03.10. - 04.10.2020 Evangelische Akademie Bad Boll

Indien nach Covid-19: Instrumentalisiertes Chaos

Strategische Überlegungen

Die Regierung in Indien verhängte während der CoVid19-Pandemie eine strikte Ausgangssperre. Eine Maßnahme, unter der vor allem Millionen Slumbewohner und Wanderarbeiter leiden. Die Folgen der Quarantäne bedeuten Verzweiflung, Gewalt und auch strukturelle Probleme: Tagelöhner und Arbeitsmigrant_innen verloren von einem Tag auf den anderen ihre Lebensgrundlage.Sicherheitskräfte gingen teils mit aller Härte gegen sie vor.

Welche Perspektiven haben diese Menschen? Wie können sie unterstützt werden?

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Abgehängt, verdrängt – vergessen?

Die Regierung in Indien verhängte während der CoVid19-Pandemie eine strikte Ausgangssperre. Eine Maßnahme, unter der vor allem Millionen Slumbewohner und Wanderarbeiter leiden. Die Folgen der Quarantäne bedeuten Verzweiflung, Gewalt und auch strukturelle Probleme:
Tagelöhner und Arbeitsmigrant_innen verloren von einem Tag auf den anderen ihre Lebensgrundlage. Sicherheitskräfte gingen teils mit aller Härte gegen sie vor, Polizisten schossen gar auf Menschenmengen. Schulkinder erhalten kein kostenloses Schulessen mehr. Tausende verzweifelter Menschen versuchten sich der Internierung in ohnehin bereits überfüllten Quarantäne-Auffanglagern zu entziehen und machten sich mangels funktionierender Transportmöglichkeiten zu Fuß auf den Weg, oft zurück zu ihren Familien. Abstands- und Hygieneregeln sind auf engem Raum und ohne geeignete Desinfektionsmittel kaum einzuhalten, oft mangelt es gar an Wasser selbst.
Welche Perspektiven haben diese Menschen? Wie können sie unterstützt werden?

Wir laden Sie herzlich ein, mit Kolleg_innen aus Indien darüber zu diskutieren und praktikable Lösungsansätze zu entwickeln.

Programm

Samstag, 3. Oktober 2020

10:30

Ankommen und Registrierung

10:45

Begrüßung

Mauricio Salazar

Theo Rathgeber

11:00

Grußwort des Generalsekretärs der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS)
Pfarrer Dr. Dieter Heidtmann

Was hat Covid-19 in Indien substantiell verändert, welche Politik/Restriktionen werden absehbar von der Regierung fortgeführt?

Prof. Dr. Rupa Visnawath, CeMIS Göttingen

Aussprache

12:45

Mittagessen

14:00

Bestandsaufnahme aktueller Beziehungen Deutschland - Indien

Beiträge live via Video-Präsentation und schriftlichen Tischvorlagen

-Bundestag/Bundesregierung/Landesregierungen

- Wirtschaft

- Menschenrechte

- entwicklungspolitische Kooperation

- Religionsfreiheit

Beitragende:

u. a. Dirk Wiese und MdB Omid Nouripour (Videos)

15:30

Kaffee/Tee

16:00

Drei Arbeitsgruppen

18:30

Abendessen

19:30

Video-Sequenzen mit Kolleg_innen aus Indien

20:30

Gespräche im Café Heuss

Sonntag, 4. Oktober 2020

08:00

Andacht

08:20

Frühstück und Zimmer räumen

09:15

Podiumsdiskussion

Welche Art der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit Indien sehen wir voraus, welche Konditionalität wollen wir?

Wie wird Politik in Indien gestaltet werden und was können wir vom Ausland aus beeinflussen?

Diskussion mit den Referierenden

11:00

Kaffee/Tee

11:15

Zusammenfassung der Ergebnisse
Perspektiven der Zusammenarbeit anhand der Podiumsergebnisse

12:45

Mittagessen und Ende der Tagung

Workshops

Workshop Nr. 1:

Kollektive Erfahrungen zur Krisenbewältigung in Indien

und die Solidarität mit indischen Partner_innen

Workshop Nr. 2:

Gute Praxis der Unterstützung und Zusammenarbeit

während und nach Covid-19

Workshop Nr. 3:

Welche Rolle spielen säkulare Zivilgesellschaft und Kirchen

für eine neue Solidarität?

Referierende

Leitung

Mauricio Salazar Mauricio Salazar
Studienleiter

Referenten / Mitwirkende

Solomon Benjamin
Verbindungsreferent, Evangelische Mission in Solidarität, Stuttgart

Dr. Michael Gottlob
Amnesty International, Berlin

Pfarrer Dr. Dieter Heidtmann
Generalsekretär der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS), Stuttgart

Rainer Hörig
Journalist und Publizist, Bonn

MdB Omid Nouripour
Bündnis 90/Die Grünen, Berlin

Manuela Ott
Koordinatorin Dalit Solidarität in Deutschland, Hamburg

Sabine Pabst
FIAN International e.V., Heidelberg

Theo Rathgeber
Adivasi Koordination Deutschland e.V. und Redaktion SÜDASIEN

Prof. Dr. Rupa Visnawath
Professorin für indische Religionen am Centre for Modern Indian Studies der Goerg-August-Universität Göttingen

MdB Dirk Wiese
SPD Bundestagsfraktion, Berlin

Weitere Infos

Tagungsnummer

430420

Preis

- bei Unterbringung im Einzelzimmer: 179,00 €
- bei Unterbringung im Zweibettzimmer: 161,70 €
- ohne Übernachtung und Frühstück: 113,60 €

Anmeldeschluss

03.10.2020

Zielgruppen

an Indien Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Internationale Politik, Europa
  • Soziales, Gesundheit

Kontakt

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-217

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

WebDoku-Service

Für Teilnehmer diese Tagung stehen 6 Datei/en zum Download zur Verfügung.
Zum Login

Kontakt

Mauricio Salazar

Mauricio Salazar

Studienleiter

E-Mail an: Mauricio Salazar

Tel.: 07164 79-239

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Susanne Heinzmann

Tel.: 07164 79-217

Download

Tagungs-Flyer als PDF