19.05. - 19.05.2020 Welthaus Stuttgart

Ausfall wegen Corona: Klimawandel verstärkt Schuldenkrisen

Workshop zum Thema in der entwicklungsbezogenen Bildung

Entwicklung braucht Entschuldung! Die Entwicklung vieler Länder wird durch die Last der Verschuldung blockiert. Die Lebensqualität der Menschen verschlechtert sich stetig und der Schuldendienst erfolgt auf Kosten von Umwelt und Gesellschaft. Doch wie machen wir diese Problematik sichtbar? Der Workshop stellt Bildungsmodule und Aktivitäten vor, die mit interaktiven Methoden in das Thema „Schuldenkrise” einführen und es vertiefen. Im Rahmen des didaktischen Konzepts „Globale Entwicklung im Kontext einer Bildung für nachhaltige Entwicklung” stellt die Tagung praktische Elemente zur Verfügung.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Hurrikan, Waldbrand – Schuldenkrise? Klimawandel und Staatsschulden stehen in einem dramatischen Zusammenhang. Zwar erleben auch große Klimasünder wie Australien oder Japan signifikanten materiellen Schaden bei klimawandelbedingten Extremereignissen, können ihn aber in der Regel (noch) aus eigener Kraft beheben. Meistens sind aber gerade diejenigen Länder am heftigsten betroffen, die nur begrenzt zum Klimawandel beitragen: So werden Wirbelstürme in der Karibik immer häufiger, und 2019 verwüstete ein Tropensturm mit nachfolgenden Überschwemmungen Mosambik.
Doch Länder wie Mosambik oder Haiti können nicht gleichzeitig ihre Schulden abbauen und in einen nachhaltigen Wiederaufbau investieren. Der Schuldenreport 2020 von Erlassjahr.de und Misereor zeigt, dass 124 von 154 untersuchten Ländern kritisch verschuldet sind oder ihre Auslandsschulden nicht mehr bedienen. Der Zusammenhang von Klimawandel und Staatsschulden ist dabei offensichtlich. Doch ein Entschuldungsmechanismus im Katastrophenfall ist nicht vorgesehen.
Politische Entschlossenheit ist notwendig, hierfür eine gesellschaftliche Problemwahrnehmung erforderlich. An dieser Stelle ist Bildung für nachhaltige Entwicklung gefragt!
Expert*innen stellen interaktive Methoden und Instrumente vor und möchten sie mit Ihnen weiterentwickeln, so dass sie in der schulischen (Sekundarstufe II) als auch außerschulischen Bildungsarbeit eingesetzt werden können.
Helfen Sie mit, die Öffentlichkeit für die Thematik zu sensibilisieren!


Wir laden Sie herzlich ein
Andrés Musacchio

Programm

Dienstag, 19. Mai 2020

09:30

Ankunft mit Kaffee und Gebäck

10:00

Begrüßung, Vorstellung der Teilnehmenden und Referentinnen

10:15

Einstieg: Zahlen und Fakten - Viereckenspiel

Zahlen und Fakten zum Zusammenhang von Klimawandel und Schulden

10:25

Was heißt hier Klimagerechtigkeit? - Weltspiel

Die Rechnung - Video

Klimasünder

Verletzlichkeit von Staaten

Schulden

11:15

Wer schuldet wem was?
Schätzspiel

Wer ist am stärksten verschuldet?
Berechnen und Argumentieren

Aktivitäten 3 und 4 aus Bildungsbroschüre

12:15

Schulden treffen Menschen - Schuldenjenga

Folgen von Staatsschulden für die Zivilgesellschaft

evtl. Alternative: z.B. ein Schritt vorwärts, angepasst an Klimawandel

12:30

Mittagspause

13:15

Wenn ein Land von einer Klimakatastrophe heimgesucht wird - Mystery

15:00

Kaffeepause

15:30

Zivilgesellschaft trifft Politik - Vortrag

Internationale Klimapolitik

Forderungen der Zivilgesellschaft

Kampagnenarbeit von Erlassjahr.de

16:15

Abschluss und Feedback

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Andrés Musacchio Prof. Dr. Andrés Musacchio
Studienleiter

Referenten / Mitwirkende

Eva-Maria Hartmann
Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e.V.

M.A. Mara Liebal
Bildungs- und Öffentlichkeitsreferentin von Erlassjahr.de, Düsseldorf

Weitere Infos

Tagungsnummer

640420

Preis

Kosten für Teilnahme mit Verpflegung je Person:5,00 €

Anmeldeschluss

15.05.2020

Zielgruppen

Multiplikator_innen für Globales Lernen aus Schulen und NRO, Eine Welt-Promoter_innen, BtE-Referent_innen, migrantische Organisationen, Lehrer_innen, Akteure der Entwicklungszusammenarbeit, interessierte Öffentlichkeit

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Welthaus Stuttgart

Themengebiete

  • Bildung, Erziehung
  • Arbeit, Wirtschaft

Kontakt

Kristin Tomaschko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: kristin.tomaschko@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-212

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Andrés Musacchio

E-Mail an: Andrés Musacchio

Tel.: 07164-79-288

Kristin Tomaschko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Kristin Tomaschko

Tel.: 07164 79-212

Download

Tagungs-Flyer als PDF