10.11. - 11.11.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Neue Wege Migration gestalten

Die Zahl der Menschen, die freiwillig oder unfreiwillig außerhalb ihres Geburtslandes leben, nimmt zu. Am Beispiel der Produktion von Soja, Mais oder Palmöl setzen wir uns mit den komplexen Ursachen von Migration auseinander. An moderierten Tischen der „Konflikt-Küche“ diskutieren wir beim Essen Beispiele aus Afrika, Asien und Lateinamerika. Wie gehen wir mit den Themen Migration und Flucht um, wie mit Fragen der interkulturellen Öffnung und dem Zusammenleben? Ein Planspiel bringt Betroffene, Migrant_innen, Geflüchtete und Teilnehmende an einen Tisch.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Die Zahl der Menschen, die freiwillig oder unfreiwillig außerhalb ihres Geburtslandes leben, nimmt zu. Die Ursachen sind komplex und sehr unterschiedlich. Auch die Produktion von Nahrungsmitteln kann Ursache für Migration sein. Mit der „Konflikt-Küche“ wollen wir diese Zusammenhänge aufzeigen. Dazu werden wir an moderierten Tischen Beispiele aus Afrika, Asien und Lateinamerika besprechen. Da das, was wir essen, oft eine Migrationsgeschichte hat, reichen wir kleine kulinarische Kostproben.
Mit einem Planspiel wollen wir dann Reflexions- und Gestaltungsprozesse für neue Wege der Migration aufzeigen. Wir beschäftigen wir uns mit kommunalen Herausforderungen wie Wohnen, Arbeit, Ausbildung und Schule, Gesundheit, Alt werden und Zusammenleben. Gemeinsam entwickeln wir neue Wege. Spielen Sie mit!

Herzliche Einladung nach Bad Boll

Programm

Freitag, 10. November 2017

15:00

Ankommen und anmelden

15:30

Kaffee und Kuchen

16:00

Begrüßung durch das Vorbereitungsteam, Andres Musacchio und Mauricio Salazar

16:30

Neue Wege erkunden - Migration gestalten

Einführung

Was kann ein Planspiel dazu beitragen?

Erläuterung des Spiels

Michael Hebenstreit, Michael Rumpelt, Spielecht Spieleverlag

Roberto Leon, Berater

18:00

Aussprache im Plenum

18:30

Abendessen an den moderierten Tischen
"Konflikt-Küchen"
kochen mit leckeren Gerichten und Geschichten

Afrika - Ölpalme

mit Vera Nkenyi Ayemle und Gregson Erasmus

Asien - Soja

mit Diks Pasande

Lateinamerika - Bananen

mit Elena Muguruza

Musik und mehr

Margarita Barajas

21:00

Gespräche und Begegnungen im Café Heuss

Samstag, 11. November 2017

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:30

Planspiel "Begegnungsräume"

Wir diskutieren und spielen mit wichtigen Akteuren zum Thema Flucht und Migration

Die Akteure stellen sich vor

Wichtige Bereiche für das Planspiel sind:

- Wer sind die Flüchtlinge und Migranten

- Meine eigene Geschichte

- Ängste

- Unterkunft und Wohnen

- Schule und Ausbildung

- Gesundheit

- Alt werden

- Gender

- Umgang miteinander

11:00

Pause

12:30

Mittagessen

14:00

Lobby Kampagne

Wie werden Herausforderungen sichtbar gemacht?

15:00

Handlungsmöglichkeiten
Welche neuen Instrumente können uns helfen, einen neuen Weg zu finden?

15:30

Kaffeepause

16:30

Ergebnisse

17:00

Ende der Tagung

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Andrés Musacchio Prof. Dr. Andrés Musacchio
Studienleiter

Mauricio Salazar Mauricio Salazar
Studienleiter

Referenten / Mitwirkende

Vera Nkenyi Ayemle
Essslingen

Gregson Erasmus
Pfarrer, DiMOE (angefragt)

Michael Hebenstreit
Spielecht Spieleverlag & Beratung GbR, Karlsruhe

Roberto Leon
Berater, Karlsruhe

Paulino Miguel
Forum der Kulturen, Stuttgart

Elena Muguruza
Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e.V. (DEAB), Stuttgart

Diks Pasande
Muggensturm

Michael Rumpelt
Spielecht Spieleverlag & Beratung GbR, Karlsruhe

Tshamala Schweizer
Afrokids e.V., Korb

Gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst

Weitere Infos

Tagungsnummer

640417

Preis

Kursgebühr 30 Euro

Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit Dusche/WC 104,70 Euro
im Zweibettzimmer mit Dusche/WC 89,10 Euro

Verpflegung
ohne Übernachtung
ohne Frühstück 42,30 Euro

Studierende erhalten eine Ermäßigung von 50 % auf Kursgebühr und Übernachtungs- und Verpflegungskosten.
Weitere Ermäßigungen sind nach Absprache möglich.

Anmeldeschluss

10.11.2017

Zielgruppen

Mitarbeitende von Organisationen, die mit Migrant_innen und Geflüchteten arbeiten, Studierende, an Migrationsarbeit Interessierte und Migrant_innen, migrantische Organisationen

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Öko-Soziale Marktwirtschaft in Zeiten der Globalisierung
    Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Gemeinwohl als Handlungsziele von Politik und Ökonomie verankern helfen

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Internationale Politik, Europa

Kontakt

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisation

E-Mail an: susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-217

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Andrés Musacchio

E-Mail an: Andrés Musacchio

Tel.: 07164-79-288

Mauricio Salazar

Mauricio Salazar

Studienleiter

E-Mail an: Mauricio Salazar

Tel.: 07164 79-239

Mauricio Salazar

Susanne Heinzmann

Tagungsorganisation

E-Mail an: Susanne Heinzmann

Tel.: 07164 79-217

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF