Murg

Caecilia Ebeling und Monika Duttlinger,

nitiative Murg im Wandel

Eckpunkt 2: Jedes dritte Auto fährt klimaneutral

Wie stellt sich der Autoverkehr um?

Klimaneutraler ÖPNV in Augsburg - Hybrid-Biogasbusse im Einsatz

Klaus Röder, Leiter Fuhrpark, Stadtwerke Augsburg Verkehrs-GmbH

WeilerMobil - Elektro-Carsharing im ländlichen Raum

Klaus Gall, WeilerWärme eG, Pfalzgrafenweiler

16:15

Pause mit Kaffee, Tee und Kuchen

16:45

Teil 2: Themen-Tische zu den 4 Inputs

Wandelplenum

18:00

Ergebnispräsentation der Themen-Tische

18:30

Abendessen

19:30

Abendprogramm

Impuls zur Diskussion um Grenzwerte

Dr. Axel Tobias Kempa,

Leiter der Sektion Pneumologie, Klinikum Stuttgart

Gelegenheit zu vertiefendem Gespräch

20:00

Filmvorführung
- wird bekannt gegeben -

21:30

Ausklang im Café Heuss

Samstag, 25. Mai 2019

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:00

Teil 3: Zusammenfassung und Einführung in den 2. Tag

Vier Inputs zu den Eckpunkten 3 und 4 des Verkehrsministeriums bis 2030

Eckpunkt 3: Ein Drittel weniger KFZ-Verkehr in den Kommunen. Welche Bausteine werden in Kommunen umgesetzt?

Radverkehrsförderung und Mobilität in Radolfzell

Manuel Jobi, Projektleiter Mobilität, Radolfzell

Mitfahrbänkle Dusslingen

Wolfgang Schondelmayer,

Vorstand des Vereins Baum e. V.

Eckpunkt 4: Jeder zweite Weg selbstaktiv.

Welche Ansätze zur Förderung des Fuß- und Radverkehrs gibt es?

Fahrrad- und Fußgängerfreundliche Kommune

Günter Riemer, Erster Bürgermeister der Stadt Kirchheim unter Teck, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundliche Kommunen in Baden Württemberg e.V. (AGFK)

Lastenfahrrad-Initiative Villingen-Schwenningen

Harald Ückert, Mitinitiator der Lastenfahrrad-Initiative des ADFC Villingen-Schwenningen

09:45

Teil 4: Themen-Tische zu den 4 Eckpunkten der Verkehrswende bis 2030

Wandelplenum

10:45

Ergebnispräsentation der Themen-Tische

11:15

Pause

11:45

Vortrag
Kommunale Initiativen im Verkehrsbereich

Dr.-Ing. Martin Sawillion

Leiter Bereich Grundsatzfragen und Förderprogramme

KEA - Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH (KEA)

Diskussion

12:30

Mittagessen

14:00

Podiumsdiskussion zu den vier Eckpunkten der Verkehrswende bis 2030

Fragen aus den Arbeitsgruppen -

Antworten von Politiker_innen und Expert_innen

Nicole Razavi MdL (CDU)

Gabi Rolland MdL (SPD)

Daniel Renkonen MdL (Grüne)

Dr. Manuela Schönau, Öko-Institut e.V. Berlin

Dr.-Ing. Martin Sawillion, KEA BW, Karlsruhe

15:30

Abschlussdiskussion

16:00

Verabschiedung bei Kaffee, Tee und Kuchen

Referierende

Leitung

Sandy-Cheril Manton Sandy-Cheril Manton
Studienleiterin

Romeo Edel Romeo Edel
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Gerd Oelsner, Leiter des Nachhaltigkeitsbüros der
Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) RENN.süd
Dorothee Lang, Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien, RENN.süd

Stefan Frey, Vorstand des Landesnaturschutzverbands Baden-Württemberg e.V.

Referentinnen/Referenten

Monika Duttlinger
Initiative Murg im Wandel, Murg

Caecilia Ebeling
Initiative Murg im Wandel, Murg

Klaus Gall
WeilerWärme eG, Pfalzgrafenweiler

Dr. Monika Herrmann
Referentin im Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, Stuttgart

Manuel Jobi
Fachbereich Stadtplanung und Baurecht; Stadt Radolfzell Fachbereich Stadtplanung und Baurecht, Stadt Radolfzell, Radolfzell am Bodensee

Dr. Axel Tobias Kempa
Leiter Sektion Pneumologie, Klinikum Stuttgart

Nicole Razavi
MdL (CDU), Parlamentarische Geschäftsführerin, stellvertr. Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Wahlkreis Geislingen

Daniel Renkonen
MdL (Grüne), Verkehrspolitischer Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion, Wahlkreis Bietigheim-Bissingen

Günter Riemer
Erster Bürgermeister der Stadt Kirchheim unter Teck, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundliche Kommunen in Ba-Wü e.V. (AGFK), Kirchheim u. Teck

Gabi Rolland
MdL (SPD), Umweltpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Wahlkreis Freiburg II

Klaus Röder
Leiter Fuhrpark, Stadtwerke Augsburg Verkehrs-GmbH, Augsburg

Dr.-Ing. Martin Sawillion
Leiter Bereich Grundsatzfragen und Förderprogramme, KEA - Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH (KEA), Karlsruhe

Gerhard Schnaitmann
Zweckverband ÖPNV im Ammertal, Tübingen

Wolfgang Schondelmayer
Vorstand des Vereins Baum e.V., Dußlingen

Dr. Manuela Schönau
Bereich Ressourcen & Mobilität, Öko-Institut e.V., Berlin

Harald Ückert
Mitinitiator der Lastenfahrrad-Initiative des ADFC Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen

Weitere Infos

Tagungsnummer

601319

Preis

Für Ehrenamtliche und Mitwirkende von Initiativen betragen die Gesamtkosten für Unterbringung/Verpflegung/Tagung 35 Euro.

Die Ermäßigung gilt nicht für Ehrenamtliche, bei denen der Arbeitgeber bzw. die Institution die Kosten der Teilnahme übernimmt.

Die Teilnehmendenzahl sowie die ermäßigten Plätze sind begrenzt. Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum angenommen.

Kosten für Teilnehmer_innen (ohne Ermäßigung)
Inklusive Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC
150,00 Euro
im Doppelzimmer mit Dusche/WC
133,00 Euro
Verpflegung ohne Übernachtung/Frühstück
85,00 Euro

Anmeldeschluss

22.05.2019

Zielgruppen

Kommunale Vertreter, Ehren-/ Hauptamtliche aus Initiativen und Verbänden und Interessierte, die sich für nachhaltige Mobilität und eine nachhaltige Entwicklung einsetzen.

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Die Grenzen des Planeten respektieren
    Die Chancen einer nachhaltigen Technik, Wirtschafts- und Lebensweise ausloten

Themengebiete

  • Umwelt, Landwirtschaft
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Romona Böld

Tagungssekretariat

E-Mail an: romona.boeld@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-347

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Sandy-Cheril Manton

Sandy-Cheril Manton

Studienleiterin

E-Mail an: Sandy-Cheril Manton

Tel.: 07164-79222

Romeo Edel

Romeo Edel

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Romeo Edel

Tel.: 0711 229363-260

Romeo Edel

Romona Böld

Tagungssekretariat

E-Mail an: Romona Böld

Tel.: 07164 79-347

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF