11.03. - 14.03.2024, Präsenzveranstaltung, Evangelische Tagungsstätte Bad Boll

Medizinethische Werkwoche

Bad Boll Tagung

Die Möglichkeiten der modernen Medizin wachsen. Zur Frage, was medizinisch getan werden könnte, kommt die Frage, was überhaupt getan werden sollte.

In die Entscheidungsprozesse, was dem Wohl und Willen eines Patienten*in dient, werden Krankenhausseelsorger*innen zunehmend als Teil einer klinischen Ethikberatung eingebunden. Für diese Aufgaben sind elementare medizinethische Kenntnisse notwendig und wichtig. Dazu will die Medizinethische Werkwoche beitragen.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Der Klinikalltag wird von Behandlungsmöglichkeiten geprägt, die mit den Fortschritten moderner Medizin gewachsen sind. Ärzte, Angehörige und Pflegende sehen sich herausgefordert, zum Wohl des Patienten das Richtige und Gute zu entscheiden und zu tun.
In diese Entscheidungsprozesse sind Klinikseelsorger*innen auf unterschiedliche Weise eingebunden. Zunehmend werden Seelsorgebeauftragte in die Ethikberatungen im Krankenhaus und in die Mitarbeit im Ethikkomitee einbezogen. Für diese Aufgaben sind elementare medizinethische Kenntnisse notwendig und wichtig.
Diesem Bedarf sucht die Medizinethische Werkwoche zu entsprechen.
Neben grundlegenden Themen wie "Ethische Prinzipien ärztlichen und pflegerischen Handelns", "Ethische Fragen am Lebensende" oder der "Reflexion der eigenen Rolle als Klinikseelsorger/in" steht die Befähigung, sich argumentativ am ethischen Diskurs zu beteiligen, im Vordergrund. Mit Fallbeispielen wird diese Kompetenz eingeübt.
Herzliche Einladung in die Evangelische Akademie nach Bad Boll.
Sr. Sylvia Maria Schäfer
Dr. Dietmar Merz

Programm

Montag, 11. März 2024

10:00

Ankommen bei Kaffee/Tee und Brezel

10:30

Begrüßung und Tagungsbeginn

Vorstellungsrunde

11:00

Einführung in die Ethik / Ethische Grundpositionen

Dr. Dietmar Merz

12:30

Mittagessen

14:30

Was ist Medizinethik?

Dr. Dietmar Merz

15:00

Das Konzept der prinzipienorientierten Fallbesprechung

Sr. Sylvia Maria Schäfer

15:30

Kaffee / Tee und Kuchen

16:00

Exemplarische Fallbesprechung im Plenum

16:30

Pause

17:00

Fallbesprechungen in begleiteten Halbplena

18:00

Reflexion im Plenum

18:30

Abendessen

20:00

Café Heuss

Dienstag, 12. März 2024

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:15

Die Implementierung von Ethik im System Krankenhaus

Sr. Sylvia Maria Schäfer

10:00

Pause

10:30

Ethik im Klinikalltag - aus ärztlicher Sicht

Dr. med. Walter Schlittenhardt

12:30

Mittagessen

15:00

Fallbesprechungen in Kleingruppen

16:00

Kaffee / Tee und Kuchen

16:30

Fallbesprechungen in Kleingruppen (Fortsetzung)

17:30

Reflexion im Plenum

18:30

Abendessen

19:30

Café Heuss

Mittwoch, 13. März 2024

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:15

Das Lebensende zwischen Selbstbestimmung und Unverfügbarkeit

Dr. Dietmar Merz

10:15

Pause

10:30

Sterben im Krankenhaus - aus ärztlicher Sicht

Dr. med. Marion Daun

12:30

Mittagessen

15:00

Fallbesprechungen in Kleingruppen

16:15

Kaffe / Tee und Kuchen

16:45

Zur Doppel-Rolle als Klinikseelorger*in und "Ethiker*in"

Dr. Dietmar Merz

17:30

Gesundheit und Krankheit - theologische Aspekte und Anmerkungen

Sr. Sylvia Maria Schäfer

18:30

Abendessen

20:00

Café Heuss

Donnerstag, 14. März 2024

08:00

Andacht

08:20

Frühstück und Zimmer räumen

09:45

Rechtsfragen: Patientenwille, Patientenverfügung, Betreuungsvollmacht

Dipl. iur. Simon Schurz

11:15

Pause

11:30

Offene Fragen

12:30

Mittagessen

14:00

Schlussrunde

15:00

Kaffee / Tee und Kuchen

15:30

Tagungsende

Referierende

Leitung

Dr. Dietmar Merz Dr. Dietmar Merz
Geschäftsführender Direktor / Studienleiter


Sr. Sylvia Maria Schäfer
Pastoralreferentin, Klinikseelsorgerin, Vorsitzende des Ethikkomitees, Vinzenz von Paul Kliniken gGmbH Marienhospital

Referenten / Mitwirkende

Dr. med. Marion Daun
Klinik für Hämatologie und Onkologie, Hämato-Onkologin, Palliativmedizinerin, MAS Palliative Care, Klinikum Stuttgart - Bürgerhospital, Stuttgart

Dr. med. Walter Schlittenhardt
Intensivmediziner, Chefarzt i. R., Geislingen

Dipl. iur. Simon Schurz
Lehrstuhl für ÖffR: VerwR, RelVerf- und KirchenR sowie SteuerR, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Eberhard Karls Universität Tübingen, Tübingen

Weitere Infos

Tagungsnummer

410424

Anmeldeschluss

11.03.2024

Zielgruppen

Krankenhausseelsorger*innen der Diözese Rottenburg-Stuttgart und Freiburg sowie der badischen und württembergischen Landeskirche, die in der klinischen Ethikberatung mitwirken

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Tagungsstätte Bad Boll
Akademieweg 11
73087 Bad Boll

Preis

Teilnahme ohne Übernachtung/Frühstück: 315,00 €
Teilnahme mit Übernachtung/Frühstück im Einbettzimmer: 540,00 €
Teilnahme mit Übernachtung/Frühstück im Zweibettzimmer: 481,00 €

Die Mahlzeiten während des Tages sind im Gesamtpreis enthalten.

In allen Preisen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. Geschäftsbedingungen siehe: : www.ev-akademie-boll.de/agb

Themengebiete

  • Religion, Kirche, Theologie
  • Soziales, Gesundheit, Demographie

Wichtig: Anmeldung ist nur auf dem Dienstweg möglich

Eine Anmeldung ist nur auf dem Dienstweg über die jeweiligen Fachreferate möglich, die über die Vergabe ihrer Kontingente entscheiden.

Die Kosten der Fortbildung je Teilnehmer*in werden von den Bischöflichen Ordinariaten Rottenburg und Freiburg und den Evangelischen Landeskirchen Württemberg und Baden getragen.

Kontakt

Romona Böld

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: romona.boeld@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-347

Kooperationspartner

Kontakt

Dietmar Merz

Dr. Dietmar Merz

Geschäftsführender Direktor / Studienleiter

E-Mail an: Dietmar Merz

Tel.: 07164 79-235

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Romona Böld

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Romona Böld

Tel.: 07164 79-347