11.12. - 12.12.2020 Evangelische Akademie Bad Boll

Lateinamerika im internationalen Kontext


Andrés Musacchio

Lateinamerika befindet sich an einem Wendepunkt. Neoliberale Regierungen haben populistische Regimes abgelöst, erleben aber aktiven Widerstand. Die Stellung der Region im internationalen Zusammenhang ist Schwankungen unterworfen. Die Konkurrenz Chinas, der USA und der EU hinterlässt deutliche Spuren. Freihandelsabkommen werden unterschrieben und zugleich bekämpft. Hinter der politischen Instabilität ist der Einfluss der Großmächte zu spüren. Die intra-regionalen Blöcke sind daher im Wandel und stehen immer wieder auf dem Prüfstand. Die Tagung gibt Gelegenheit, über die Zukunft der Region zu diskutieren.

  • Referierende
  • Weitere Infos

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Andrés Musacchio Prof. Dr. Andrés Musacchio
Studienleiter

Weitere Infos

Tagungsnummer

640820

Anmeldeschluss

07.12.2020

Zielgruppen

Mitglieder der ADLAF, insbesondere der AG Internationale Beziehungen; Forscher_innen und Studierende in der Lateinamerikanistik, Doktorand_innen mit lateinamerikabezogenen Themen; Stipendiaten der politischen Stiftungen mit lateinamerikanischer Herkunft; Referenten_innen für entwicklungsbezogene Bildung; alle am Thema Interessierten

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Öko-Soziale Marktwirtschaft in Zeiten der Globalisierung
    Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Gemeinwohl als Handlungsziele von Politik und Ökonomie verankern helfen

Themengebiete

  • Internationale Politik, Europa
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Kristin Tomaschko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: kristin.tomaschko@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-212

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: 07.12.2020

Kontakt

Andrés Musacchio

E-Mail an: Andrés Musacchio

Tel.: 07164-79-288

Kristin Tomaschko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Kristin Tomaschko

Tel.: 07164 79-212

Schwerpunkttagung