20.11. - 22.11.2020 Evangelische Akademie Bad Boll

Online-Veranstaltung: Never let a good crisis go to waste

Wie kann jetzt die internationale Wirtschaft sozial-ökologisch umgebaut werden?

Gibt es gegenwärtig eine Tendenz zur De-Globalisierung? Die Grenzen einer eng verflochtenen Weltwirtschaft werden deutlich spürbar: Ungleichgewichte im Handel, gravierende ökologische Probleme, soziale und geografische Ungleichheit in der Lebensqualität, Finanzkrisen und Regulierungslücken. Die Politik fühlt sich im Zugzwang.

Ist als Lösung nur eine protektionistische Politik „à la Trump“ denkbar, oder gibt es andere Alternativen? Deutlich wird: Ein nachhaltiges Deutschland steht vor großen Herausforderungen. Der Wandel betrifft den Kern des deutschen Wirtschaftsmotors, die internationale Verflechtung bei Exporten, Importen und Finanzströmen.

Bitte beachten

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet via Zoom statt. Details zur Anmeldung finden Sie unter dem Reiter "WEITERE INFOS"

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Gemäß dem Internationalen Währungsfonds ist die internationale Krise noch lange nicht beendet. Eine Folge der Corona-Pandemie ist, was kurz zuvor noch unmöglich erschien: Die wirtschaftliche, soziale und ökologische Krise wird wahrgenommen. Die internationale Dimension der Probleme ist dabei noch deutlicher geworden. Eine sozial-ökologische Transformation kann Deutschland nicht isoliert gelingen. Doch wie stehen die Chancen für einen raschen weltweiten Wandel? Damit möchten wir uns bei dieser Tagung intensiv beschäftigen.

Es besteht Einigkeit darüber, dass Covid-19 die Welt weitreichend verändert hat. Der Konsens löst sich aber schnell auf, sobald man über die genauen Charakteristika dieser Veränderungen diskutiert. Welche politischen Prozesse jetzt notwendig sind, was die bestehenden sozial-ökologischen Herausforderungen sind oder wie die internationalen wirtschaftlichen Verflechtungen gestaltet werden müssen, darüber ist die Öffentlichkeit uneinig und es werden widersprüchliche Interessen deutlich. Unsere eingeladenen Expert_innen sind daher gefragt, konkrete Erfahrungen aus ihren Arbeitsgebieten in die Tagung einzubringen.

Auf dieser Grundlage möchten wir gemeinsam alternative Wege und Lösungen für einen nachhaltigen Wandel in den internationalen Wirtschaftsbeziehungen diskutieren und (darum geht es schließlich) Utopien und Ziele für Deutschland, Europa und die Welt herausarbeiten.

Herzlich Willkommen
Andrés Musacchio
Romeo Edel

Programm

Freitag, 20. November 2020

18:30

Technische Probe

18:45

Begrüßung und Einführung

Prof. Dr. Andrés Musacchio

Romeo Edel

Dr. Jessica Stubenrauch

Prof. Dr. Rudi Kurz

19:00

Das Internationale Wirtschaftspanorama nach der Corona-Krise: Trends, Erwartungen und sozial-ökologische Herausforderungen

Dr. Jessica Stubenrauch

Prof. Dr. Rudi Kurz

Nina Treu

Prof. Dr. Antonio Andrioli

21:00

Ende des ersten Tages

Samstag, 21. November 2020

09:00

Global Governance und Klimakrise: Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Demokratisierung?

Prof. Dr. Ulrich Brand

10:00

Kurze Pause

10:10

Europäische Alternativen nach der Coronakrise: zwischen Austerität und sozial-ökologischer Transformation

Jonathan Barth

11:10

Mittagspause

13:00

Erst Kohle, dann Autos und bald Chemie? Sozial-ökologische Herausforderungen einer neuen Industriepolitik

Julia Eder

14:00

Kurze Pause

14:10

Transformative Potenziale in realpolitischen Auseinandersetzungen mit der deutschen Außenwirtschaftspolitik

Lia Polotzek

15:10

Kaffeepause

15:40

Internationale Lieferketten, Menschenrechte und Umweltfragen: Neue Formen des Nachhaltigkeitsmanagements

Prof. Dr. Frank Ebinger

16:00

Schlussdiskussion: Die Welt 2050 – wie sieht die Utopie einer sozial-ökologischen Weltwirtschaft aus?

Prof. Dr. Angelika Zahrnt

Helix Heyer

Janna Aljets

Tonny Nowshin

17:00

Ende des zweiten Tages

Sonntag, 22. November 2020

09:00

Sitzung des Arbeitskreises Wirtschaft und Finanzen
Sitzung des Arbeitskreises Internationale Umweltpolitik

10:30

Kaffeepause

11:00

Fortsetzung der Sitzung des Arbeitskreises Wirtschaft & Finanzen
Fortsetzung der Sitzung des Arbeitskreises Internationale Umweltpolitik

12:00

Ende der digitalen Arbeitstagung

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Andrés Musacchio Prof. Dr. Andrés Musacchio
Studienleiter

Romeo Edel Romeo Edel
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Referenten / Mitwirkende

Jana Aljets
Aktionbündnis "Sand im Getriebe"

Prof. Dr. Antonio Andrioli
Universidade Federal da Fronteira Sul, Chapecó

Jonathan Barth
Zoe Institut für zukunftsfähige Ökonomien, Bonn

Prof. Dr. Ulrich Brand
Stv Leiter des Instituts für Politikwissenschaft, Universität Wien

Prof. Dr. Frank Ebinger
Technische Hochschule Nürnberg

Julia Eder
wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Marie Jahoda - Otto Bauer Institut, Linz

Helix Heyer
Mitglied im Bundesvorstand der BUNDjugend, Stellv. Vorsitzende im Wissenschaftlichen Beirat des BUND

Prof. Dr. Rudi Kurz
Sprecher AK Wirtschaft und Finanzen, BUND, Tübingen

Tonny Nowshin
Urgewald, Berlin

Lia Polotzek
Referentin für Wirtschaft und Finanzen beim Bund für Umwelt und Naturschutz

Dr. Jessica Stubenrauch
Sprecherin AK Internationale Umweltpolitik, BUND, Leipzig

Nina Treu
Konzeptwerk Neue Ökonomie, Leipzig

Prof. Dr. Angelika Zahrnt
BUND Ehrenvorsitzende

Anmeldung

Bitte melden Sie sich unter dem Button "JETZT ANMELDEN" zur Veranstaltung an. Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung mit den Zugangsdaten für Zoom.

Weitere Infos

Tagungsnummer

640920

Preis

Tagungsgebühr 0,00€

Anmeldeschluss

16.11.2020

Zielgruppen

An Fragen von Nachhaltigkeit, Wachstumskritik und Wirtschaftspolitik Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Bundeszentrale für politische Bildung

Die Evangelische Akademie Bad Boll ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Kristin Tomaschko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: kristin.tomaschko@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-212

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Andrés Musacchio

E-Mail an: Andrés Musacchio

Tel.: 07164-79-288

Romeo Edel

Romeo Edel

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Romeo Edel

Tel.: 0711 229363-260

Romeo Edel

Kristin Tomaschko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Kristin Tomaschko

Tel.: 07164 79-212

Download

Tagungs-Flyer als PDF