Dagmar Bürkardt verlässt die Akademie Bad Boll

Dagmar Bürkardt (© Martina Waiblinger)

Nach langjähriger Tätigkeit verlässt Dagmar Bürkardt zum 31. Dezember 2015 die Evangelische Akademie Bad Boll. 20 Jahre war sie als Studienleiterin im Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) in Stuttgart tätig und zehn Jahre im Dialogteam des Themenbereichs Wirtschaft, Globalisierung, Nachhaltigkeit in Bad Boll.

Nach dem Studium der Ökonomie und Politik arbeitete sie an der Technischen Universität Berlin in Forschungsprojekten zum Thema Arbeit und Gesundheit. 1985 wechselte sie zum KDA ins Regionalbüro der Evangelischen Akademie Bad Boll nach Stuttgart. Die Auseinandersetzung mit der Situation von Frauen in der Erwerbstätigkeit und frauenpolitischen Lösungsansätzen zählte über einen längeren Zeitraum zu ihren Schwerpunkten. Gemeinsam mit Akademiekolleginnen entwickelte sie verschiedene Frauenakademien, die in der frauenpolitischen Öffentlichkeit eine große Resonanz erzielten.

2005 wechselte sie als Studienleiterin ins Dialogteam nach Bad Boll. Im Themenbereich Wirtschaft, Globalisierung, Nachhaltigkeit wandte sie sich gesamtwirtschaftlichen Themen zu und übernahm die Koordination des Themenbereichs. Ein wichtiges Thema bildete die Arbeitsmarktpolitik. „Es war wichtig, dass es mit Bad Boll einen Ort gab, an dem man die Arbeitsmarktreformen diskutieren konnte, und dies mit WissenschaftlerInnen, die die Evaluationen durchführten und den PraktikerInnen, die sie in den Arbeitsagenturen und Jobcentern umsetzten und auch den Initiativen, die die Veränderungen kritisch begleiteten.“ Neben Debatten über die Zukunft des Sozialstaats, Fragen der Verteilungsgerechtigkeit und der europäischen Diskussion über Arbeitsbeziehungen und Arbeitspolitik beschäftigte sie sich in den vergangenen Jahren darüber hinaus verstärkt mit den Themen Wachstumskritik, Ökologie und Ökonomie.

Dagmar Bürkardt war gerne an der Akademie: „Ich hätte mir nie vorstellen können, so lange in der Akademie zu bleiben. Aber das Spannende an der Akademiearbeit ist ja, dass immer etwas Neues auf einen zukommt. Die Arbeit hier ist unwahrscheinlich vielfältig.“

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Mitarbeiter nicht gefunden