»Alarm-Schlagen« im Interesse der ­Öffentlichkeit

Auf einer Akademie-Tagung zum Thema »Grundrechte« wurde der Whistleblower-Preis an ehemalige Frankfurter Steuerfahnder verliehen

Die Steuerfahndung beim Finanzamt V in der Bankenmetropole Frankfurt war ein erfolgreiches Team. Bis es per Amtsverfügung von oben ausgebremst wurde. Die Ermittlungsbeamten verstanden die Welt nicht mehr. Sie protestierten auf dem Dienstwege und schließlich auch öffentlich. Die Folge:  Heute ist die Dienststelle aufgelöst, die Beamten sind zwangsversetzt oder wurden mittels zwielichtiger psychiatrischer Gutachten frühpensioniert.
Für ihre Beharrlichkeit, die Behinderung ihrer Ermittlungstätigkeit sowie die anschließende Zermürbung und Zerschlagung ihrer Abteilung transparent zu machen, erhielten die ehemaligen Steuerfahnder Rudolf Schmenger und Frank Wehrheim am 9. Mai 2009 in der Evangelischen Akademie Bad Boll den Whistleblower-Preis.
Mit der Bezeichnung Whistleblower werden couragierte Menschen benannt, die im öffentlichen Interesse oder aus gemeinnützigen Motiven auf schwerwiegende Missstände oder Fehlentwicklungen in ihrem Arbeits- oder Wirkungsbereich hinweisen und auf Abhilfe dringen.
Vergeben wird der Whistleblower-Preis von der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW) und IALANA, einer unabhängigen internationalen Organisation von Juristinnen und Juristen, die sich für gewaltfreie Konfliktlösungen engagieren.  Stattgefunden hat die Preisverleihung in der Evangelischen Akademie Bad Boll im Rahmen der Tagung »60 Jahre Grundrechte. Entwicklungen und Gefährdungen«. Die Ausrichter des Preises hatten diesen  Kontext gewählt, denn Grundrechte sind in erster Linie Abwehrrechte gegen staatliche Übergriffe. Sie garantieren die Basis zivilgesellschaftlichen Engagements und damit auch den Schutz all jener, die sich im öffentlichen Interesse nicht mundtot machen lassen.

Jury-Begründung für die Preisvergabe

Mehr zum Whistleblower-Preis auf der Website der VDW - Vereinigung Deutscher Wissenschaftler

Mehr über die Geschichte der Preisträger Schmenger, Wehrheim und Kollegen bei stern.de

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Miriam Kaufmann

Miriam Kaufmann

Referentin Stabsstelle Presse und Öffentlichkeit

E-Mail an: Miriam Kaufmann

Tel.: 07164 79-300