27.06.2022, 17:00 - 20:00 Uhr, Online-Veranstaltung

Online-Veranstaltung: Politik im Gespräch 3

Gerechtes Bildungssystem ein Mythos? Kinderarmut in Baden-Württemberg

Nach wie vor ist etwa jedes 5. Kind in Baden-Württemberg von Armut bedroht oder betroffen – dies hat strukturelle Ursachen. Es braucht eine Politik der Befähigung! Wie sieht es nach einem Jahr Koalitionsvertrag in Baden-Württemberg in unserem Bildungssystem aus? Gemeinsam mit Politik und Zivilgesellschaft wollen wir an Lösungsideen arbeiten.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Jedes fünfte Kind im reichen Baden-Württemberg ist von Armut bedroht oder betroffen. Dies hat strukturelle Ursachen, wobei die momentane Konjunktur der Pandemie und der Inflation die Tendenz verschärft. Junge Menschen verfügen folglich nicht über die notwendigen Ressourcen für eine positive Entwicklung ihrer Lebenschancen.
Die Landesregierung hat sich der Prävention von Kinderarmut in ihrem Koalitionsvertrag angenommen und verschiedene Maßnahmen angekündigt. Nach einem Jahr ist es nun an der Zeit, eine erste Zwischenbilanz zu ziehen und zu analysieren was bisher zur Eindämmung von Kinderarmut erreicht werden konnte.
Besonders möchten wir unseren Fokus auf die angekündigten bildungspolitischen Maßnahmen richten: Welche konkreten Schritte und Maßnahmen hat die Landesregierung seit Beginn der Legislatur unternommen, um Kinderarmut im Bildungsbereich zu bekämpfen und die Chancengerechtigkeit für junge Menschen wirksam zu erhöhen?
Durch unterschiedliche Methoden, wie Expert*innenimpulse, Gespräche mit direkten Betroffenen und Workshoparbeit möchten wir zuerst gemeinsam das Problem analysieren und Fragen an die Politik stellen. Im Anschluss gehen wir in den Austausch und die Diskussion mit den politischen Vertreter*innen der Sozial-/Kultusausschüsse des Landtags. Helfen Sie mit, den konstruktiven Dialog nachhaltig zu stärken. Nur so können wir die Kinderarmut erfolgreich bekämpfen!

Willkommen im virtuellen Raum
Andrés Musacchio

Programm

Montag, 27. Juni 2022

17:00

Einführung

17:10

Impulsvortrag: Reflektion Gelingensfaktoren und Hürden in der Praxis

Farina Semler

17:40

Blitzlichter

Lars Hagenlocher (Teach First Fellow )

Aysim Ermin (Verband Alleinerziehender)

Kai-Linus Wieland (Menschen in Übergangssituationen)

o Menschen mit Migrationsgeschichte ? Tshamala Schwizer, Afro-Kids

18:00

Workshops

19:00

Pause

19:20

Austausch und Diskussion mit den Pol. Vertreter*innen der Sozial-/Kultusausschüsse

Nadyne Saint-Cast MdL, Grüne

Katrin Steinhülb-Joos MdL, SPD

Dr. Timm Kern MdL, FDP

Dr. Alexander Becker MdL, CDU

20:00

Abschluss und Verabschiedung

Workshops

Workshop Nr. 1:

Frühkindliche Bildung

Workshop Nr. 2:

Übergänge junger Menschen in Studium, Ausbildung

Workshop Nr. 3:

Ganztag in der Grundschule

Workshop Nr. 4:

Bildungsverläufe in krisenhaften Lebenssituationen

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Andrés Musacchio Prof. Dr. Andrés Musacchio
Studienleiter

Referenten / Mitwirkende

Dr. Alexander Becker
MdL, CDU

Aysim Ermin
Verband Alleinerziehender

Lars Hagenlocher
Teach First Fellow

Dr. Timm Kern
MdL, FDP

Nadyne Saint-Cast
MdL, Bündnis 90, die Grünen

Tshamala Schweizer
Afrokids International

Farina Semler
GEW, Geschäftsführende Kreisvorsitzende im Kreis Böblingen

Katrin Steinhülb-Joos
MdL, SPD

Kai-Linus Wieland
Bundessprecher Menschen in Übergangssituationen

Weitere Infos

Tagungsnummer

641222

Preis

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldeschluss

23.06.2022

Zielgruppen

Kinderarmutsbezogene Organisationen und Institutionen, Interessierte aus Politik und Zivilgesellschaft, interessierte Besucher_innen

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Online-Veranstaltung

Themengebiete

  • Soziales, Gesundheit
  • Bildung, Erziehung

Kontakt

Kristin Tomaschko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: kristin.tomaschko@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-212

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Andrés Musacchio

E-Mail an: Andrés Musacchio

Tel.: 07164-79-288

Kristin Tomaschko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Kristin Tomaschko

Tel.: 07164 79-212