31.05. - 02.06.2019 Evangelische Akademie Bad Boll

Perspektiven für Demokratie und Gerechtigkeit in Sri Lanka

Perspectives for Democracy and Justice in Sri Lanka

Auch nach der Beendigung des Bürgerkrieges ist es in Sri Lanka noch zu keiner nachhaltigen Beilegung des Volksgruppenkonflikts oder gar zu einer gesellschaftlichen Aussöhnung zwischen den ethnischen Gruppen gekommen, die auf der Insel leben. Im vorwiegend tamilischen Norden besteht seit 2009 die Herausforderung darin, akzeptable Lebensbedingungen für die Menschen zu gewährleisten, die aus ihrer Heimat fliehen mussten. Auch die Grundlagen für eine ökonomische und soziale Partizipation sowie die faire Teilhabe der tamilischen Minderheit am politischen Prozess müssen verbessert werden.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Auch nach der Beendigung des Bürgerkrieges ist es in Sri Lanka noch zu keiner nachhaltigen Beilegung des Volksgruppenkonflikts oder gar zu einer gesellschaftlichen Aussöhnung zwischen den ethnischen Gruppen gekommen, die auf der Insel leben. Im vorwiegend tamilischen Norden besteht seit 2009 die Herausforderung darin, akzeptable Lebensbedingungen für die Menschen zu gewährleisten, die aus ihrer Heimat fliehen mussten. Auch die Grundlagen für eine ökonomische und soziale Partizipation sowie die faire Teilhabe der tamilischen Minderheit am politischen Prozess müssen verbessert werden.

Als ein weiterer Konfliktherd, der in jüngster Zeit aufgebrochen ist, gilt das als zunehmend angespannte Verhältnis zwischen der singhalesischen Mehrheitsbevölkerung und den „Muslimen“, wie man die ethnische Gruppe der Moors in Sri Lanka umgangssprachlich nennt. Wie verworren die allgemeine politische Lage im Land ist, war Ende 2018 zu sehen, als der amtierende Präsident Maithripala Sirisena, der seit 2015 im Amt ist, seinen Premierminister auf undemokratische Weise zugunsten des früheren Präsidenten Mahinda Rajapaksa ins Amt befördern und das Parlament auflösen wollte. Nur aufgrund nationaler und internationaler Proteste wurden die geplanten Maßnahmen rückgängig gemacht. Aber die Lage im Land bleibt weiterhin angespannt.

Herzliche Einladung!
Mauricio Salazar für das Vorbereitungsteam

Programm

Freitag, 31. Mai 2019

16:00

Ankunft und Anmeldung
Arrival and registration, Kaffee, Tee,
Cofee, Tea

18:30

Abendessen - Dinner

19:30

Begrüßung
Einführung in das Thema
Welcome Address
Introductory Address

Mauricio Salazar,

Vertreter_innen von INSD e.V. und GEKODEM e.V.

Representatives from INSD e.V. and GEKODEM e.V.

Vorstellungsrunde

Round of personal introductions

21:30

Kulturprogramm - Cultural program "Sadu Jana Raawa"

Moderation/Chair: Padmi Liyanage

mit Jeythilaka Bandara, angesehener Musiker und engagierter Bürgerrechtler aus Sri Lanka

Popular musician and human rights activist

Samstag, 1. Juni 2019

08:00

Andacht - Morning prayer

08:20

Frühstück - Breakfast

09:00

Warum Sri Lanka?
Ursachen und Auswirkungen des neuen Terrors
Die aktuelle Situation in Sri Lanka

Why Sri Lanka? Causes and effects of the new terror

The current situation in Sri Lanka

Saman Rathnapriya, Gewerkschafter aus Sri Lanka (aus Perspektive der singhalesischen Mehrheitsbevölkerung), Convener - Civil Society and Trade Union Collective, Colombo

Maharoof Fauzer, Menschenrechtsaktivist (aus Perspektive der muslimischen Minderheit)

Thillaiambalam Paramsothy, INSD (aus Perspektive der Tamilen)

Father Nandana, römisch-katholischer Pfarrer aus Kandy, Sri Lanka

Moderation/Chair: Sunanda Desapriya

10:30

Tee/Kaffeepause - Tea/Coffee

10:45

Herausforderungen bei der Wiederherstellung der ethnischen Harmonie und gebrochenen Rechtsstaatlichkeit

Challenges Facing the Reconstruciton of the Fractured Constitutional Legality

Namal Rajapaksha, Lawyers for Democracy, Colombo

Moderation/Chair: Dr. Theo Rathgeber

12:30

Mittagessen - Lunch

13:30

Die geopolitische Entwicklung in der Region -
die Rolle Chinas, Indiens, der USA ,der EU und der arabischen Welt in Sri Lanka

Geopolitical Developments in the Region -

the Role of China, India, the USA,the EU and the Arabi World in Sri Lanka

Dr. Theo Rathgeber, Sri Lanka Advocacy

Moderation/Chair: Thomas Seibert

14:30

Herausforderungen für lokale und regionale Aktivisten, die für die Stärkung der Demokratie arbeiten

Challenges Facing Local and Regional Activits Working to Strengthen Demoncracy

Ramboda Gedara Podimenike, Eastern United Women's Organisation, Kantale

Nadee Kammallaweera, Schauspielerin und Schriftstellerin/actress and writer, Colombo

Paramasivam Pushpaltha, Vertreterin des Teeplantagensektors/representing the tea sector

Moderation/Chair: Krishan Rajapakshe

15:30

Tee/Kaffeepause - Tea/Coffee

16:00

Podiumsdiskussion:
Perspektiven für Demokratie und Gerechtigkeit

Podium Discussion:

Perspectives for Democracy and Justice

Prof. Chandraguphta Thenuwara, University teacher for democracy, Colombo

Sunanda Deshapriya, Journalist, Genf/Colombo

Charles Antonidas, Forum Against Racism in Sri Lanka, U.K.

Nadee Kammallaweera

Moderation/Chair: Dr. Balendra Kandia

19:00

Abendessen - Dinner

20:30

Ausklang im Café Heuss -
Finale in Café Heuss

Sonntag, 2. Juni 2019

08:00

Andacht - Morning prayer

08:20

Frühstück - Breakfast

09:00

Welchen Beitrag können im Ausland lebende Sri Lankaner zum Schutz und zur Stärkung der Demokratie in Sri Lanka leisten?

What can Sri Lankans living abroad contribute to protecting and strengthen democracy in Sri Lanka?

Sivalingam Visuvalingam

Sundandra Deshapriya

Ranjith Henayaka-Lochbihler

Moderation/Chair: Krishna Subramania

10:45

Tee/Kaffee - Tea/Coffee

11:15

Networking Workshops und (parallel) Aktionsplanung der Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft in Sri Lanka und in der Diaspora

Networking Workshops and (parallel) Action Planning for Cooperation Between Civic Organisations in Sri Lanka and in the Diaspora

Moderation/Chair: Thillaiambalam Paramsothy

12:30

Berichte aus den Workshops
Nominieren eines Arbeitsausschusses/Working Commmitee

Reports from the Workshops

Nomination for a Working Commitee

Moderation/Chair: Hedwig Held

13:30

Mittagessen und Ende der Tagung
Lunch and Close

Referierende

Leitung

Mauricio Salazar Mauricio Salazar
Studienleiter

Referentinnen/Referenten

Charles Antonidas
Forum Against Racism in Sri Lanka, U.K.

Sunanda Deshapriya
Journalist, Genf/Colombo

Maharoof Fauzer
Menschenrechtsaktivist (aus Perspektive der singhalesischen Mehrheitsbevölkerung, Sri Lanka

Hedwig Held
GEKODEM, INSD, München

Ranjith Henayaka-Lochbihler
INSD, Berlin

Nadee Kammallaweera
Schauspielerin und Schriftstellerin, Colombo, Sri Lanka

Dr. Balendra Kandia
INSD, Stuttgart

Father Manatunga Nandana
römisch-katholischer Pfarrer, Kandy/Sri Lanka

Thillaiambalam Paramsothy
INSD

Ramboda Gedara Podimenike
Eastern United Women's Organisation, Kantale, Sri Lanka

Pramasivam Pushpaltha
Vertreterin des Teeplantagensektors, Sri Lanka

Namal Rajapaksha
Lawyers for Democracy, Colombo, Sri Lanka

Krishnan Rajapakshe
Berlin

Dr. Theo Rathgeber
Sri Lanka Advocacy, Kassel

Saman Rathnapriya
Convener, Civil Society and Trade Union Collective, Colombo, Sri Lanka

Thomas Seibert
medico international, Frankfurt

Krishna Subramania
INSD, Stuttgart

Prof. Chandraguptha Thenuwara
University teacher for democracy, Colombo, Sri Lanka

Sivalingam Visuvalingam
London

Weitere Infos

Tagungsnummer

430519

Preis

Pauschalpreis mit Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC 205,80 Euro
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC 171,20 Euro

Verpflegung
ohne Übernachtung
ohne Frühstück 77,20 Euro

Ermäßigung
Studierende, Auszubildende,Freiwilligendienst Leistende, Bezieher_innen von Arbeitslosengeld Stufe II (ALG II) und Flüchtlinge erhalten auf Antrag und Nachweis eine Ermäßigung in Höhe von 50% des für Erwachsene für die einzelne Tagung festgesetzten Preises.

Anmeldeschluss

31.05.2019

Zielgruppen

Akteure der Entwicklungszusammenarbeit und der internationalen Zusammenarbeit in der Region, Mitarbeitende von Hilfswerken, Organisationen und Stiftungen, zivilgesellschaftlich Engagierte, mit der Region Verbundene, zivile Friedensorganisationen, Ehrenamtliche und Hauptamtliche in der Flüchtlingsarbeit.

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Bundeszentrale für politische Bildung

Die Evangelische Akademie Bad Boll ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

Themengebiete

  • Internationale Politik, Europa
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisation

E-Mail an: susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-217

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

WebDoku-Service

Für Teilnehmer diese Tagung stehen 5 Datei/en zum Download zur Verfügung.
Zum Login

Kontakt

Mauricio Salazar

Mauricio Salazar

Studienleiter

E-Mail an: Mauricio Salazar

Tel.: 07164 79-239

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisation

E-Mail an: Susanne Heinzmann

Tel.: 07164 79-217

Download

Tagungs-Flyer als PDF