05.11. - 06.11.2015 Bad Boll

Aufbruch in eine neue Führungskultur

Digitale und partizipative Arbeitswelt der Zukunft

Mit der digitalen Vernetzung rückt der Wunsch von Mitarbeitenden nach mehr Beteiligung in den Fokus. Gute Führung fördert Vielfalt, Kooperation und Teilhabe der Menschen und Meinungen am gemeinsamen Erfolg der Organisation. Wird es einen Aufbruch in eine neue digitale und partizipative Führungskultur in der Arbeitswelt geben? Welche Faktoren begünstigen oder hemmen diesen Pfad? Welche ethischen Vorstellungen und Menschenbilder stehen zur Debatte? Wie lassen sich die Dynamiken einer globalisierten Weltwirtschaft und der Weg des Internets zu einem globalen Informationsraum mit einer Führungskultur meistern, die den Prozessen und Menschen entspricht?

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt und damit die Arbeitsorganisation und Führungskultur. Auch die Anforderungen an die Qualifizierungen der Beschäftigten wandeln sich. Neue digitale Möglichkeiten, wie Cloud, Big Data, Smart Services und Industrie 4.0 ermöglichen Unternehmen neue Chancen.

Aber sie bergen auch Risiken, vor allem wenn es nicht gelingt, die Beschäftigten auf die Arbeitswelt von morgen vorzubereiten. Die Führungskräfte werden ihre Strategien überdenken müssen. In Zukunft wird noch mehr Flexibilität gefordert, agiles Handeln noch stärker im Fokus stehen als bisher. Eine zentrale Frage wird sein, wie man die Beschleunigung der Prozesse, die kostengünstigeren Wertschöpfungsketten und die individuellen Möglichkeiten, auf Kundenwünsche einzugehen, erfolgreich mit einer kommunikativen und partizipativen Führungskultur zusammenbringt.

Wie lassen sich Dynamiken einer globalisierten Weltwirtschaft und der Weg des Internets zu einem globalen Informationsraum mit einer werteorientierten Führungskultur steuern, die den Prozessen und Menschen entspricht? Was bedeutet Führung im Zeitalter globaler Märkte und virtueller Netzwerke? Welche ethischen Vorstellungen und Menschenbilder stehen zur Debatte?

Es braucht einen gut informierten Aufbruch in eine neue Führungskultur, um die digitale und partizipative Arbeitswelt der Zukunft zu gestalten. Dazu will diese Tagung Unternehmensverantwortliche, Führungskräfte, Betriebsräte und Beschäftigte einladen.

Herzliche Einladung in die Evangelische Akademie Bad Boll

Karl-Ulrich Gscheidle
Benjamin Diehl

Programm

Donnerstag, 5. November 2015

14:30

Willkommen bei Kaffee und Tee

15:00

Digitalisierung der Arbeitswelt und die Folgen für Menschen und Führungskultur

PD Dr. Andreas Boes

16:30

Pause

17:00

Chancen und Risiken der Digitalisierung für Unternehmenserfolg, Mitbestimmung und Führungskultur der Wirtschaft in Baden-Württemberg

Staatssekretär Peter Hofelich

18:30

Abendessen

20:00

Vom Kulturwandel und ehrbaren Kaufleuten - Was bedeutet Führung im Zeitalter globaler Märkte

Prof. Dr. Dr. Nils Ole Oermann

21:30

Geselliges Beisammensein im Café Heuss

Freitag, 6. November 2015

08:00

Morgenandacht in der Kapelle

08:30

Frühstück

09:15

Werteorientierte Unternehmensführung und partizipative Führungskultur

Prof. Dr. Matthias Schmidt

10:30

Vormittagskaffee

11:00

Chancen und Risiken für den Aufbruch in eine digitale und partizipative Führungskultur

Podiumsgespräch mit

Christoph Heermann, Dr. Josephine Hofmann, Peter Leppelt, Michael Prinzhorn, Prof. Dr. Matthias Schmidt;

Moderation: Benjamin Diehl und Karl-Ulrich Gscheidle

12:30

Mittagessen und Ende der Tagung

Referierende

Leitung

Karl-Ulrich Gscheidle Karl-Ulrich Gscheidle
Wirtschafts- und Sozialpfarrer

Benjamin Diehl;Studienleiter;Akademie für Führung und Verantwortung;Evangelische Akademie Bad Boll

Referenten

PD Dr. Andreas Boes
Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V., München
http://www.isf-muenchen.de/mitarbeiter/3/Andreas-Boes

Christoph Heermann
Geschäftsführer, Heermann Maschinenbau GmbH, Frickenhausen
http://www.hema-saegen.de/

Staatssekretär Peter Hofelich
Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart
https://mfw.baden-wuerttemberg.de/de/ministerium/staatssekretaer-peter-hofelich/

Dr. Josephine Hofmann
Competence Center Business Performance Management, Fraunhofer IAO, Stuttgart
http://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/

Peter Leppelt
Geschäftsführer, praemandatum GmbH, Hannover
https://praemandatum.de/

Prof. Dr. Dr. Nils Ole Oermann
Direktor des Instituts für Ethik und Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung an der Leuphana Universität Lüneburg, Lüneburg
http://www.leuphana.de/nils-ole-oermann.html

Michael Prinzhorn
Haufe-umantis AG, St. Gallen/Schweiz

Prof. Dr. Matthias Schmidt
Beuth Hochschule für Technik Berlin, Berlin
http://prof.beuth-hochschule.de/schmidt/

Weitere Infos

Tagungsnummer

270315

Preis


Kursgebühr 102,00 €

Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit
Dusche/WC 105,90 €
im Zweibettzimmer
mit Dusche/WC 91,30 €

Verpflegung
ohne Übernachtung 45,00 €

Ermäßigung auf Anfrage möglich.

Anmeldeschluss

31.10.2015

Zielgruppen

Mittelständische Unternehmer, Führungskräfte, Personalverantwortliche und Mitarbeiter aus Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleistung, öffentlichem Dienst, Krankenhäusern, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, Kultur und Kirchen

Veranstalter

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Reutlingen

Ort

Bad Boll Anreise

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Leitungskompetenz, Beruf
  • KDA

Kontakt

Petra Randecker

Sekretariat

E-Mail an: petra.randecker@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07121 161771

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Karl-Ulrich Gscheidle

Karl-Ulrich Gscheidle

Wirtschafts- und Sozialpfarrer

E-Mail an: Karl-Ulrich Gscheidle

Tel.: 07121-161771

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Petra Randecker

Sekretariat

E-Mail an: Petra Randecker

Tel.: 07121 161771

Download

Tagungs-Flyer als PDF