02.03. - 04.03.2020 Evangelische Akademie Bad Boll

Demokratie in der Krise

Denkanstöße aus der Geschichte einer schon immer umstrittenen Idee


© shutterstock.com/ Nutthaseth Van

Die etablierten Demokratiemodelle verlieren in Europa an Akzeptanz. Unzufriedenheit und Wut lassen einerseits den Ruf nach autoritärer Führung lauter werden, während auf der anderen Seite mehr Bürgerbeteiligung gefordert wird. Um im Sturm der emotional geführten Debatten über den Zustand der Demokratie einen klaren Kopf zu behalten, kann ein Blick in ihre Ideengeschichte helfen. Worin besteht die moderne Demokratie? In diesem Seminar betrachten und diskutieren wir die Entwicklung der Demokratie von der frühen Neuzeit bis heute. Welche Denkanstöße erhalten wir für die gegenwärtigen Herausforderungen?

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

In den meisten Ländern Europas verlieren die etablierten Demokratiemodelle gegenwärtig an Akzeptanz. Unzufriedenheit, Überdruss und Wut lassen einerseits den Ruf nach autoritärer Führung wieder lauter werden, andererseits die Forderung nach mehr Bürgerbeteiligung - und münden nicht selten in Sätzen wie: "Das ist eigentlich gar keine echte Demokratie, in der wir da leben."

Um im Sturm der oft emotional geführten Debatten über Elitenherrschaft und Bürgerohnmacht, Volkes Wille und Pluralismus, die Rechte von Mehrheiten und Minderheiten und andere Reizthemen rund um unsere Demokratie einen klaren Kopf zu behalten, kann ein reflektierender Blick in ihre Ideengeschichte hilfreich sein.

Worin besteht moderne Demokratie? Auf welchen Werten und auf welchem Menschenbild gründet sie? Wo liegen ihre Kraftquellen, wo ihre kritischen Knackpunkte? Was soll und kann Demokratie für die Menschen ermöglichen und was muss sie gewährleisten, um zu bestehen und ihrem demokratischen Anspruch gerecht zu werden?

In diesem Seminar betrachten und diskutieren wir mit Dr. Daniel B. Roth und Dr. Rolf Ahlrichs die ideengeschichtliche Entwicklung der modernen Demokratie von der frühen Neuzeit bis heute - und ziehen daraus Denkanstöße für ihre gegenwärtigen Herausforderungen.

Es laden Sie herzlich ein nach Bad Boll
Tanja Urban
Dr. Rolf Ahlrichs

Programm

Montag, 2. März 2020

13:30

Anreise

14:00

Begrüßung, Kennenlernen

Tanja Urban, Dr. Rolf Ahlrichs, Dr. Daniel B. Roth

15:30

Pause

15:45

Gewalten(ver)teilung und Gesellschaftsvertrag: Bausteine für die moderne Demokratie aus dem Zeitalter von Absolutismus und Aufklärung

Dr. Daniel B. Roth

18:30

Abendessen

19:30

Gewalten(ver-)teilung und Gesellschaftsvertrag

Teil 2

21:15

Ausklang im Café Heuss

Dienstag, 3. März 2020

07:45

Frühstück

08:00

Morgenimpuls in der Kapelle

Tanja Urban

09:00

Westliche Modelle:
Herausbildung und Reflexion moderner Demokratien im "langen 19. Jahrhundert"

Dr. Daniel B. Roth

10:30

Pause

10:45

Westliche Modelle

Teil 2

12:30

Mittagessen

14:30

Bedrohung, Behauptung, Weiterentwicklung:
Die Demokratie im Jahrhundert der totalitären Ideologien

Dr. Daniel B. Roth

16:15

Pause

16:30

Deliberative und partizipative Ansätze der Demokratie und ihre Bedeutung für Politik und Pädagogik heute

Dr. Rolf Ahlrichs und Dr. Daniel B. Roth

18:00

Abendessen

18:01

Anschließend Ausklang im Café Heuss

Mittwoch, 4. März 2020

07:45

Frühstück

08:00

Morgenimpuls in der Kapelle

Dr. Rolf Ahlrichs

09:00

Stresstest: Die gegenwärtige Herausforderung der Demokratie durch Globalisierung, technologischen und kulturellen Wandel

Dr. Daniel B. Roth

10:30

Pause

10:45

Krise der Demokratie - Wege aus der Krise: Aktuelle Analysen und Plädoyers

Dr. Daniel B. Roth

12:30

Mittagessen

13:30

Demokratie - Eine Idee mit Zukunft?

Dr. Daniel B. Roth

14:30

Abschlussreflexion, Seminarkritik, Verabschiedung

Dr. Rolf Ahlrichs, Dr. Daniel B. Roth, Tanja Urban

15:30

Abreise

Referierende

Leitung

Tanja Urban Tanja Urban
Studienleiterin

Dr. Rolf Ahlrichs, Ev. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart

Referenten

Dr. Daniel B. Roth
Historiker und Politikwissenschaftler, Bonn

Weitere Infos

Tagungsnummer

360820

Preis

Gesamtpreis bei Unterbringung im EZ: 209,20 Euro
Gesamtpreis bei Unterbringung im DZ: 174,60 Euro
Gesamtpreis als Tagesgast: 78,40 Euro

Anmeldeschluss

23.02.2020

Zielgruppen

Interessierte Bürger_innen, politisch Engagierte, Lehrkräfte, Pädagog_innen, Politikwissenschaftler_innen, Historiker_innen

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Bundeszentrale für politische Bildung

Die Evangelische Akademie Bad Boll ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

Schwerpunkttagung

  • Demokratie weiterentwickeln
    Eine Kultur der Teilhabe und der Bürgerbeteiligung stärken, Bürgerrechte auch in der digitalen Gesellschaft sichern

Themengebiete

  • Bildung, Erziehung
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Heidi Weiser

Tagungsorganisation

E-Mail an: heidi.weiser@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-204

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 23.02.2020

Kontakt

Tanja Urban

Tanja Urban

Studienleiterin

E-Mail an: Tanja Urban

Tel.: 07164 79 267

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Heidi Weiser

Tagungsorganisation

E-Mail an: Heidi Weiser

Tel.: 07164 79-204

Schwerpunkttagung

  • Demokratie weiterentwickeln
    Eine Kultur der Teilhabe und der Bürgerbeteiligung stärken, Bürgerrechte auch in der digitalen Gesellschaft sichern

Download

Tagungs-Flyer als PDF