22.07.2021, 16:30 - 19:00 Uhr, Online-Veranstaltung

Konjunktur und strukturelle Probleme der deutschen und europäischen Wirtschaft:

Perspektiven aus der Sicht der Gewerkschaften

2022 wird durch einen tiefen Wandel gekennzeichnet sein. Der wirtschaftliche Wiederaufbau nach der Corona-Pandemie und eine neue Regierung werden den Grundstein für eine tiefe Transforma-tion legen. Doch die Herausforderungen für die deutsche und europäische Wirtschaft haben tiefe-re Grundlagen: die Prekarisierung der Arbeit, eine drohende Arbeitslosigkeit in bestimmten Bran-chen, die digitale Transformation und die Klimakrise geben Sozialwissenschaftle_innen, Politi-ker_innen und Gewerkschafter_innen Anlass zur Sorge. Welche Politiken benötigen wir, um den Wandel zu gestalten? Ihre Beteiligung ist für eine Lenkung in die positive Richtung nötig

Bitte beachten

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet via Zoom statt. Details zur Anmeldung finden Sie unter dem Reiter "WEITERE INFOS"

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Die Corona-19 Pandemie traf die deutsche Wirtschaft im internationalen Vergleich zwar nicht besonders stark. Die Folgen sind jedoch deutlich sichtbar und für viele beunruhigend. Besonders auf dem „Arbeitsmarkt“ waren die Konsequenzen deutlich. Doch wie geht es weiter?
Prognosen wie die des Sachverständigenrats für Wirtschaft verlassen sich auf eine wirtschaftliche Erholung in den kommenden Monaten. Die Hauptfrage ist jedoch, ob diese Erholung zurück zur alten Normalität führen kann – und: Wollen wir überhaupt zurück zu dieser durchaus problembehafteten Normalität? Vor diesem Hintergrund möchten wir mit Expert_innen diskutieren, wie es weitergeht und welche Richtlinien im politischen und gewerkschaftlichen Bereich zu ziehen sind.
Die Veranstaltung ist der Auftakt der Reihe „Arbeitsmarkt und Sozialpolitik in der Postcoronazeit: Herausforderungen für die Gewerkschaften”. Als Einführung skizzieren wir zunächst die Probleme und Herausforderungen der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft aus Gewerkschaftssicht, um in den anschließenden Veranstaltungen zu konkreten Themen und spezifischen Fragen arbeiten zu können.
Unser Podium ermöglicht uns, die künftige „Normalität“ aus unterschiedlichen Blinkwinkeln zu analysieren. Können wir uns so langsam entspannen oder müssen wir eher sorgenvoll auf die Zukunft schauen?

Willkommen in unserem virtuellen Raum in Bad Boll
Andrés Musacchio

Programm

Donnerstag, 22. Juli 2021

16:20

Techniktest

16:30

Begrüßung und Einführung

Andrés Musacchio

Julia Friedrichs

16:45

Podiumsdiskussion: Konjunktur und strukturelle Wirtschaftsprobleme. Perspektiven der deutschen und europäischen Wirtschaft

Prof. Dr. Mechtild Schrooten

Torsten Windels

Prof. Dr. em. Rudi Kurz

17:30

Diskussion

18:15

Schlussfolgerungen

Andrés Musacchio

Julia Friedrichs

18:30

Ende der Veranstaltung

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Andrés Musacchio Prof. Dr. Andrés Musacchio
Studienleiter

Referenten / Mitwirkende

Julia Friedrich
Geschäftsführerin des DGB Baden-Württemberg

Prof. Dr. em. Rudi Kurz
Hochschule Pforzheim

Prof. Dr Mechtild Schrooten
Hochschule Bremen

Torsten Windels
Selbstständiger Ökonom

Weitere Infos

Tagungsnummer

641721

Anmeldeschluss

19.07.2021

Zielgruppen

Gewerkschafter_innen, Personalrät_innen, Betriebsrät_innen, Mitarbeitervertretungen, Unternehmer_innen, Sozialwissenschaftler, Journalisten und Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Online-Veranstaltung

Bundeszentrale für politische Bildung

Die Evangelische Akademie Bad Boll ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Gesellschaft, Staat, Recht

Anmeldung

Bitte melden Sie sich unter dem Button "JETZT ANMELDEN" zur Veranstaltung an. Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung mit den Zugangsdaten für Zoom.

Kontakt

Kristin Tomaschko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: kristin.tomaschko@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-212

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Andrés Musacchio

E-Mail an: Andrés Musacchio

Tel.: 07164-79-288

Kristin Tomaschko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Kristin Tomaschko

Tel.: 07164 79-212

Download

Tagungs-Flyer als PDF