18.11. - 18.11.2019 Hospitalhof Stuttgart

Demonstrationen in Hongkong: Ist ein zweites Massaker zu erwarten?

Seit dem 30. Jahrestag des Massakers von Tiananmen am 4. Juni schaut die Welt auf die Demonstrationen in Hongkong. Die Bedrohung eines militärischen Eingreifens Chinas ist sehr real - auf der anderen Seite besteht die Hoffnung der Demonstranten, die 1997 garantierten Rechte auf Eigenstaatlichkeit bewahren zu können. Welche Szenarien sind zu erwarten und welche Rolle spielt hierbei die Wirtschaft? Was können westliche Regierungen bewirken, was kann ein jeder tun?

Eine Kooperation mit der Evangelischen Akademie Bad Boll und dem Hospitalhof Stuttgart

  • Referierende
  • Weitere Infos

Referierende

Leitung

Mauricio Salazar Mauricio Salazar
Studienleiter

Referenten / Mitwirkende

Dr. Henrik Jäger
Sinologe und Philosoph, Autor, Coach, Trier

Weitere Infos

Tagungsnummer

432019

Preis

kostenfrei

Anmeldung nicht erforderlich

Anmeldeschluss

18.11.2019

Zielgruppen

Alle an China, Menschenrechten und Politik Interessierten

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Hospitalhof Stuttgart

Themengebiete

  • Internationale Politik, Europa
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-217

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Mauricio Salazar

Mauricio Salazar

Studienleiter

E-Mail an: Mauricio Salazar

Tel.: 07164 79-239

Das Bild zeigt ein Portraitbild

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Susanne Heinzmann

Tel.: 07164 79-217

Download

Tagungs-Flyer als PDF